Forum: Politik
Aberkennung des Sonderstatus: Indischer Premier Modi verteidigt Kaschmir-Entscheidung
HARISH TYAGI/EPA-EFE/REX

Indien wird die Verwaltung der Kaschmir-Region neu regeln, mehr direkten Einfluss nehmen. Der Rivale Pakistan, der ebenfalls Anspruch auf das Gebiet erhebt, reagiert gereizt. Was verspricht sich der indische Premier von dem Schritt?

Seite 1 von 2
ctrader62 08.08.2019, 21:43
1. Ein mögliches Armageddon mit einem Viertel der Menschheit

Ungeheuer viele Menschen haben durch den Streit schon ihr Leben verloren. Der überhastete Abzug der Briten im Jahr 1947 und die durchgesetzte Aufteilung des Subkontinents nach Religionszugehörigkeit in Indien und Pakistan führte zu dramatischen Vertreibungen mit einer halben Million Toten. Pakistan mit 200 Millionen Einwohnern ist mittlerweile wohl auch in der militärischen und zivilen Elite viel extremistischer als es noch vor 20 Jahren der Fall war. Die umfangreichen religiösen "Schulungen" nach dem Motto "der Feind meines Feindes ist mein Freund" in den 80er Jahren zeigen auch hier ihre Spuren (der Westen radikalisierte ganze Bevölkerungsgruppen, damit diese dann gegen die Sowjets in Afghanistan kämpfen). In Indien und Pakistan leben zusammen 1,55 Milliarden Menschen, 20% der Menschheit. Beide haben Atomarsenale, beide haben durchaus auch radikale Elemente, die durch religiöse Einflüsse auch völlig suizidal werden könnten.
Ein Stellvertreterkrieg um die Macht zwischen Sunniten und Schiiten (Saudi-Arabien vs. Iran) könnte ein kleines Scharmützel sein gegenüber einem möglichen Armageddon zwischen bitter verfeindeten Atommächten.
Mich wundert es wirklich, warum das in den Nachrichten im öffentlich-rechtlichen Fernsehen keinen bemerkbaren Platz findet. Auch die UNO ist nicht ständig im Sicherheitsrat damit beschäftigt.
Von außen betrachtet radikalisieren sich beide Länder, Pakistan in der fast unbeschränkten Bedeutung der Religion, Indien in einem sich verstärkenden Nationalismus und der Radikalisierung vieler Hindus. Wenn man sich noch dazu die Lage in Myanmar (Vertreibung der Muslime) und Indonesien (Radikalisierung und Blasphemiegesetze) anschaut, dann könnten hier die Länder von mehr als 2 Milliarden Menschen schnell im Feuer stehen. So ganz nebenher noch möglicherweise ein Konflikt um HongKong und Taiwan .... ich glaube, es würde sich lohnen die Aufmerksamkeit der Politik auf diese Region zu richten, anstatt sich am Feinstaub in Stuttgart und Sperrungen von Landstraßen in Tirol fest zu beißen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark2@mailinator.com 08.08.2019, 22:05
2.

Tja, einerseits und andererseits. Gäbe man Kaschmir frei, würde es bestimmt schnell von einer der 3 Seiten besetzt. Beläßt man den Sonderstatus, geht das Problem ewig weiter und immer droht der Atomkrieg. Assimiliert man das Gebiet, geht irgendwann das Problem weg, aber man tut den Kaschmiris Unrecht. Egal was man macht, es ist immer falsch. Und im Kern liegt das auch daran, daß dort oben eine wichtige Wasserquelle liegt, die man nicht fremd kontrollieren lassen will. Am Ende des Tages gibt es Völker wie die Kurden, die Palästinenser, die Tibeter und eben die Kaschmiris, die permanent daran gehindert werden, in Ruhe ihr eigenes Schicksal auf eigenem Boden zu bestimmen. Sehr frustrierend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abuyazid 08.08.2019, 22:20
3. Radikaler Hindu

Dieser Narendra Modi ist wirklich ein verlogener Kerl. Geht zu jedem Hindu Guru holt sich den Segen und spirituellen Frieden und zieht hintenrum solche Aktionen ab. Ich war mal in Nepal ein schmuckhändler meinte mal zu mir der Modi sei ein radikaler Hindu... Nun glaub ich es.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FloFloFlo 08.08.2019, 22:36
4.

Es gibt nur ein einziges Indien, alles andere hat eben zu der heutigen Situation geführt....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RDetzer 08.08.2019, 22:52
5. Premierminister Modi

meint natürlich indische "wirtschaftliche Entwicklung und Frieden", das hat er allerdings nicht gesagt. Heute versucht er, das Kashmir Problem zu einem Teil des indischen Problems werden zu lassen, als gäbe es nicht genug davon. Indien und Pakistan sind insofern autark, als der Besitz einer Atomwaffe mit der größt anzunehmenden Gewalthoheit angesehen wird. Es gibt echt besseres.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mischling 09.08.2019, 00:03
6. Zwischen den Fronten

Beide Länder sind einfach nur Dumm!
Ich bin ein Inder und ein Pakistaner und nun ein Deutscher.
Denn jeweils ein Elternteil von mir ist in Indien geboren und der andere in Pakistan.
Beide haben sich gefunden und mich zur Welt gebracht.
Ich habe in beiden Ländern gelebt und bin zur Schule gegangen bis ich nach Deutschland gekommen bin.

Das traurige daran ist, dass meine Familie in Indien über meine Familie in Pakistan schimpft und umgekehrt genauso. Jedoch beiden Familien je Elternteil lieben mich.

In beiden Ländern wird das Gleiche gegessen und die Sprache ist ein und die Selbe.
Wenn die armen Menschen genug Bildung in beiden Ländern hätten, dann würden diese dummen Konflikte nicht vorhanden sein. Möglicherweise geht es hier bei den Hintermännern (Eliten) nur ums Macht und Geld. Das einfache Volk interessiert niemanden.

Naja, wollte mal meine Meinung loswerden.
Ich liebe meine deutsche Frau mit der ich 3 Kindern habe.
Wir sind eine normale muslimische Familie.
Und aus meiner Lebenserfahrung erziehe ich meine Kinder ohne diese nationale Denkweise auf.

Ich hoffe, dass irgendwann die Menschheit lernt in Frieden zu leben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pecreativ 09.08.2019, 00:03
7. Modi weiss nur

zu genau das in der jetzige Lage weder China noch die USA auf einen weiteren Konflikt scharf sind. Er hat von Putin gelernt Fakten zu schaffen (Krim) und den Rest danach einfach auszusitzen.
Trump wird gar nicht wissen um was es überhaupt geht und wenn er dann bei Boris nachfragt was damals 1947 eigentlich los war..............
Hoffentlich bewahrt die EU einen klaren Kopf und Neutralität.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nandiux 09.08.2019, 01:09
8.

Als ob die Welt nicht schon genug Krisenherde hat. Jetzt muss wieder in Kaschmir gezündelt werden. Es ist einfach nur ernüchternd und traurig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HanzWachner 09.08.2019, 01:27
9. Als Anregung zum Thema...

…sollte man den Text von Pankay Mishra in der edition Suhrkamp "Die große Regression, eine internationale Debatte über die geistige Situation der Zeit" lesen. Ein kluger Kopf mit klarem Blick.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2