Forum: Politik
Ärger um Netz-Plattform: Kinderporno-Panne erschüttert Piratenpartei

Die Piraten haben*ihre zentrale Internet-Plattform vom Netz genommen. Der Grund: Auf dem*sogenannten Piratenpad, dem Herzstück ihrer Kommunikation, wurden mehrere*Kinderporno-Links platziert.*Der Skandal katapultiert die*Jungpartei in die politische Realität.

Seite 9 von 18
Olaf 25.11.2011, 22:46
80. .

Zitat von sysop
Die Piraten haben*ihre zentrale Internet-Plattform vom Netz genommen. Der Grund: Auf dem*sogenannten Piratenpad, dem Herzstück ihrer Kommunikation, wurden mehrere*Kinderporno-Links platziert.*Der Skandal katapultiert die*Jungpartei in die politische Realität.
Und so etwas überrascht ein Partei, die sich als Internetspezialisten verkauft?

Die haben weniger Ahnung, als ich dachte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_unwissender 25.11.2011, 22:46
81. Ausschließen kann man das wohl nicht

Zitat von seneca.jr
Diese Partei wird genauso im Nichts verschwinden wie Ihre Vorgänger-Protestwähler-Einsammler-Parteien Stadtpartei, Schill, Pauli, Prosonstirgenwas! Und es wird der gleiche Grund sein: Substanzlosigkeit, Alltagsuntauglichkeit und nach erfolgreicher Ruhigstellung der Protestwähler - Überflüssigkeit!
Aber man kann sich sicher sein, dass grünrotblaugelbschwatz den Karren ruckzuck an die Wand fährt.
Ob Krieg oder Klimakatastrophe, ob Währungszusammenbruch oder Absturz bei der Bildung - die HABEN BEWIESEN, dass sie es nicht wollen oder können.

Wollen Sie lieber ohne Alternative absaufen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fuzzi-vom-dienst 25.11.2011, 22:50
82. Piraten = schlimm //// SPD= guuuut

Komisch, über die SPD regt sich der Spiegel nicht auf:

Wir hatten mal ne "Justizministerin", die direkt von einer Polizeigewerkschaft angeschossen wurde und die Sache einfach aussitzt:

http://www.anti-kinderporno.de/seite/presseBDK.php

Bis heute (!) hat sich diese saubere Damen nicht von diesen Äußerungen distanziert! BIS HEUTE schweigt sie lieber. Also lasst die armen PIRATEN in Ruhe und schaut Euch mal diese Pflanze an, die auch in ihrer Partei keinsfalls deswegen isoliert wäre.
Ach, übrigens war die auch mal als Richterin am BVerfG im Gespräch .....
Deutschland im 21. Jahrhundert .... Ich kann gar nicht so viel essen .... usw. usw.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatalismo 25.11.2011, 22:53
83. Ich denke mal,

Zitat von seneca.jr
Diese Partei wird genauso im Nichts verschwinden wie Ihre Vorgänger-Protestwähler-Einsammler-Parteien Stadtpartei, Schill, Pauli, Prosonstirgenwas! Und es wird der gleiche Grund sein: Substanzlosigkeit, Alltagsuntauglichkeit und nach erfolgreicher Ruhigstellung der Protestwähler - Überflüssigkeit!
Sie machen sich das ein bisschen zu locker.

Sind Sie alt genug, zu erinnern, dass es einmal hierzulande mal 'Die Grünen' gab. Lauter Spinner in T-Shirts und Birkenstock-Sandalen?

Ihnen dräut nichts Böses, aber an Ihrer Stelle wäre ich doch etwas zurückhaltender in der Prognose. Schil war schließlich Schill - keine Partei. Gu so, denn welche Partei hält sich gerne einen Kriminellen als Vorsitzenden.

Den 'Grünen' sagte man mal nach, sie wollten einen Benzinpreis von fünf Mark, jeder dürfte Kinder missbrauchen und Drugs gäb's auf Krankenschein.

Irrwitz holt immer den ein, der ihn in die Welt gesetzt hat. Sehen Sie ein: Es gibt die Birkenstock-Gespenster überhaupt nicht.

Ich 'glaube' nicht an eine Partei, die sich 'Piraten' nennt - aber ich gestehe den jungen Menschen, die hinter ihr stehen, den Mut, den Herrschaftswillen zu, ihre Großeltern abzulösen.

Wir quatschen über die Demografie - lassen wir sie doch erst mal anschauen.

Soviel Eile ist nicht. Unser Nachbarland Belgien lebt seit bald zwei Jahren ohne Regierung. Manchmal denke ich, unsere Republik käme schon mal ganz und gar ohne Rgierung aus - unaufgeregt; mit einem gut geölten Apparat, den wir gemeinhin Bürokratie nennen. Der funktioniert immer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nania 25.11.2011, 23:00
84. Wer den

Piraten hier Ahnungslosigkeit vorwirft, hat noch nicht begriffen, was eigentlich passiert ist:

Man hat diesen Link im Piratenpad plazieren können, weil dieses für ALLE zugänglich ist. Nicht nur für Mitglieder, sondern für alle, die einen Internetzugang haben. Das heißt, wer auch immer den Link dahin gepflanzt hat, die Piratenpartei kann da überhaupt nichts für.

Das hat auch mit technischem Verständnis nichts zu tun, denn die Piratenpartei hätte nichts tun können, um diesen Link aufzuhalten. Außer, sie würden rigoros jeden Post kontrollieren, der eingeht. Und das würden die Piraten nicht tun. Aber sie haben reagiert.

Was will man mehr?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nernst 25.11.2011, 23:05
85. Titel sind voll blöd

Zitat von Olaf
Und so etwas überrascht ein Partei, die sich als Internetspezialisten verkauft? Die haben weniger Ahnung, als ich dachte.
Die Kinderpornolinks auf in der Kommunikationszentrale der Piratenpartei... ich kann mir nicht helfen, aber das sieht entweder nach politischer Sabotage von Ordnungsfanatikern aus, oder aber jemand hat sich einen schlechten Scherz erlaubt.

Ich bin mir sicher man könnte auch in diesem Forum Links platzieren, die zu einschlägigen Seiten führen, ohne dass man gleich an der Kompetenz der Moderatoren zweifeln müsste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatalismo 25.11.2011, 23:05
86. Schicken Sie mir Ihre e-mail-Adresse...

Zitat von Olaf
Und so etwas überrascht ein Partei, die sich als Internetspezialisten verkauft? Die haben weniger Ahnung, als ich dachte.
...und am Sonntagmorgen rückt bei Ihnen ein SEK an, das Sie von heute bis Montag sistiert. Nur so nebenbei atomisiert die Schar der staatlichen Dunkelmänner Ihr Zuhause.

Das wird niemals gewesen sein.
Wem wollen Sie das erzählen?

Kaufen Sie sich schon mal ein Leseexemplar von Kafka.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ecce homo 25.11.2011, 23:10
87. Substanzlosigkeit

Zitat von seneca.jr
Diese Partei wird genauso im Nichts verschwinden wie Ihre Vorgänger-Protestwähler-Einsammler-Parteien Stadtpartei, Schill, Pauli, Prosonstirgenwas! Und es wird der gleiche Grund sein: Substanzlosigkeit, Alltagsuntauglichkeit und nach erfolgreicher Ruhigstellung der Protestwähler - Überflüssigkeit!
Wenn es danach gehen würde, wären schon längst alle Parteien verschwunden.
Und darin unterscheiden sich die Piraten eben von anderen Parteien - bei denen Piraten kann sich nämlich jeder bei der Substanzbildung beteiligen und dafür sorgen, daß über die Probleme des politischen Alltags auch wirklich nach sachlichen Kritierien und nicht nach macht- und parteipolitischen Erwägungen entschieden wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thepunisher75 25.11.2011, 23:18
88. Wenn die Rechte Front nichts zu melden hat, oder merkt...

Zitat von sysop
Die Piraten haben*ihre zentrale Internet-Plattform vom Netz genommen. Der Grund: Auf dem*sogenannten Piratenpad, dem Herzstück ihrer Kommunikation, wurden mehrere*Kinderporno-Links platziert.*Der Skandal katapultiert die*Jungpartei in die politische Realität.
..das es jemanden gibt, der ihnen Probleme bereiten könnte, gibt es zwei Methoden: 1.) Die Leute mental zu zerstören, in dem man sie manipuliert, a la Fleischhauer, die Wahlen zu manipulieren al la Geoerge W. Bush, 2.) Leuten irgendetwas unter zu schmuggeln damit sie schlecht aussehen. Machten schon die Medien als die Grünen besser dar standen nach Fukushima, die SPD besser als die CDU/FDP in Berlin oder die Demokraten besser als die Republikaner unter Bill Clinton. Eigener Skandal stellt einen zwar auch schlecht dar, aber mal den anderen schlecht darstellen, dann sieht man prompt gut aus....

Ist ehrlich ironisch, wie manche Politiker glauben, wie dumm das Publikum sein muss...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
simonlange 25.11.2011, 23:20
89. Klopapier Spiegel?

Zitat von sysop
Die Piraten haben*ihre zentrale Internet-Plattform vom Netz genommen. Der Grund: Auf dem*sogenannten Piratenpad, dem Herzstück ihrer Kommunikation, wurden mehrere*Kinderporno-Links platziert.*Der Skandal katapultiert die*Jungpartei in die politische Realität.
Hallo liebe BILD-Redakteure!

Ernst gemeinte Frage: Welche PANNE?!?!?!?!?!

* Jemand missbraucht die Dienstleistung.
* Jemand bemerkt den Missbrauch und meldet ihn.
* Der Inhalt wird entfernt.

Das ist passiert.

Und wo ist nun die Panne?! Das ist GANZ NORMALES Prozedere.


Wenn DAS ne Panne sein soll, wo sind dann folgende Qualitäts-Artikel Eures Revolver-Blattes zu finden:
Kinderporno-Panne erschüttert 1und1
Kinderporno-Panne erschüttert Telekom
Kinderporno-Panne erschüttert Vodafone
Kinderporno-Panne erschüttert O2
Kinderporno-Panne erschüttert Hetzner
Kinderporno-Panne erschüttert [Bitte ausfüllen]



Selten so einen Schwachsinn gelesen. Spiegel schafft es doch tatsächlich nach Übernahme ehemaliger BILD-Mitarbeiter das einstige Magazin in die Klopapier-Kategorie runterzuwirtschaften.

Taugt maximal noch zum Po-Abputzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 18