Forum: Politik
Abgeschossenes Flugobjekt: USA vermuten Russland hinter Drohnen-Einsatz
AFP/ Anadolu Agency

Wer steuerte die Drohne, die von der türkischen Luftwaffe abgeschossen wurde? In Washington ist man überzeugt: Russland war's. Moskau jedoch wiegelt ab - die eigene Flotte sei komplett.

Seite 2 von 10
sachse78 16.10.2015, 18:43
10. Ich finde

Die kann man noch nutzen. Sieht neuwertig aus. Die Türkei kann ja mal die gemäßigten Rebellen fragen, ob die sowas brauchen könnten.
Achja...auf jeden Fall russisch. Ich erkenne Putins Feilenschliff sofort. Die hat er 2007 im Winterurlaub geschnitzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DidiViefie 16.10.2015, 18:44
11. Wie immer

WennAmerika vermutet, dann ist es für Westerner die Wahrheit. Amerikas Strategie wird völlig ignoriert. Destabilisierung!Der NO , Lybien sind nur die letzten Beispiele.Afghanistan fällt uns derzeit auch wieder auf die Füße. Noch mehr junge Leben opfern für den Schwachsinn eines Kriegsverbrechers, GWB. Der nächste wartet schon. TRUMP.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roughneckgermany 16.10.2015, 18:52
12.

Birnen ungleich Äpfel.

Es sieht nach einer Orlan10 aus. Ob sich das durch genauere Untersuchungen bestätigt, bleibt abzuwarten. Möglicherweise war das UAV eine Leihgabe Russlands an Syrien. Somit dürfte die Aussage "alle Drohnen sicher gelandet" richtig sein.

Was aber dieser Bericht jetzt mit den UAV der Amerikaner oder der Bombardierung des Krankenhauses in Afghanistan zu tun hat, entzieht sich im Gegensatz zu anderen Kommentatoren meiner Kenntnis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
morph2k8 16.10.2015, 18:53
13. Natürlich abgeschossen...

wäre das ein Abschuss mit einer Rakete, wäre davon wohl nicht viel übrig geblieben. Und so ein Ding mit den Board-MGs treffen eher unwahrscheinlich. Und nach dem Sturz soll das Ding noch ganz sein? Lieber SPON. Ich hielt mal viel von euch. Ich kann mir nicht erklären, warum ich eure "glaubhaften" Meldungen überhaupt noch lese...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
johnnypistolero 16.10.2015, 18:55
14. könnte...

auch mal wieder eine gezielte aktion der usa sein..so wie in den 80er und 90ern, als die sozialisten in schweden regierten und sich den russen annäherten, die amis schickten uboote vor die schwedische küste, und liessen nur die periskope sichten, aber immer so, das es bemerkt wurde, so streute man zwietracht zwischen russen und schweden... und genau das, machen die amis wohl hier nun, um die russen zu diskreditieren

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ka-sp 16.10.2015, 18:55
15.

Ist das nur ein Beispielfoto? Ich gehe davon aus, dass die Türken diesen Spielzeug auf keinen Fall mit einem Kampfjet oder Hubschrauber verwechseln konnten, wie es in den nachrichten zuerst hieß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stephan-MichaelPatzke 16.10.2015, 18:58
16. Warnung an die Drohne

Die Türken haben die Drohne also dreimal gewarnt.
So eine ungehorsame Drohne aber auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
egoneiermann 16.10.2015, 18:59
17.

Zitat von demokroete
das wusste man in den USA schon, dass es die Russen waren.
Naja, vor einer Stunde wusste viele hier im FOrum noch, dass es eine amerikanische sein muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
silenced 16.10.2015, 18:59
18.

Warum ist da ein Seil um die Drohne welches offensichtlich im Baum befestigt ist? Wer macht so einen Aufwand?

Womit genau wurde die Drohne denn abgeschossen? Da sieht nach allem aus, aber nicht nach einem Abschuss, schon gar nicht von einem Flugzeug aus (mir ist bewusst, daß eine Luftwaffe auch bewaffnete Bodentruppen hat), und mit einer Flak mit Sicherheit auch nicht.

Fragen über Fragen. Die USA haben mit Sicherheit ganze Sammlungen Drohnen anderer Länder ... so wie die Deutschen Polnische Uniformen hatten in Gleiwitz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
UweZ+ 16.10.2015, 19:00
19.

Soll das ein Witz sein...?

"Türkische Kampfflugzeuge" hätten (gleich im Verband?) ein propellergetriebenes Modellflugzeug mit grob drei Meter Spannweite und höchstens ein paar zehn kg Gesamtgewicht "unter Beschuss" genommen...??

Und das zierliche Ding liegt nachfolgend weitgehend intakt im Gras...???

Herr im Himmel - wenn ein einziger Kampfjet auch nur zu nahe an dem putzigen Ding vorbeifliegt, dann zerlegt dessen erzeugte Luftdruckwelle, respektive dessen strunksnormaler Triebwerksausstoss so eine OFFENSICHTLICH zierliche Konstruktion in tausend Stücke...!

Selbst wenn ein Kampfjet im Anflug so ein Leichtgewicht mit Marshmallos beschösse, käme das Leichtgewicht doch bereits kaputter auf der Erdoberfläche an, als es jetzt dort liegt...:-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 10