Forum: Politik
Ägyptens Präsident in Berlin: Merkels Pressekonferenz mit Sisi endet im Tumult
AFP

Wie umstritten der Besuch von Präsident Sisi in Berlin ist, zeigte sich bei der Pressekonferenz des Ägypters mit der Bundeskanzlerin. Eine junge Frau beschimpfte ihn als Mörder und Faschisten.

Seite 1 von 21
ludwig2244 03.06.2015, 15:33
1. Wenigstens Herr Lammert

hat ein demokratisches Rückrat. Ich koche vor Wut, wenn ich die "christlichen" Zyniker und Pseudo-Realpolitiker Sisi als Anti-Terrorkämpfer feiern, obwohl es die Diktaturen vor allem sind, die den Terror auslösen. Der Hass der Muslime richtet sich logischerweise und folgerichtig auf diejenigen, die mit ihren Scheckbüchern diese Regime am Leben erhalten. Das ist keine Realpolitik, sondern das ist Zynismus und Politik ohne jeglichen Weitblick!

Beitrag melden
localpatriot 03.06.2015, 15:36
2. Ägypten einmal unter der Lupe

Ägypten hat 82 Millionen Einwohner und ein BIP pro Kopf pro Jahr von US$3013 (2013) (1) , also im Vergleich zu Europa ist es ein relative armes Land.
Griechenland z B hat ein BIP von über US$10000 pro Kopf pro Jahr, also mehr als das Dreifache. (2)

Wesentlicher ist auch die Zahl der Analphabeten in Aegypten. Unter den Männern sind etwa 18% Analphabeten, während es unter den Frauen etwa 34% sind. (3)

Das Land ist in wirtschaftlicher und sozialer Hinsicht unterentwickelt und wer sich eine Meinung bilden möchte sollte diese Grundlagen mit in Betracht ziehen.

Ausserdem leidet es seit vielen Jahren unter den Vergangenen Regierungen unter religiöser und politischer Zensur.

Europäische Maßstäbe treffen in keiner Weise zu.


Quellen:
(1) https://www.google.com.au/search?client=safari&rls=en&q=egypt+population&ie= UTF-8&oe=UTF-8&gfe_rd=cr&ei=Yf5uVZrzFsvu8weP3oNA

(2) http://countrymeters.info/en/Greece/economy

(3) http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_countries_by_literacy_rate

Beitrag melden
ludna 03.06.2015, 15:37
3. Diktaturen halten sich nicht ewig.

Forderte der Westen (Obama Rede war in Kairo) nicht immer Demokratie ? Gewinnt der Falsche, dann ist auch ein Mililtärdiktator für den Westen Demokratie.
Hoffeb wir, dass es in Ägytpen nicht so weitergeht wie in Syrien oder Libyen. Aber der nächste Versuch der Muslimbruderschaft und Anhänger wird bewaffnet sein, Wahlen vertrauen sie nicht mehr.

Beitrag melden
holy10 03.06.2015, 15:38
4. Unglaublich

Ägypten ist ein schönes Beispiel dafür was Demokratie wert ist, wenn sich die Mehrheit für den "Falschen" entscheidet. Aber auch in der Ukraine wurde ein gewählter Präsident aus dem Land gejagt. Das sind nur die 2 aktuellen Beispiele für Demokratie nach westlichem Vorbild. Warum glauben wir gleich nochmal das wir die "Guten" sind?

Beitrag melden
Walther Kempinski 03.06.2015, 15:38
5. Die ägyptischen Journalisten

Die ägyptischen Journalisten waren als Jubelperser unterwegs oder wie darf man das Geklatsche verstehen? Oder wars eine Reaktion auf die brüllende Frau? Quasi gegen Sisi? Und die brüllende Frau hat mit Sicherheit sogar recht. Aber wären die Muslim-Bruder noch an der Macht, hätten dann andere Frauen den Mursi niedergebrüllt. Das schenkt sich nichts was da diverse Gruppen aus der Region sich gegenseitig antun. Im Iran regieren die Islamisten und da siehts auch nicht besser aus als in Ägypten. Ob weltliche Diktatur oder islamistische Diktatur...man könnte verzweifeln wenn man dort leben würde. Aber unsere Kanzlerin kann an diesem Gefüge wenig ändern. Ein Befehl von Merkel, dass dort alle nett zueinander zu sein haben und sich gegenseitig größtmögliche Freiheiten zu gewähren haben, würde von allen Ägyptern wahrscheinlich mit Schulterzucken quittiert werden.

Beitrag melden
sg17681 03.06.2015, 15:39
6. Die keifende Dame

wünscht sich im Austausch gegen den Nazi Sisi sicherlich die Islam-Faschisten der Müslibrüder zurück. Die wären ihr genehmer, da sie in Ägypten die "Richtigen" einsperren, foltern u nd töten würden.

Beitrag melden
spon-facebook-10000246365 03.06.2015, 15:41
7. Ägyptermeinung

Vielleicht sieht es so aus als sei Ägypten eine Diktatur doch wenn man mit den Augen eines normalen Ägypter sieht so weiß man und nicht nur wgen den Medien ,dass die MB Terroristen sind (Mord,Erpressung,Kritiker ausschalten)all das haben die MB gemacht und nach all dem Wollen sie zurück zur Politik.Die Stumme Merheit der Ägypter ist um 90% hinter El Sisi.(Meinung eines Ägypters)

Beitrag melden
jalu-2008 03.06.2015, 15:42
8. Mit Kopftuch...

Schon merkwürdig, dass die Glaubensbrüder dieser Dame in Ägypten die Jagd auf Christen eröffneten, als sie an der Macht waren, und nun ausgerechnet bei den Christen Schutz sucht!

Sisi hat Blutspitzer an den Händen, das steht außer Frage, aber die Alternative um Mursi würde inzwischen bis zum Hals im Blutbad stehen, hätte das Milirtär diese Entwicklung nicht gestopppt!

Beitrag melden
question2001 03.06.2015, 15:42
9. Kopten, suw.

Kauder hat zurecht darauf hingewiesen dass die ägyptischen Christen von der Verfolgung unter dem Muslimbrüder-Regime befreit wurden. Es ist zwar wohl Usus in feinen Kreisen hierzulande es nicht weiter zu würdigen wenn "unsere" Leute geschützt werden (wenn man ein wenig Solidarität mit Christen nicht allzu abgeschmackt findet) und lieber darauf hinzuweisen das verbohrte Islamisten verfolgt werden, aber ich würde sagen dass das Sisi-Regime da zivilisierteres Verhalten zeigt.
Wie es generell zugeht in diesen Ländern, bzw. in diesen Köpfen, konnte man jedenfalls auf der Pressekonferenz sehen und hören. Viele her sind einfach nicht in der Lage zu durchschauen dass das eine andere Welt ist, die leider noch immer nach anderen Spielregeln gemanagt werden muss.
Unsere "aufgeklärte" Fraktion der Besserwisser hier steht aber sicher stramm zu der durchgeknallten Kopftuchträgerin. Ehrensache.

Beitrag melden
Seite 1 von 21
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!