Forum: Politik
Adil Yigit: Deutschland weist türkischen Erdogan-Kritiker aus
DPA

Auf einer Pressekonferenz von Kanzlerin Merkel und dem türkischen Präsidenten Erdogan forderte er auf seinem T-Shirt "Freiheit für Journalisten in der Türkei" - jetzt muss Adil Yigit Deutschland verlassen - nach 36 Jahren.

Seite 14 von 24
sven2016 28.10.2018, 19:21
130. Bürokraten am Werk

Zeitpunkt und mutmaßliche Begründung der Beendigung der Aufenthaltserlaubnis erzeugen den Eindruck, dass wenigstens eine Behörde Erdoganfreundlich entscheidet.

Das sollte korrigiert werden, um Gefahr für Leib und Leben des Journalisten abzuwenden.

Bürokratie hat menschenverachtende Entscheidungen traditionell auf die jeweils geltende Gesetzeslage reduziert. Wir sollten als Staat, der die Menschenrechtskonvention mitunterschrieben hat, weiter sein.

In öffentlichen Dienst sollte für obrigkeitshörige Formaldemokraten kein Platz mehr sein

Beitrag melden
dschulzehh 28.10.2018, 19:21
131. Kann ja wohl nicht sein

Selbst wenn das vielleicht juristisch ok sein mag, kein Wunder dass immer mehr Menschen eine Partei wählen die kurz vor der Beobachtung durch den Verfassungsschutz steht und keine ernsthaften Konzepte hat.
Das ist zumindest ganz schlechtes Timing.

Beitrag melden
kraus.roland 28.10.2018, 19:22
132. Das Regime Merkel,..

..in seiner bodenlosen Ungeschicklichkeit im Umgang mit den Grundlagen unserer Gesellschaft ist wirklich nicht mehr zu ertragen!

Beitrag melden
recepcik 28.10.2018, 19:24
133. Für einen Journalisten

Der Muslimbrüder die Welt auf den Kopf stellen, aber einen Kritiker von Erdogan dem Henker ausliefern. Verlogener kann es nicht sein. Kaum hat man sich Erdogan angenähert, obwohl er sich noch nicht einmal für die Nazivergleiche entschuldigt hat, fließen Milliarden und zudem sollen auch Erdogan Kritiker ausgeliefert werden. Wer ist der Nächste ? Erdogan hatte eine Liste von 69 Personen übergeben. Hätte die Türkei anders als Saudi-Arabien reagiert, würde Can Dündar das türkische Konsulat aufsuchen ? Ich glaube nicht. Der Bundesregierung fehlt jegliches Maß.

Beitrag melden
KingTut 28.10.2018, 19:27
134. Eine Schande

Es ist eine Schande, dass ein Kritiker Erdogans ausgewiesen werden soll, während viele andere, die nachweislich gegen Gesetze verstoßen haben, praktisch nicht ausgewiesen werden können.
Es ist also wahr, dass sich die Bundesregierung verdungen hat, Diktator Erdogan unter allen Umständen zu stützen, über seine üblen Beleidigungen hinwegzusehen und ihm bei allen seinen Ambitonen zu Diensten zu sein. Ich erinnere daran, dass der Journalist Can Dündar, der die Machenschaften des Erdogan Clans mit dem IS offenkundig gemacht hatte, von Erdogan während seines Deutschlandbesuchs als Terrorist gebrandmarkt wurde und seitdem in Deutschland unter Polizeischutz steht. Gab es irgendwelche Proteste von Steinmeier oder Merkel? Es ist zum Haareraufen, wie wenig Rückgrat unsere Politiker haben und dann wundern sie sich über solche Wahlergebnisse wie heute in Hessen.

Beitrag melden
static2206 28.10.2018, 19:28
135. herr Yigit muss einfach schnell noch

ne deutsche vergewaltigen oder abstechen, dann darf er für immer bleiben

Beitrag melden
fin2010 28.10.2018, 19:28
136. Hintergründe?

Hat sich evt. etwas an Berufstätigkeitsstatus/Wohnort/Bedürftigekeit des Mannes geändert? Bezieht er evt. Sozialleistungen?

Beitrag melden
Frankonia 28.10.2018, 19:29
137.

Mein Mitgefühl für den mutigen Adil Yigit und ich hoffe dass man ihn dann in der Türkei in Frieden leben lässt.
Die freie Presse sollte weiter darüber berichten! Ich könnte mir vorstellen dass es doch noch ein
Nachspiel gibt. MfG

Beitrag melden
lazyfox 28.10.2018, 19:29
138. Sauerei - anders kann man das nicht nennen

Wie kann eine Regierung Merkel noch anderswo glaubhaft Menschenrechte einfordern, wenn sie einen Türken, der Menschenrechte fordert ausweist. Glaubwürdigkeit geht anders.

Beitrag melden
creative1708 28.10.2018, 19:30
139. Hat

......Erdogan seine Finger im Spiel? Ist die Türkei ein sicheres Herkunftsland? Was geht ab in Deutschland???

Beitrag melden
Seite 14 von 24
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!