Forum: Politik
Absurde Gesetzesvorhaben in Russland: Keine Highheels in der Schule!
DPA

Das russische Parlament ist kaum mehr als eine Abnick-Bude für Wünsche aus dem Kreml. Um trotzdem etwas entscheiden zu können, legen Duma-Abgeordnete gern Gesetzesvorschläge vor, die das Leben reglementieren - mit grotesken Auswüchsen.

Seite 2 von 8
Butenkieler 12.11.2014, 12:24
10. Highheels verbieten - richtig

ich finde das gut, wenn die Schülerinnen keine hohen Absätze in der Schule tragen würden. Die latente Unfallgefahr ist damit gebannt und es gibt auch keinen Anlass zu Schadensersatzforderungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hermes75 12.11.2014, 12:26
11.

Zitat von Traudhild
Highheels haben imo auch nichts in der Schule verloren. Manche jungen Dinger muss man durchaus auch mal vor sich selbst schützen, was nuttiges Aussehen angeht
Mag sein, aber guten Geschmack kann man nicht per Gesetz verordnen - den hat man oder man hat ihn nicht.

Gehen Sie mal in einer deutschen Großstadt in die Fußgängerzone und versuchen Sie anhand des Outfits zu raten aus welchen Ländern die Leute kommen ;-)

Das eigentliche Problem mit den aufgeführten Gesetzesvorschlägen ist IMO eher das Menschenbild welches hinter diesen Vorschlägen steht.
Dass rauchen z.B. ungesund ist und eingeschränkt werden sollte ist ja im Prinzip ok, aber z.B. es nur Frauen zu verbieten, damit diese dem Staat mehr Kinder schenken können, erinnert doch ganz stark an Zeiten die sich hier niemand zurück wünscht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sunhaq 12.11.2014, 12:33
12.

Zitat von walter.m
Schön wäre es, wenn ihr mal verschiedene amerikanische und russische Gesetze gegenüber stellen würdet. Diese Russenbashing geht mir so was von auf den Geist, weil es nur darauf abzielt, die russische Bevölkerung und ihre Regierung schlecht zu machen. [bla bla bla]
Sie regen sich so sehr über die USA auf, dass Sie scheinbar blind für die Realitäten in anderen Ländern sind. Nein, es ist kein Bashing, wenn man über die massiven Demokratiedefizite in Russland berichtet. Es ist auch kein Bashing, wenn man über Russlands Krieg gegen westliche Demokratien berichtet.

Was Sie persönlich machen, ist aber sehr wohl Bashing. Sie bashen die USA, selbst wenn die USA noch nichtmal das Thema ist. Sie sind ein echter Hypokrit, ist Ihnen das nicht peinlich?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RRR79 12.11.2014, 12:35
13. .. mal Nachdenken

Russenpolitikbashing ist durchaus gerechfertigt. Vergleicht man die entwicklung von z.B. China, das bekanntlich mit erheblich weniger natürlichen Ressourcen als Russland gesegnet ist, zeigt sich deutlich und unmissverständlich, was Putin diktatorischer Regierungsstil in den letzten 20 Jahren bewirkt hat.

Der Beitrag soll deutlich machen, mit welchem Unsinn sich man in der Duma beschäftigt und welche Rückschritte in Toleranz in Russland forciert werden. Andere Länder, sogar die USA machen da Fortschritte ;-)
Wirkliche Probleme wie die florierende Korruption, das Minuswachstum im Bereich Hight tech Industrie, Antisemitismus und vieles mehr, werden nicht angegangen.

Vergleich mit China. China ist da erheblich weiter. Bekanntlich auch aus dem Grund, dass der Zentralismus nicht so erdrückend ist, wie es in Russland der Fall ist.

Absurde Gesetze in den USA existieren auch schon lange... nur werden die - im Gegensatz zu Russland - eher abgebaut . Russland ist da auf dem Weg in den Konservatismus der 50er Jahre. Wenn man diese Tatsache als Bashing bezeichnet....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
123ich456 12.11.2014, 12:36
14. bin sauer

Wann endlich hört unsere gleichgeschaltete Presse damit auf, jeden noch so lächerlichen Anlaß zu nutzen, um auf den Russen herumzuhacken?
Euch ins Stammbuch:
Ich kann mit meinem Nachbarn nur in Frieden leben, wenn ich akzeptiere, daß er eigene Interessen hat, die manchmal mit meinen nicht harmonieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reuanmuc 12.11.2014, 12:40
15.

Zitat von Butenkieler
ich finde das gut, wenn die Schülerinnen keine hohen Absätze in der Schule tragen würden.
Es ging dabei um die Lehrerinnen, nicht die Schülerinnen. Wie weit würden Sie denn gehen, um Unfallgefahr per Gesetz zu verhindern? Wieviele Unfalltote gibt es denn durch Highheels? Was müsste man da nicht alles verbieten! Die Russen sollten zuerst die Korruption bei der Polizei verbieten, sie verursacht viel mehr Gefahren und Verletzte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sunhaq 12.11.2014, 12:41
16.

Zitat von Traudhild
Highheels haben imo auch nichts in der Schule verloren. Manche jungen Dinger muss man durchaus auch mal vor sich selbst schützen, was nuttiges Aussehen angeht
Weibliche Lehrkräfte, die hohe Absätze tragen, sehen nuttig aus und müssen vor sich selbst geschützt werden? Aus welchem finsteren Jahrhundert sind denn Ihre Ansichten entflohen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Werner_Holt 12.11.2014, 12:41
17.

Zitat von Hermes75
Mag sein, aber guten Geschmack kann man nicht per Gesetz verordnen - den hat man oder man hat ihn nicht. Gehen Sie mal in einer deutschen Großstadt in die Fußgängerzone und versuchen Sie anhand des Outfits zu raten aus welchen Ländern die Leute kommen ;-) Das eigentliche Problem mit den aufgeführten Gesetzesvorschlägen ist IMO eher das Menschenbild welches hinter diesen Vorschlägen steht. Dass rauchen z.B. ungesund ist und eingeschränkt werden sollte ist ja im Prinzip ok, aber z.B. es nur Frauen zu verbieten, damit diese dem Staat mehr Kinder schenken können, erinnert doch ganz stark an Zeiten die sich hier niemand zurück wünscht.
Wenn nichts mehr geht, kommt die Reminiszenz an die NS-Zeit, genannt die Nazikeule. Ist mittlerweile so was von abgeschmackt und abgenutzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hbblum 12.11.2014, 12:42
18. Also ich....

...finde Highheels klasse. Heben den Po raus und die Mädels können nicht so schnell weglaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dauersinnkrise 12.11.2014, 12:45
19. Wo ist der Unterschied?

Parlament - Abnickverein? Na das kenne ich doch irgendwo her. Irgendwie bleibt es der Artikel schuldig, aufzuzeigen, wo sich das russische z.B. vom deutschen Parlament abhebt. (Bin mir sicher, dass es da schon was geben wird.) OK, Schulpolitik ist bei uns Ländersache. Wir haben eben noch vielmehr Abnickvereine. Da müsen die Russen noch aufholen. Highheels? Na, während der Unterrichtszeit sollten Lehrer eigentlich genug Einsicht zeigen, darauf zu verzichten. Aber mal sehen, was die nächste Schurlreform bringt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 8