Forum: Politik
Abstimmung in Russland: Beobachter zählen tausende Verstöße bei Putin-Wahl
REUTERS

Russland wählt seinen Präsidenten, Favorit Wladimir Putin hat nur schwache Gegenkandidaten zugelassen - und schon jetzt mehren sich Berichte über Unregelmäßigkeiten. Oppositionelle klagen trotzdem über fragwürdige Listen, defekte Webcams - und bezahlte Wähler, die mehrfach abstimmen.

Seite 1 von 13
aronsperber 04.03.2012, 15:02
1. Ochrana-Demokratur

Ein ehemaliger KGB-Mann ist heute der starke Mann der russischen Demokratur.

Der unverwüstliche Ungeist der Ochrana « Aron Sperber

Von den Anschlägen von 9/11 bis zum Erdbeben von Haiti ist Russland immer noch federführend beim Verbreiten der imperialsten antiimperialistischen Verschwörungstheorien.

Da man an die eigenen (frei erfundenen) Unterstellungen über westliche „False-Flag“- und „Strategie der Spannung“-Anschläge jedoch selbst glaubt, fühlt man sich natürlich selbst auch dazu berechtigt, genauso wie der Feind zu handeln.

Der zweite Tschetschenienkrieg wurde nach einer Serie von ominösen Sprengstoffanschlägen begonnen:

BBC News | Europe | Ryazan 'bomb' was security service exercise

Ein paar Tage vor der Wahl wird nun ein Mordkomplott gegen Putin aufgedeckt.

Russische Zweifler an Putins offiziellen Wahrheiten riskieren im Gegensatz zu den westlichen „Truthern“ ihr Leben:

Kein “WikiLeaks-Geheimnis” « Aron Sperber

Beitrag melden Antworten / Zitieren
arthur_dannenberg 04.03.2012, 15:05
2. Golos

Zitat von sysop
Russland wählt seinen Präsidenten, Favorit Wladimir Putin hat nur schwache Gegenkandidaten zugelassen - und schon jetzt mehren sich Berichte über Unregelmäßigkeiten. Oppositionelle klagen trotzdem über fragwürdige Listen, defekte Webcams - und bezahlte Wähler, die mehrfach abstimmen.
Das ist eine Wort-für-Wort-Widergabe eines und denselben Textes, der bereits bei Welt und FAZ erschienen ist. Die "unabhängige" Organisation Golos widergibt auf ihrer Karte alle Angaben über Unregelmäßigkeiten, die sie bekommt, ohne ihre Echtheit zu überprüfen. Daher sah sie sich zur Aussage gezwungen, sie tüge keine Verantwortung für Echtheit der Angaben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andreas58 04.03.2012, 15:06
3. wir wählen

in der EU so lange bis das Ergebnis stimmt !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
batmanmk 04.03.2012, 15:12
4. Experten

Zitat von aronsperber
Ein ehemaliger KGB-Mann ist heute der starke Mann der russischen Demokratur. Von den Anschlägen von 9/11 bis zum Erdbeben von Haiti ist Russland immer noch federführend beim Verbreiten der imperialsten antiimperialistischen Verschwörungstheorien. Da man an die eigenen (frei erfundenen) Unterstellungen über westliche „False-Flag“- und „Strategie der Spannung“-Anschläge jedoch selbst glaubt, fühlt man sich natürlich selbst auch dazu berechtigt, genauso wie der Feind zu handeln. Der zweite Tschetschenienkrieg wurde nach einer Serie von ominösen Sprengstoffanschlägen begonnen: Ein paar Tage vor der Wahl wird nun ein Mordkomplott gegen Putin aufgedeckt. Russische Zweifler an Putins offiziellen Wahrheiten riskieren im Gegensatz zu den westlichen „Truthern“ ihr Leben:
Zum Thema "Verbreitung von Verschwörungstheorien" scheinen Sie ja ausgewiesener Experte zu sein. Zum Artikel: Es ist de russischen Volk völlig egal, was die US-Botschaft in Form von dollarfinanzierten GoLOS-Schattenmännern verlautbaren lässt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Witalij 04.03.2012, 15:15
5. In der Tat?

"Favorit Wladimir Putin hat nur schwache Gegenkandidaten zugelassen". Alles ist ganz umgekehrt: Wie immer sind auf der Kandidatenliste nur Schlüsselfiguren der Opposition. Wenn Herr Autor bei Namen nicht zugelassene starke Kandidaten nennt, wäre ich ihm sehr dankbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
arthur_dannenberg 04.03.2012, 15:19
6.

Zitat von Andreas58
in der EU so lange bis das Ergebnis stimmt !
Wohl gemerkt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alew 04.03.2012, 15:19
7.

Zitat von arthur_dannenberg
Das ist eine Wort-für-Wort-Widergabe eines und denselben Textes, der bereits bei Welt und FAZ erschienen ist. Die "unabhängige" Organisation Golos widergibt auf ihrer Karte alle Angaben über Unregelmäßigkeiten, die sie bekommt, ohne ihre Echtheit zu überprüfen. Daher sah sie sich zur Aussage gezwungen, sie tüge keine Verantwortung für Echtheit der Angaben.

Golos bekommt bekanntlich für jeden gemeldeten Verstoß eine Überweisung von Frau Clinton. Deshalb müssen sie melden, was das Zeug hält, sonst gibts keine Dollars.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ernst August 04.03.2012, 15:20
8.

Zitat von sysop
Russland wählt seinen Präsidenten, Favorit Wladimir Putin hat nur schwache Gegenkandidaten zugelassen - und schon jetzt mehren sich Berichte über Unregelmäßigkeiten. Oppositionelle klagen trotzdem über fragwürdige Listen, defekte Webcams - und bezahlte Wähler, die mehrfach abstimmen.

Golos und Jabloko.
Das muß man sich trauen - 3% Respekt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vaclaus 04.03.2012, 15:25
9. Stunde der Wahrheit

Zitat von sysop
Russland wählt seinen Präsidenten, Favorit Wladimir Putin hat nur schwache Gegenkandidaten zugelassen - und schon jetzt mehren sich Berichte über Unregelmäßigkeiten. Oppositionelle klagen trotzdem über fragwürdige Listen, defekte Webcams - und bezahlte Wähler, die mehrfach abstimmen.
Ich freue mich auf Morgen. Ich freue mich auf die Histerie der westlichen Medien, die alles, aber alles immer besser wissen. Ich freue mich auf die Blaberein des Chodorovski-Schergen Navalnij und die des Radio Exo-Moskvy usw. Morgen kommt die Stunde der Wahrheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13