Forum: Politik
551.574.942 Euro: Wofür man die Drohnen-Millionen ausgeben könnte
DPA

Gruseliges Schulessen, pleitebedrohte Kommunen, Schlaglöcher: Was könnte man nicht alles ändern in Deutschland, wäre nur das Geld da. Die gut 500 Millionen Euro, die in das gescheiterte Drohnenprojekt flossen, wären anderswo gut angelegt gewesen. Zehn Ideen.

Seite 17 von 17
!!!Fovea!!! 06.06.2013, 09:05
160.

Zitat von narzissenfee999
Angeblich ist ja die Mehrheit der Deutschen für Steuererhöhungen. Wer´s glaubt.
Ich bin auch für Steuererhöhungen, aber nicht weil die Rot-Grüne Truppe das will, sondern weil es den Deutschen viel zu gut geht.

Ja, das meine ich! Denn wenn es dem Michl schlecht gehen würde, warum geht er denn nicht auf die Straße und spielt "Wutbürger"?

Der Michl denkt nämlich nicht, er wundert sich nur, das "hier mal 10.-€ mehr, da mal 20.-€, dies und jenes für 5.-€" und dann fragt er sich, wo das Geld geblieben ist.
Würde der Staat ehrlich sein und sagen X-Prozent auf das, so dass der Michl es spürt, dann würde sich sein Protest stärker ausleben. Der Staat lebt ja nach dem Prinzip "Kleinvieh macht auch Mist", capiche?

Solange der Michl belogen werden will, z. B. Bio - Lebensmittel (= teurer Preis): Der Begriff "Bio" ist bei Lebensmitteln nicht geschützt, daher kann jeder Erzeuger auf seine Verpackung "Bio" draufschreiben, was passiert? Der Michl kauft "Bio", zahlt mehr, lebt aber nicht gesünder. Daher Steuern rauf, damit der Hirnkasten mal anspringt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
friedrichshagen 06.06.2013, 10:20
161. was sind 500 Mio zu mehreren Mrd.€

Nun wird Hr. Minister angezählt.
Der Reg. Bürgermeister v.Berlin, Hr. Wowereit wird von der gleichen Partei -.SPD- im Amt gehalte.
Alles nur reine Machtpolitik, Verarschung der Wähler.
Die Politiker wollen Macht halten oder erringen, nicht dem Wähler dienen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
redspot 06.06.2013, 14:00
162.

Zitat von !!!Fovea!!!
Ich bin auch für Steuererhöhungen, aber nicht weil die Rot-Grüne Truppe das will, sondern weil es den Deutschen viel zu gut geht.
Sie möchten also Steuern erhöhen, weil es den Deutschen ihrer Meinung nach zu gut geht? Von solchen "Michls", die stets besser wissen was für den Rest der anderen "Michls" das Beste ist, haben wir bei Rot-Grün leider schon genug.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 17 von 17