Forum: Politik
40 brenzlige Situationen: Russland und der Westen riskieren die Eskalation
DPA/ RIA Novosti / Kremlin Pool

Die Russlandkrise hat in den vergangenen Monaten häufiger als bisher bekannt vor einer Eskalation gestanden. Nach Informationen des SPIEGEL gab es Dutzende gefährliche militärische Zwischenfälle, bei einigen hätte es Todesopfer geben können.

Seite 1 von 6
ak-73 09.11.2014, 08:21
1. Volker Rühe

...darf hier wohl kaum als unparteiisch oder neutral gelten.

Aber Deeskalation ist hier in der Tat geboten.

Beitrag melden
hannibal.ff 09.11.2014, 08:22
2. 3/40

gehen also auf die Kappe von Russland. Und die anderen 37?

Beitrag melden
tinosaurus 09.11.2014, 08:32
3. Neurussland

Großmachtgelüste wie auch der Hitler-Stalin-Pakt zeigen, wie Putin denkt und welche Ziele er verfolgz. Ein Nachgeben und Zurückweichen wird in seinen Augen als Schwäche ausgelegt und das wird wiederum kein Einlenken bzw. Besonnenheit bewirken. Leider. Da haben sich die Russen tatsächlich einen Psychopathen eingehandelt, der seine Macht und seine gefährlichen Spiele so schnell nicht aufgeben wird.

Beitrag melden
olivervöl 09.11.2014, 08:41
4. Militärische Zurückhaltung

Das ist sicherlich eine gute Idee. Warum sollen das nur nur die anderen?

Beitrag melden
women_1900 09.11.2014, 08:43
5.

Wäre es nicht ehrliche so zu formulieren:
der Westen riskiert die Eskalation mit Russland?
Weshalb werden denn so weise Männer wie z.B. Gorbatschow so hartnäckig ignoriert?

Beitrag melden
RDetzer 09.11.2014, 08:49
6. ??

Politische Zurückhaltung - warum, wozu?

Beitrag melden
wolli1969 09.11.2014, 08:57
7. Zurückhaltung oder klare Grenzen aufzeigen?

Putin ist wie ein kleines Kind, das erzogen werden muss. Die Frage ist ob dies Antiautoritär geschied oder eher normal. Ersteres funktioniert bei kleinen Kindern nicht.

Beitrag melden
derbadener 09.11.2014, 09:03
8.

Putin will nicht provozieren sondern einschüchtern. Er macht es wie er es im Kampfsport gelernt hat "drück dem Gegner einen Griff rein und führe ihn bis du ihn werfen kannst". Dabei überschätzt er die Möglichkeiten Russlands und unterschätzt den Willen des Westens. Ich kann mich nur Hr Rühe anschließen.

Beitrag melden
wo_st 09.11.2014, 09:19
9. Wir sind das Volk

Jetzt sollten wir, wie zum Mauerfall vor 25 Jahren, wieder unseren Frieden einfordern und sagen "Wir sind das Volk". Ich glaube nicht das der Nichtpolitiker diesen möglichen Krieg will.

Beitrag melden
Seite 1 von 6
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!