Forum: Politik
30. Jahrestag : Heimatministerium muss Geld für Einheits-Feierlichkeiten nachfordern
Bernd von Jutrczenka / DPA

Für die Festakte zum 30. Jahrestag der Deutschen Einheit verlangt Horst Seehofers Ministerium kurzfristig zusätzliche 61 Millionen Euro. In der Begründung heißt es: "Das Bedürfnis ist unvorhergesehen".

Seite 4 von 6
igel_52 30.04.2019, 12:23
30. Sachlichkeit geht immer mehr verloren

In Foren wie diesem wird blind gebasht was das Zeug hält. So funktionieren keine Gesellschaften. Hätte im Ministerium von König Robert jemand solch eine Nachforderung gestellt für Feiern zum 10 Jahrestag der Abschaltung des letzten Kernkraftwerks, was würde dann hier abgehen ? Und daß Frau Klöckner nicht aus einem bayerischen Tal kommt und der CDU angehört beweist einmal mehr daß es vielen nicht um die Sache geht. Egal was Partei A macht, alles s... , und alles was Partei B macht ist super, ohne nachdenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Proggy 30.04.2019, 12:29
31. Was wird gefeiert?

...und was soll jetzt an diesem Ereignis gefeiert werden?
Der Soli, die Milliarden-Ausgaben oder die seit 30 Jahren aufgeschobene Sanierung der westlichen Infrastruktur?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
umoja 30.04.2019, 12:30
32. Unvorhergesehen

Findet man bei einem unvorhergesehen Bedürfnis nicht schnell einen geeigneten Ort, geht's meistens in die Hose.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mikhop75 30.04.2019, 12:31
33. unverhältnismäßig viel für 30 Jahre

bei 50 Jahre kann man drüber diskutieren, ob 61 Millionen angebracht sind, aber nicht bei 30. Da will sich wohl einer wieder Stimmen erkaufen. Politiker vom anderen Stern...das Geld ist anderswo besser angelegt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
detschroe 30.04.2019, 12:35
34. Ja der Horst aus Bayern

Da fragt man sich doch, ob der Sie noch alle auf der Latte hat. Der ist doch Heimatminister. Anscheinend nur fürs Bier und Jodellland. Der ist auch zu jung, der war anscheinend noch heranwachsend als die Mauer fiel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jo126 30.04.2019, 12:44
35. Diskutieren?

Zitat von mikhop75
bei 50 Jahre kann man drüber diskutieren, ob 61 Millionen angebracht sind, aber nicht bei 30. Da will sich wohl einer wieder Stimmen erkaufen. Politiker vom anderen Stern...das Geld ist anderswo besser angelegt...
Was gibt es bei 61 Millionen Euro für eine Sause zu diskutieren? Wieso erdreisten sich Politiker, sich mit Steuergeldern selber feiern zu wollen? 61 Millionen Euro - die Wenigsten von uns werden so viel Geld auf einen Haufen sehen. Wenn wir so generös mit unserem Staatsgeld umgehen, kann es dem Land ja nur bestens gehen. Aber dann kommt mir bloß nicht mit Steuererhöhungen! Oder irgendwelchen sonstigen Abgaben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
28zwei27 30.04.2019, 12:48
36. 30 Jahre Dauerfeier!

Zitat von Freifrau von Hase
Da lässt sich viel Geld sparen. Gibt eh nix zu feiern.....
Wieso? Gehen Sie nicht gern auf Feiern wenn alles bezahlt wird? Sie nichts mitbringen müssen? Sie sich über die ganze Zeit komplett schlecht benehmen dürfen? Un keiner fragt, ob Sie überhaupt eingeladen waren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bennic 30.04.2019, 12:49
37. Budget-Trickser

Das ist doch nicht wieder ein billiger Trick von Herrn Seehofer. Erstmal der normaler Budgetpoker im Rahmen der Haushaltsverhandlungen und dann: UPS, haben wir doch glatt ein so wichtiges und unabdingbares Jubiläum übersehen. In einer normalen Firma gibt das kein Zusatzbudget, sondern muss kompensiert werden und vielleicht auch nicht soviel dafür veranschlagt werden. Aber was ist schon normal in den deutschen Ministerien?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fthoe 30.04.2019, 12:52
38.

Jetzt drehen einige völlig durch... Mir kommt es vor als habe man in Berlin zu viel Geld und suche dringend nach Wegen dies endlich auszugeben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Innenverteidiger 30.04.2019, 12:53
39. Heimat - wo ?

Für den Heimatminister ist natürlich nur der Freistaat gemeint, nicht die schnöde Republik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 6