Forum: Politik
Abschiebungen ins Kriegsgebiet: Wie Erdogan den Flüchtlingsdeal torpediert
Burhan Ozbilici/AP

Die EU zahlt der Türkei Geld, damit das Land Flüchtlinge von Europa fernhält. Nun soll die Erdogan-Regierung Syrer ins Kriegsgebiet abgeschoben haben. Kippt der EU-Türkei-Deal?

Seite 1 von 14
Nonvaio01 06.08.2019, 10:00
1. Wie immer

warum so nett Spon. Die EU bezahlt einen Diktator umd ungeliebrte Menschen fernzuhalten, und ignoriert wissentlich die Menschenrechts verletzungen der Tuerkei.

Also die EU muss wirlich nicht von Menschen rechten reden. Voelliger Hohn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
habel 06.08.2019, 10:05
2. interssant:

...die EU zahlt...jaja.

Vor allem Deutschland hat ja auch gezahlt, kein Wort in den Medien....
Da könnte man doch mal nachhaken, bei der Bundeskanzlerin...
Das wird noch nicht "die Post abgehen"... mit unserer Situation in Lummerland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
and777 06.08.2019, 10:07
3. Rumgeiere

Ohne rumeiern geht es bei der EU natürlich nicht. Wenn man endlich zwischen Kriegsflüchtlingen aus Syrien und Wirtschaftsflüchtlichen aus den Maghreb-Staaten u.A. konsequent unterschiede und alle Nichtkriegsflüchtlinge konsequent ablehnte bzw. zurückführte und daneben v.a. klarstellte, dass alle Kriegsflüchtlinge und deren zukünftige Kinder nach Kriegsende obligatorisch zum Wiederaufbau zurückgehen, dann wäre in der EU selbst ohne die Vizegrad-Länder ausreichend Kapazität und v.a. Akzeptanz. Aber mit der Merkelschen grünen Agenda pfuscht man immer so weiter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
siryanow 06.08.2019, 10:07
4. EU Erdogan Flüchtlinge

Es ist Schande und Verbrechen . Länder in Nordafrika die nicht so reich sind wie Europa ospitieren Flüchtlinge in einer Menge derer sich die EU schämen sollte. Die EU nimmt mit ihrer Flüchtlingspolitik in Kauf das Mittelmeer zum Massengrab zu machen . Es gibt bereits Stimmen die Trump ein humaneres Umgehen mit den Flüchlingen aus Mittel-und Südamerika bescheinigen. Man kann sein Gewissen nicht beruhigen indem Erdogan , Lybien und andere bezahlt werden um die Drecksarbeit zu erledigen . Wenn die EU diesen Weg voranschreitet verkommt diese Politik zu einer Art „Naziterror“

Beitrag melden Antworten / Zitieren
delta120 06.08.2019, 10:07
5. Ähnliche Ideen hatte der Westen auch

Es war ca. 2014 zu Beginn der Flüchtlingspolitik, als der Westen meinte, wir drehen den Flüchtlingslagern in der Türkei das Geld ab, dann kehren die Flüchtlinge nach Syrien zurück und kämpfen gegen Assad. Das ging bekanntlich schief und die Türkei wird das auch noch begreifen, das Flüchtlinge schlechte Soldaten sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mursol 06.08.2019, 10:09
6. Europa zahlt nicht

Fristgerecht und stellt Bedingungen
Türkei geht hier in Vorleistung und muss seinem Geld hinterherrennen.
Das Ziel ist doch jedes Abkommens das die Ursache für Flucht bekämpft wird.
Somit können die Flüchtlinge zurück wenn es durch türkische Sicherheit gewährleistet ist !
Deswegen drängt Erdogan auf ein Korridor der wiederum von Europa dich Waffen Lieferungen torpediert wird!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatherted98 06.08.2019, 10:10
7. es gibt keinen...

...offiziellen Flüchtlings-Deal zwischen Deutschland und der Türkei....auch nicht zwischen der Türkei und der EU.....es gibt mündliche Vereinbarungen und Zahlungen der EU an die Türkei....auf Papier und unterschrieben ist gar nichts. Hier von einem DEAL zu sprechen....was einem Vertrag entspräche....ist einfach nur falsch und weckt beim Leser völlig falsche Vorstellungen. Auch der offizielle Wortlaut der Bundesregierung spricht allein von einer "Übereinkunft".....niemand ist hier an irgendetwas vertraglich gebunden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flosse66 06.08.2019, 10:13
8.

Die EU hatte mehr als 2 Jahre Zeit, sich auf eine Lösung des Flüchtlingsproblems zu einigen, 2 Jahre Zeit, eine Verhandlungslösung für den Syrienkonflikt zu finden. Statt dessen haben wir zugesehen, wie Menschen im Mittelmeer ertrinken, wie die Briten eine Tragikkomödie aufführen, wie die neue Kaste der Politclowns in Washington oder Rom Chaos zum Prinzip machten.
Wer mit dem Teufel essen will, braucht einen langen Löffel. Es wäre schön, wenn die Wertegemeinschaft sich auf ihre Werte besinnen würde...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andtimestoodstill1 06.08.2019, 10:14
9. Aha

Na sieh mal einer an. Die wollen keine Syrer mehr. Sind die Türken jetzt Rassisten? Sind die Türken jetzt auch alte weisse Männer? Oder regiert einfach die Logik und der gesunde Menschenverstand? Ist ne einfache Frage.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 14