Forum: Politik
Abgeordnetenhaus-Wahl: SPD stärkste Kraft in Berlin - AfD bei 12 Prozent
DPA

Berlins Bürgermeister Michael Müller kann aller Voraussicht nach im Amt bleiben: Prognosen zufolge kommt die SPD auf 23 Prozent. Die CDU muss um den zweiten Platz bangen.

Seite 2 von 34
hoppla_h 18.09.2016, 18:12
10. Schade

Die Berliner haben falsch gewählt: Die Klatsche für SPD/CDU war nicht ausreichend. Kleine Zwischenfrage für die Wahlanalyse: Wie haben die Briefwähler gewählt? - Wie vielen 'betreuten' Wählern wurde die Hand geführt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iffelsine 18.09.2016, 18:13
11. Tja Frau Merkel...

...das war´s dann für sie ! Gottseidank ! Noch mehr Willkommensrufe verträgt Deutschland nicht. Und wir Wähler vertragen auch nicht, das sie sich nicht einmal entschuldigen für den Mist, den sie angerichtet haben ! Geschweige denn, ihren Fehler einsehen. Und 18% ist immer noch zu viel für die CDU ! Aber das wird mit ihrer störrischen Haltung noch weniger bis Ende 2017 !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wpeitze 18.09.2016, 18:13
12. Wegen der höheren Wahlbeteiligung

sollten auch die absoluten Zahlen der abgegebenen Stimmen im Vergleich zu 2011 dargestellt werden, um zu erkennen, ob die Parteien ihr Potential abrufen konnten oder nicht; hatte in MV überraschende Ergebnisse.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
newliberal 18.09.2016, 18:14
13. Den Sozialismus in seinem Lauf

hält weder Ochs noch Esel auf.

Erich H. - 1989

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wauz 18.09.2016, 18:14
14. Wahlgewinner mit 23 Prozent ?

Sowohl CDU als auch SPD haben die Wahl klar verloren. Die Groko marschiert stramm ins Kleinparteien-Lager. Trotz der Hürde beginnt jetzt eine Zersplitterung, die sehr verdächtig nach Weimarer Republik aussieht. Politische Entwürfe fehlen völlig - keine Partei hat irgendetwas als Weiterwurschteln wie bisher im Kessel. Die Frage ist nur, wie gerührt wird. Aber warmes Wasser bleibt warmes Wasser, ohne Kraut und Kartoffeln macht die Suppe nicht satt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uli-schmitt 18.09.2016, 18:15
15. Oha

Das heisst, das in Berlin absolut mehr Menschen AFD gewählt haben als in MV. Wird nun auch solch ein Bashing folgen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
digitus_medius 18.09.2016, 18:15
16. Korrektur

Afd fünftstärkste Kraft - die Korrektur war überfällig. Jetzt sind sie da, wo sie hin gehören.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alternativloser_user 18.09.2016, 18:15
17. Wahlgewinner ?

Ich würde ja eher die Linken, FDP und die AfD als Wahlgewinner bezeichnen, da das die einzigen Parteien sind, die Stimmen hinzugewonnen haben.
Alle anderen haben doch Stimmen verloren.

Interessant ist auch, dass die "Mitte" aus CDU, SPD und Grünen so starke Verluste hat, und die Randparteien gewinnen. Das zeigt doch, dass viele Leute sich von den bisherigen Regierungsparteien nicht mehr vertreten fühlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Geissinger 18.09.2016, 18:16
18. Armutszeugnis

Diese Wahl ist fuer die etablierten Parteien SPD und CDU im Vergleich zu frueheren Ergebnissen ein Armutszeugnis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hf1205 18.09.2016, 18:17
19. Wie man sieht

lieben die Berliner wohl Chaos, Korruption, Unfähigkeit, Kriminalität, anders kann man das Wahlergebnis nicht interpretieren. Wen immer noch die Grünen 27 % der Stimmen bekommen, die Linke gleichviel, dann kann man als Nicht-Berliner nur noch den Kopf schütteln.
Aber was sonst soll man von einer Stadt und deren Bewohner erwarten, die seit 71 Jahren am Tropf hängen und vom Rest der Republik durchgefüttert wurde?
Weiter so, bald endet das in Berlin mit einem großen Crash, Teile der Stadt sind ja jetzt schon fest in der Hand krimineller Vereinigungen aller Art.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 34