Forum: Politik
Abstimmung in Russland: Beobachter zählen tausende Verstöße bei Putin-Wahl
REUTERS

Russland wählt seinen Präsidenten, Favorit Wladimir Putin hat nur schwache Gegenkandidaten zugelassen - und schon jetzt mehren sich Berichte über Unregelmäßigkeiten. Oppositionelle klagen trotzdem über fragwürdige Listen, defekte Webcams - und bezahlte Wähler, die mehrfach abstimmen.

Seite 3 von 13
Witalij 04.03.2012, 16:02
20. Ich wiederhole

"Ernsthafte Gegenkandidaten sind ja nicht vorhanden, weil diese in Gefängnissen oder im Exil sitzen oder tot sind."


meine Frage: Nennen Sie jemand!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
martinxmartin 04.03.2012, 16:04
21. themenbezug?

Zitat von aronsperber
Ein ehemaliger KGB-Mann ist heute der starke Mann der russischen Demokratur. Von den Anschlägen von 9/11 bis zum Erdbeben von Haiti ist Russland immer noch federführend beim Verbreiten der imperialsten antiimperialistischen Verschwörungstheorien. Da man an die eigenen (frei erfundenen) Unterstellungen über westliche „False-Flag“- und „Strategie der Spannung“-Anschläge jedoch selbst glaubt, fühlt man sich natürlich selbst auch dazu berechtigt, genauso wie der Feind zu handeln. Der zweite Tschetschenienkrieg wurde nach einer Serie von ominösen Sprengstoffanschlägen begonnen: Ein paar Tage vor der Wahl wird nun ein Mordkomplott gegen Putin aufgedeckt. Russische Zweifler an Putins offiziellen Wahrheiten riskieren im Gegensatz zu den westlichen „Truthern“ ihr Leben:
sind jetzt auch noch sie auf der gehaltsliste von beresowski? fragen sie sich lieber mal wieso beresowski der allwissende erzähler bei dem thema ist und wieso unahängige wissenschaftler die theorie von beresowski unlogisch finden.


According to researcher Gordon Bennett, the conspiracy theory that the FSB was behind the bombings is kept alive by the Russian oligarch and Kremlin-critic Boris Berezovsky. Bennett points out that neither Berezovsky nor his team (which includes Alexander Litvinenko) have provided any evidence to support their claims. In the BBC World Hard Talk interview on 8 May 2002, Berezovsky was also unable to present any evidence for his claims, and he did not suggest he was in possession of such evidence which he would be ready to present in a court. Bennett also points out that Putin's critics often forget that the decision to send troops to Chechnya was taken by Boris Yeltsin — not Vladimir Putin — with the wholehearted support of all power structures.
According to Dr. Robert Bruce Ware of Southern Illinois University, "The assertions that Russian security services are responsible for the bombings is at least partially incorrect, and appears to have given rise to an obscurantist mythology of Russian culpability. At the very least, it is clear that these assertions are incomplete in so far as they have not taken full account of the evidence suggesting the responsibility of Wahhabis under the leadership of Khattab, who may have been seeking retribution for the federal assault upon Dagestan's Islamic Djamaat."
Russian apartment bombings - Wikipedia, the free encyclopedia

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yulianovo 04.03.2012, 16:06
22.

Zitat von robert.haube
Angeblich soll die Opposition schon vor Wochen massenhaft Zelte beschafft haben, um ab morgen so ne Art "orangene Revolution" zu inszenieren. Das wird eine Lachnummer.
Sie kauften 10 Zelte, die wurden gleich beschlagnahmt. Wer von Russen wuerde dulden, dass auf dem Roten Platz gecampt wird?
Die wuerden nicht einmal fuer 10 Zelte Hipster finden, um dort zu uebernachten. Es ist ja Russland hier, wir koennen sie auch ohne Polizei wegfegen und mit ihren Schlafsaecken den Platz waschen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
martinxmartin 04.03.2012, 16:09
23. ist was dran?

Zitat von sysop
Russland wählt seinen Präsidenten, Favorit Wladimir Putin hat nur schwache Gegenkandidaten zugelassen - und schon jetzt mehren sich Berichte über Unregelmäßigkeiten. Oppositionelle klagen trotzdem über fragwürdige Listen, defekte Webcams - und bezahlte Wähler, die mehrfach abstimmen.
bei der parlamentswahl wurde über 3.000 regelverstöße gemeldet. in wahrheit war dann nur an 10% etwas dran. jetzt hat man die videokameras sogar auf seiner seite und ich wette, dass nichtmal an 3% aller regelverstöße etwas dran sein wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Anton T 04.03.2012, 16:10
24. zu Ende

Zitat von yulianovo
Auf dem Land stimmt man mehrheitlich fuer Kommunisten. Alles andere no comment: die Hunde bellen, der Caravan zieht weiter.
Die Karawane kommt aber nicht mehr weit.

Werden die überfälligen Wirtschaftsreformen weiter verschleppt, werde sich das Wachstum langfristig bei höchstens 0,5 Prozent einpegeln, warnte US-Ökonom Nouriel Roubini, der die Krise 2008 vorausgesagt hatte. Das reicht nicht für soziale Gerechtigkeit, wie Wahlkämpfer Putin sie versprach. Bricht er sein Wort, könnte latente Unzufriedenheit sich in landesweiten Hungerrevolten entladen, durch die die Atommacht Russland in Teilreiche zerbricht. Präsidentenwahl in Russland: Woraus resultiert Putins starke Position? - Politik - Tagesspiegel

Beitrag melden Antworten / Zitieren
perm 04.03.2012, 16:15
25. Nichts Neues

Zitat von vaclaus
Ich freue mich auf Morgen. Ich freue mich auf die Histerie der westlichen Medien, die alles, aber alles immer besser wissen. Ich freue mich auf die Blaberein des Chodorovski-Schergen Navalnij und die des Radio Exo-Moskvy usw. Morgen kommt die Stunde der Wahrheit.
Es gehört doch zum guten Ton,in welchem Land auch immer
( natürlich ohne Deutschland ),dass die Unterlegenen von Wahlbetrug sprechen.Für Russland gilt das in unseren Medien als demokratisches Grundrecht.
Das muss auch in unseren Medien verteidigt werden , da die über 100 Millionen wahlberechtigten Russen gar nicht wüssten,wie ihre Wahl manipuliert wird.Vielleicht ist das gar nicht so .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
batmanmk 04.03.2012, 16:18
26.

Zitat von mr_supersonic
Aber für die simplen Verschwörungstheoretiker ist es ja schon demokratisch genug, dass man den Präsidenten direkt wählen kann...
Gegenfrage: Können SIE den Bundespräsidenten direkt wählen? Wann haben Sie das letzte mal über EU-Bankenrettungspakete abgestimmt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markus-f 04.03.2012, 16:20
27.

Zitat von sysop
Russland wählt seinen Präsidenten, Favorit Wladimir Putin hat nur schwache Gegenkandidaten zugelassen - und schon jetzt mehren sich Berichte über Unregelmäßigkeiten. Oppositionelle klagen trotzdem über fragwürdige Listen, defekte Webcams - und bezahlte Wähler, die mehrfach abstimmen.
Kaum vorstellbar, diese Berichte über Wahlfälschungen in Rußland.. ;-)

Auf Nachfrage wird sicher auch Wahlrusse und Bundeskanzler a. D. Gerhard Schröder bestätigen können, daß die Wiederwahl des Herrn Putin absolut korrekt verlaufen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yulianovo 04.03.2012, 16:22
28.

Zitat von Anton T
Die Karawane kommt aber nicht mehr weit. Werden die überfälligen Wirtschaftsreformen weiter verschleppt, werde sich das Wachstum langfristig bei höchstens 0,5 Prozent einpegeln, warnte US-Ökonom Nouriel Roubini, der die Krise 2008 vorausgesagt hatte. Das reicht nicht für soziale Gerechtigkeit, wie Wahlkämpfer Putin sie versprach. Bricht er sein Wort, könnte latente Unzufriedenheit sich in landesweiten Hungerrevolten entladen, durch die die Atommacht Russland in Teilreiche zerbricht.
La Russophobe, zakajew, njura, lapotschka, antinaschistin usw. etc.
Wirf deine Kristallkugel 'raus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yulianovo 04.03.2012, 16:24
29.

Zitat von Anton T
Bricht er sein Wort, könnte latente Unzufriedenheit sich in landesweiten Hungerrevolten entladen, durch die die Atommacht Russland in Teilreiche zerbricht.
Hungerrevolten?
Ich lach' mich tot..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 13