Forum: Politik
"110 untergetauchte Rechtsextreme": Minister Friedrich bauschte Nazi-Meldung auf
dapd

Peinliche Panne für CSU-Innenminister Friedrich: In einem Interview hatte er vor 110 untergetauchten Rechtsradikalen gewarnt, die per Haftbefehl gesucht würden. Nun stellt sein Staatssekretär klar: In 92 Fällen geht es um völlig unpolitische Delikte wie Fahrerflucht oder nicht bezahlten Kindesunterhalt.

Seite 2 von 3
r.muck 28.10.2012, 02:48
10. Nullnummer

Wie lange lässt Merkel bzw. Seehofer diese Nullnummer, dieses Sicherheitsrisiko noch an den Schalthebeln des Innenminsteriums?

Na ja, bei Seehofer kapier ich es ja noch, Friedrich war schon eine Verlegensheitslösung, er hat einfach niemand und es werden in absehbarer Zeit noch weniger *lach*.

Diese Meldung passt aber gut zu den der letzten Tage über die CSU.

Eine Truppe von Mauschlern, Manipulierern und Durchstechern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000422781 28.10.2012, 03:00
11. Merkels In-Kompetenz-Team

Entschuldigung, aber der Kerl ist absolut unfähig und inkompetent, dieses Amt auszufüllen: er hat vermutlich nur Titel und Einleitung des Berichts gelesen, auf den er sich da beruft. Hätte er den Bericht komplett gelesen, wäre ihm dieser grandiose Lapsus wohl nicht passiert.
Ein tolles Kompetenzteam, das die von uns (indirekt) gewählte Kanzlerin da seit 2009 einsetzt...
Mein Tipp: Von einer Wiederwahl (speziell in der Konstellation) wäre abzuraten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hobbysechs00 28.10.2012, 05:01
12. der Herr Minister sollte sich gefälligst einmal um die

Versteckte national sozialistische Gesinnung kümmern die in den köpfen vieler Staatsangestellten herum spukt.insbesondere wären hier die auslanderbehoerden und die Konsulat in anderen Ländern zu nennen. Wenn die Brüder Mojtaba und Sadinam Masoud berichten (Bestseller "unerwünscht ") dass beamten zu ausländischen Familien sagen: wir werden euch schon den spass an Deutschland verderben - oder ähnliche Sprüche - dann ist immer noch eine gefährliche GeistesHaltung zu bekämpfen. aber möglicherweise. leidet Herr f selbst darunter; wie mir scheint. Adorno hat übrigens 1940 in seinen Forschungen richtge Faktoren über die faschistische GemütsVerfassung herausgearbeitet. die drei wichtigsten : gestört und ablehnende Sexualität -überstrenge Reinlichkeitserziehung vorurteile gegenüber auslaendischen menschen. der Normalfall also bei vielen Bundesbürgern.der altKanzler Schmidt sagte einmal :ich traue den Deutschen nicht. damit meinte er diese versteckte Charakterschwaeche

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ronald1952 28.10.2012, 06:08
13. Bei Politikern heist es immer,

Zitat von sysop
Peinliche Panne für CSU-Innenminister Friedrich: In einem Interview hatte er vor 110 untergetauchten Rechtsradikalen gewarnt, die per Haftbefehl gesucht würden. Nun stellt sein Staatssekretär klar: In 92 Fällen geht es um völlig unpolitische Delikte wie Fahrerflucht oder nicht bezahlten Kindesunterhalt.
" Bauscht auf", andere nennen das Lügen zum eigenen Vorteil. Wer Reguliert eigendlich unsere Politiker und weist diese zurecht bei solchen Entgleisungen? Oder haben unsere Politiker mittlerweile so was wie einen Gott-Komplex, so nach dem Motte ich darf alles Tun was ich will? Hauptsache es kommt mir zugute? Oder sind diese Herrschaften einfach nur Verblödet? Krank vielleicht? Es ist jeden Tag dasselbe mit diesen Herrschaften und langsam fallen mir auch keine Namensgebungen mehr für diese Herrschaften ein, ohne Beleidigend zu werden. Wenn wir uns so benehmen würden wie die Politiker und so offensichtlich Lügen, würden wir sogenannte normale Bürger sofort aus jeder Arbeitsstelle fliegen, denn kein Chef würde sich so etwas gefallen lassen. Aber vielleicht liegt es auch daran, daß viele dieser Politiker einfach eines nicht haben was uns Bürger ausmacht, Charakter nähmlich. Nun, Charakter kann man nicht kaufen und auch nicht erlernen. Entweder man hat ihn, oder man hat ihn nicht.
schönen Tag noch,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
borgdrone 28.10.2012, 06:52
14. Hallo Wach

Herr Friedrich möchte uns immer noch gern sensibilisieren, dabei scheint ihm jedes Mittel "Recht" zu sein. So erfahren wir doch nun seit Monaten schon, dass die Ursachen der Bekämpfung von rechtsradikalen Gewalttaten an ganz anderer Stelle haken.

Ein Jahr Später und Friedrich gibt seinen "Trip" immer noch nicht auf: http://waschtrommler.org/2011/06/25/hallo-wach-hans-peter-friedrich/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
matbhmx 28.10.2012, 06:58
15.

Zitat von sysop
Peinliche Panne für CSU-Innenminister Friedrich ....
Es gibt hier keine "peinliche Panne" des Ministers. Der Mann ist an sich einfach nur peinlich ... genauso, wie alle CSU-Granden. Man sehe sich nur Söder an, Seehofer usw. Auch die Verbraucherministerin fällt im Wesentlichen dadurch auf, dass sie politische arg verbraucht ist. Die CSU wird nur in Bayern gewählt. Und dort hat sie Ihre Hochburgen in den ländlich strukturierten Gebieten. D. h.: CSU und Intellekt schließen sich in weiten Teilen aus. Und deswegen wird in der CSU politisch draufgehauen. Einfache, gradlinige, klare, undifferenzierte Aussagen - die kommen beim einfachen Wähler an. Dumm nur, dass die politische Weltlage äußerst differenziert ist und sich dem Engstirnweltlagebild von Seehofer & Co. so gar nicht fügen will!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dabbeljou 28.10.2012, 07:46
16. Herr Friedrich kommt von der CSU

Diese Herren bauschen gewöhnlich alles auf, was den Fokus auf ihre eigene Bedeutung lenken könnteZiemlich erbärmlich, wenn man das nötig hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
digitalesradiergummi 28.10.2012, 08:13
17. SPONL bauscht Aufbauschen Friedrichs auf

Zitat von sysop
Peinliche Panne für CSU-Innenminister Friedrich: In einem Interview hatte er vor 110 untergetauchten Rechtsradikalen gewarnt, die per Haftbefehl gesucht würden. Nun stellt sein Staatssekretär klar: In 92 Fällen geht es um völlig unpolitische Delikte wie Fahrerflucht oder nicht bezahlten Kindesunterhalt.
Wenn 18 Rechtsradikale längerfristig untertauchen können,
dann sucht die Polizei nicht richtig,
oder die 18 haben Netzwerke von 1001 Rechtsradikalen,
oder der Verfassungschutz lässt sie gewähren
und beobachet sie, dass könnte Hintergrund
sein, dass die Polizei nicht richtig sucht.
Ob 18 oder 110 ist egal.
Mehr als einer, und schon der,
ist zuviel.
Da ist nichts aufgebauscht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gaia71 28.10.2012, 10:27
18. Sie haben Recht

Zitat von ronald1952
" Bauscht auf", andere nennen das Lügen zum eigenen Vorteil. Wer Reguliert eigendlich unsere Politiker und weist diese zurecht bei solchen Entgleisungen? Oder haben unsere Politiker mittlerweile so was wie einen Gott-Komplex, so nach dem Motte ich darf alles Tun was ich will? Hauptsache es kommt mir zugute? Oder sind diese Herrschaften einfach nur Verblödet? Krank vielleicht? Es ist jeden Tag dasselbe mit diesen Herrschaften und langsam fallen mir auch keine Namensgebungen mehr für diese Herrschaften ein, ohne Beleidigend zu werden. Wenn wir uns so benehmen würden wie die Politiker und so offensichtlich Lügen, würden wir sogenannte normale Bürger sofort aus jeder Arbeitsstelle fliegen, denn kein Chef würde sich so etwas gefallen lassen. Aber vielleicht liegt es auch daran, daß viele dieser Politiker einfach eines nicht haben was uns Bürger ausmacht, Charakter nähmlich. Nun, Charakter kann man nicht kaufen und auch nicht erlernen. Entweder man hat ihn, oder man hat ihn nicht. schönen Tag noch,
Danke für Ihren Beitrag, der den Nagel auf den Kopf trifft und damit dürfte sich auch der neue ganz üble Angriff auf das Fernmeldegeheimnis erklären.

Lieber SPIEGEL,
Warum berichten Sie net darüber?
Bei heise-online wird schon die ganze Woche darüber heftig diskutiert, wie man das Fernmeldegeheimnis per neuem Gesetz aushöhlen will und welche Konsequenzen das für uns BürgerInnen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
discotieren 28.10.2012, 12:43
19. Ja, seltsam ...

... offenbar glaubt man dem BMI-Sprech, man erfülle mit dem Gesetzesvorhaben nur die Forderungen des Bundesverfassunsgerichts. Das ist eine üble Formulierung, denn das BVerfG hat diese Grundrechtseingriffe keinesfalls gefordert, sondern nur bescheinigt, dass das Verhalten der Ermittlungsbehörden bisher illegal war. Also: Zunächst mal eine Ohrfeige für BMI Friedrich. BMI Friedrich, du Jurist, hast gegen das Gesetz verstoßen lassen, verstehst du? Der Gesetzesverstoß lag darin, dass man in unsere Grundrechte als Bürger eingegriffen hat, ohne dazu befugt zu sein. Nun erst will BMI Friedrich sich die Befugnis geben lassen. Dies als "das Gericht will, dass wir die Befugnisse bekommen" zu plakatieren und die Journalisten nachschwätzen zu lassen, ist einfach nur dämlich. Und, wenn es ein BMI tut: gefährlich für uns alle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3