Forum: Politik
Abschuss von MH17: Uno-Resolution soll Separatisten Einhalt gebieten
DPA

Die Lage am Absturzort von Flug MH17 ist empörend: Immer noch behindern Separatisten die Sucharbeiten. Die Rufe nach Konsequenzen mehren sich, bei der Uno wie bei der EU - doch die Ohnmacht des Westens ist offensichtlich.

Seite 23 von 79
enni3 21.07.2014, 10:17
220.

Zitat von esopherah
Wie immer muss die Frage lauten, wer hätte einen Vorteil vom dem Abschuss? Die Seperatisten so wenig, wie Assad beim Giftgas (PS: hier ist mittlerweile klar, dass es nicht Assad war, auch wenn die deutsche Presse das nicht für Erwänenswert hält). Für mich steht fest, auch dank der deutschen unglaubwürdigen Berichterstattung, das war mal wieder eine Falsflag attack von Blackwater aka CIA oder direkt von der Junta.
Selbst die Russen wissen, dass es die Seperatisten waren, weswegen Putin konsequent auch nur die Schuld gen Ukraine damit begründet, dass es ohne eine militärische Intervention nicht dazu gekommen wäre und Kiew den Luftraum nicht gesperrt hat. Kein Satz aus Moskau, die Maschine könnte ja auch von jemand anderem abgeschossen worden sein. Fragen Sie sich mal warum.
Und die ständige Frage, wem es nützt, ist langsam unerträglich. Ein "Versehen" passiert nicht im Sinne des Nutzens, deswegen ist es ja ein Versehen.

Zitat von u.m.
2001 hat die ukrainische Armee ein russisches zivil Flugzeug über dem schwarzem Meer abgeschlossen. das wird aber zurzeit nicht erwähnt, passt wohl nichtt ins Bild. ..
Selbstverständlich wird auch darüber berichtet, wie auch über den Abschuss der iranischen Maschine durch die USA und der südkoreanischen Maschine durch die Russen. Das sind Randinformationen, die gelegentlich erwähnt werden, mit dem aktuellen Fall aber nichts zu tun haben. Auch 2001 war es ein Unfall im Rahmen eines Manövers. Genauso wie hier wahrscheinlich keine Absicht vorliegt.

Aber mit Ihrer Argumentation kann man auch mal ganz einfach behaupten, die Russen wären es gewesen, die haben ja schließlich auch schon mal ne Maschine fälschlicherweise abgeschossen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sebastian Schmidt 21.07.2014, 10:17
221. Oder

Zitat von mc6206
was die Umstände für den Abschuss waren? Einfacher Irrtum oder wurde eine Militärmaschine angezielt die sich hinter dem Zivilflug versteckte und wobei die Raketenstellung nicht wusste, dass da ein Zivilflug war.
fand gar kein Beschuss statt, und bei einem Abdrängmanöver seitens der Militärmaschine ist die MH17 dann abgestürzt. Sie war weit vom Kurs ab zum Zeitpunkt des Absturzes.

Interessant: http://www.tagesspiegel.de/politik/n...9708310-2.html

und auch: http://www.faz.net/aktuell/gesellsch...-13007101.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Regulisssima 21.07.2014, 10:18
222.

Es würde auch Ihnen besser zu Gesicht stehen, die Opfer des russischen Staatsterrorismus zu beklagen, aber all die Polemik können wir uns schenken.
Sie werden es sehen: Am Ende des Jahres werden in EU nur noch akkreditierte Russen sein, der Rest wird wieder daheim im Putin-Reich sein.
Wenn Sie das verhindern wollen, sollten Sie nicht auf die Hilfe deutscher Richter hoffen.



Zitat von Desert Fox
Wenn man sich manche dieser Kommentare hier anschaut, sind diese hart an der Grenze der Strafbarkeit. Ich glaube, manche Kommentatoren haben noch nie von Dingen wie "Volksverhetzung", "Verleumdung" oder dergleichen gehört. Bei Kommentaren a´la "Alle Russen aus der EU herausschaffen" oder "Massenmord und Leichenfledderei durch Russland" gehen definitiv zu weit. Sollte dies in dieser Form hier so weiter betrieben werden, werden bald Anzeigen folgen. Und nicht nur gegen die Kommentatoren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mal so mal so 21.07.2014, 10:18
223. ich habe lieber

Zitat von j.c78.
Im Gegensatz zur Krim - wo er nachweislich die Welt schamlos belogen hat - schweigt Putin in diesem Fall... Das sagt jedoch auch schon viel aus...
jemand der redet, wenn er was zu sagen hat und dies auch noch wahr ist. sie haben lieber einen kerry, der dauernd "beweise" erfindet und wenn er sie vorlegen soll sich schnell zu einem anderen krisengebiet äussert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans58 21.07.2014, 10:18
224.

Zitat von justine37
Da das Stimmen/Video einen Zeit-Stempel von 16.07.hat muss man davon ausgehen,dass es gefälscht ist- - - Ein deutscher Richter würde. der UKR Regierung wegen Fälschung verurteilen.,wenn es dürfte.
Das Zeitstempel-Thema ist bisher in allen Diskussionen aufgeführt und danach plausibel erläutert worden. Laden Sie heute ein Video auf you tube hoch, notieren sich Datum und Uhrzeit und schauen dann nach dem Zeit-Stempel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
duke_van_hudde 21.07.2014, 10:18
225. Hmm

Erste Frage die sich stellt warum fliegen dort normale Flugzeuge rum.

Für mich hat das die Fluggeselltschaft um sprit zu sparen die Passasierge mit voller absicht in Gefahr gebracht.

Dann fällt dne USA ihre ganzen Lügen wieder uaf die Füsse. Wer glaubt nach dne ganzne Irakkriegslügen den USA noch ein Wort. Tja und besonders wer glaubt den US Gehimdiensten ein Wort der muss shcon ziemlich verblendet sein.

War hier passiert ist wird eh nie wirklich aufgekläft werden und die Shculdfrage damit auch nicht abgesehen von der Fluggesellschaft die auf Gurnd von Gewinnstreben hier das Leben von zig Menschen zerstört hat. Glauben kann man in diesne Fall keinen weder den USA noch Russland oder ihren Verbündeten in der Ukraine.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nixkapital 21.07.2014, 10:18
226. ...

Zitat von Palmstroem
Mit Pflugscharen kann man eben nichts gegen Raketen machen. "Frieden schaffen ohne Waffen" funktioniert nicht - ohne militärisches Drohpotential wird man nicht ernst genommen - nicht einmal von besoffenen Banden - und von Putin schon gar nicht. Man hat Obama den Friedensnobelpreis dafür überreicht, die USA aus Konflikten rauszuhalten und nun ist überall Krieg!
...deswegen sind andere in der Politik und Sie nicht. Wer droht, darf nicht bluffen. Was das für Konsequenzen hat, können Sie überall nachlesen. Ein Geschichtsbuch hilft schon mal...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sponleser22 21.07.2014, 10:18
227. zivilisiert?

Kriegt jetzt auch der letzte mit, daß man bei den Russen nicht die üblichen Maßstäbe einer zivilisierten Gesellschaft nach europäischen Maßstäben sprechen kann? Wenn ich sehe, was sich auf den Feldern und Dörfern der Abschußstelle abspielt, werde ich an Zeitreisen-Filme erinnert, bei denen eine handvoll Menschen plötzlich im Mittelalter landet und einer archaisch anmutenden Zivilisation mit sehr fremdartigen Handlungsmaßstäben ausgesetzt ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karl-felix 21.07.2014, 10:19
228. Und

Zitat von der.belgarath
den Kriegstreiber Putin mit wirklich spürbaren, ja sogar schmerzhaften Sanktionen dazu zu veranlassen, die nicht etwa klammheimliche, sondern dreist offene Konfliktschürung über seine Söldnertruppen in der Ostukraine einzustellen. Da bin ich auch gerne bereit, höhere Energiepreise zu zahlen!
was hat das mit der abgestürzten Maschine zu tun ? Egal, ob nun ukrainisches Militär oder Separatisten die abgeschossen haben das Problem ist in einem Bürgerkriegsgebiet der freie und gesicherte Zugang.

Dass Sie Putin nicht mögen und jetzt dieses fürchterliche Unglück politisch instrumentalisieren wollen, hat wohl jeder verstanden. Löst aber nicht das Problem.
War vielleicht doch nicht so klug, Janukovich zu stürzen.
Ich denke, wir haben die Dummheit unserer Politiker gewaltig unterschätzt. Selbst jetzt, nach diesem fürchterlichen Unglück und dem Leid der Hinterbliebenen , lassen die die Situation immer noch weiter eskalieren und bieten so Kriegstreibern wie Ihnen auch noch eine Plattform.

Wenn die wirklich Waffenruhe in der Ostukraine wollen, müssen die nur die Finanzierung dieses Bürgerkrieges einstellen. Die Oligarchen werden ihre Milliarden nicht einsetzen um Raketen in der Gegend rumzuschiessen. Bedingung ganz einfach : Solange noch ein Schuss fällt, gibt's keine Milliarden aus dem Westen . Und Ruhe ist.
Dann noch Referenden statt Bomben - und Frieden ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ingenör79 21.07.2014, 10:19
229. Wieviel Zahlt

Zitat von Eckhard
In den interaktiven Kommentarbereichen der Online-Leitmedien in Deutschland stand nicht Russland, sondern der US-angeführte Westen als Initiatoren des Ukraine-Konflikts mehrheitlich (90%) da. Das interessiert natürlich nicht die Medien, durch permanente Wiederholung und das Aufbauen neuer Entwicklungen auf diesen, werden wir quantitativ (aber nicht qualitativ) "überzeugt". Wann können wir etwas dagegen machen? Russland wird durch dieses Manipulationen in eine kriegerische Auseinandersetzung getrieben - auch durch deutsche Medien. Wenn wir tatsächlich auf unserem Boden wieder einen Konflikt mit Russland haben werden, weiß ich an wem ich mich als Schuldige schadlos halten werde.
GRU eigentlich für so einen Beitrag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 23 von 79