Forum: Politik
AfD-Äußerungen über Boateng: Es hat sich viel aufgestaut
Getty Images

Die rassistische Äußerung von AfD-Vize Gauland über Jérôme Boateng hat ein Nachspiel. Parteichefin Petry nutzt den Vorfall eiskalt für sich.

Seite 1 von 25
MarkusRiedhaus 30.05.2016, 18:34
1. Konstruierter Eklat

...der FAZ von einem aus dem Zusammenhang gerissenen Zitat, das wie bei Sarrazin alles mögliche eugenische angedichtet wird, weils nach "rechts" riecht.

Genauso wie die AfD Streiterei, die hier herbei gesehnt wird, dabei wird Petry nur Gauland ausgeschimpft haben nicht mit Faz-ler zu reden wegen Wortentstellungspotentialen.

Beitrag melden
xvxxx 30.05.2016, 18:38
2.

"schlecht aussehen lassen" ist witzig.
Der Typ lässt sich schon selbst schlecht aussehen. Wers jetzt noch nicht kapiert hat welch Geistes dieser Verein ist, dem ist wahrlich nicht mehr zu helfen.

Beitrag melden
behemoth1 30.05.2016, 18:38
3. AfD

Imgrunde sind doch bei der AfD viele rechte Dumpfbacken und leider gibt es bei uns zu viele, die sie wieder an die Oberfläche spülen wollen.
Das sind keine unbedachten Äußerungen, es ist Strategie, um im rechten Sumpf wildern zu können um diese Leute für sich zu gewinnen.
Die Aufspaltung der einstigen AfD hat doch allen sehr deutlich gezeigt, wie der politische Weg aussehen soll.
Aber leider muss man feststellen, dass es in ganz Europa wieder eine rechtsnationale Gesinnung salonfähig gemacht werden soll.
Und wenn wir nicht aufpassen, dann schwenken wir gesellschaftlich erneut in einer gesellschaftlichen Katastrophe ab.

Beitrag melden
Blackwin62 30.05.2016, 18:39
4. Rhetorik

Die AFD scheint ja wirklich DAS Reizthema zu sein. Die haben die Presse im Griff, auf jeden noch so schwachsinnigen Furz, der in dieser sogenannten Partei gelassen wird, reagiert ihr mit umfangreichen Berichten und verschafft ihnen damit die Aufmerksamkeit, die sie sonst niemals erreichen könnten und auch nicht verdient haben. Sie werden sich selbst zerfleischen, soviel ist klar. Klar ist auch, dass die Demokratie sowas aushalten muss. Siehe damals die Republikaner oder aktuell Die Linke...

Beitrag melden
birdie 30.05.2016, 18:40
5. Der Vorfall macht glasklar deutlich:

die AFD und ihre Protagonisten gehören weder zu Deutschland noch zur deutschen Kultur. Und um es noch deutlicher zu machen: ich möchte keinen von diesen auf Krawall gebürsteten Lautsprechern als Nachbarn in meiner Wohngegend haben.

Beitrag melden
JaWeb 30.05.2016, 18:40
6.

Erinnert ein wenig an Vater und Tochter Le Pen. Wenn sich die Führung dieser rechten Partei zerlegt, kann es Deutschland nicht schaden.

Beitrag melden
kk123 30.05.2016, 18:40
7.

Ist doch gut, wenn die sich untereinander zerfleischen. Dass es diesen, großteils gescheiterten Existenzen nur um persönliche Macht und einen wie auch immer gearteten Vorteil geht, merkt dann irgendwann auch die letzte rechte Dumpfbacke.

Beitrag melden
roschor 30.05.2016, 18:42
8. Ablenkung

Alles nur Ablenkung und Hochpuschen von Sprüchen aus derAfD um negative Schlagzeilen bringen zu können. Welchen Mist die Politiker anderer Parteien verzapfen wird ignoriert oder schöngeredet. Wird den Bürger aber beim nächsten Wahltermin nicht beeindrucken.

Beitrag melden
crawler 30.05.2016, 18:43
9. wenn nicht mit Taten,

Vielleicht kann ja man die Leute mit negativ-Presse davon abhalten, die afd zu wählen. Hoch lebe CDU/SPD.

Beitrag melden
Seite 1 von 25
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!