Forum: Politik
AfD-Chef kontert Kritik: Lucke nennt Schäuble "Volksverführer"
DPA

Der Schlagabtausch zwischen CDU und der Alternative für Deutschland eskaliert: AfD-Chef Lucke wirft Finanzminister Schäuble Hilflosigkeit und Wählertäuschung vor. Der CDU-Mann hatte die AfD zuvor als "hemmungslos demagogisch" bezeichnet.

Seite 8 von 31
janzen1 28.09.2014, 00:29
70. Lucke ist Professer für Volkswirtschaft ...

...
Schäuble ist Jurist. Das sagt schon alles. Herr Schäuble glaubt, mit seinem positivrechtlichen Systemdenken die Wirtschaftskrise lösen zu können. Weit gefehlt. Wenn man mal darüber nachdenkt, dass der als Referent in der baden-württembergischen Finanzverwaltung angefangen hat, frage ich mich, warum ihm so viele Fachkomeptenz zusprechen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jamguy 28.09.2014, 00:31
71. kurzum

Nie wurde ein Bundesbürger in eine Entscheidung bezüglich EU einbezogen ,aber die Sache brachte eine immense pro Kopfverschuldung mit sich und das heisst das der Steuerzahler gegenüber dem Staat eine Bringschuld hat auch wenn Schäuble und Co bis zum sankt Nimmerleinstag Schulden machen ,Den Du Ihr seid Schuld und nicht die Politik und darum ist es nur voll gerecht wenn Sie noch mehr bekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kobalt55 28.09.2014, 00:33
72.

Die Bürger sind der AfD einfach nur dankbar,endlich das mal aus zu sprechen,was ihnen selbst unter den Nägeln brennt.Laut den etablierten Parteien ist ja hier alles voll im grünen Bereich.So lügt in dieser Republik einer dem anderen die Hucke voll und wer nicht mitmacht ist halt ein Nazi.So lösen wir keine Probleme.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jamguy 28.09.2014, 00:38
73. Zusatz

Bis ich ca. 30J. alt war hab ich auf jegliche politische Interesse gepfiffen bis irgendwelche Parteimitglieder meinten man müsse mich aufs gröbste in diesbezügliche Gedankenwelten zwingen und nun hab ich gewählt mein Maul aufgemacht und es passt auch nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pascal3er 28.09.2014, 00:41
74. niedlich die beiden

Geht mir so am A. vorbei, was der eine über den anderen meint.
Fakt ist, beide Parteien sind nicht ganz richtig im Kopf und diese braucht auch keiner.
Sobald Lucke nen Job im Parlament hat, ist dem das Deutsche Volk und die Wähler ebenfalls scheiß egal solang die Kohle stimmt.
Die Linke kann man auch vergessen.
Utopie braucht auch keiner.
Neue Mitte ist auch nicht da.
Na dann ok, gibt es halt Krieg und Zerstörung und dann ein Neuaufbau.
Danke an die ganzen Flaschen in unserer Bevölkerung.
Jaja wählt mal schön die AFD In Geschichte nichts gelernt oder?
Verführer sind sie alle.
Der Kapitalist Scheuble
Der Nationalsozialist Lucke
Der Kommunist Gysi
Nur blos selbst nichts tun und auf die Straße gehen ne?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
goldmannsack 28.09.2014, 00:45
75. Schaeuble

...ist ueber 70 Jahre alt und sollte sich lieber aus der Politik zurueckziehen. So mancher Kommentare sollten sich mit ihrer Lobhudelei auf den Finanzminister zurueckhalten. Immerhin hat er jetzt zusammen mit Draghi erreicht, dass der Euro weltweit ca. 10 % an Wert verloren hat. Das schaffen eigentlich nur "Mickey-Mouse-Waehrungen".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
westfalen_borusse09 28.09.2014, 00:45
76.

Immer wieder lustig zu sehen, wie die CDU und andere Parteien die AfD in die "rechte" Ecke stellen wollen. Hilflosigkeit pur. Warum wählen die Leute denn diese Partei ? Weil sie die Probleme endlich mal anspricht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tinizong 28.09.2014, 00:54
77. ist schäuble und seine politik alternativlos?

eh schäuble, die afd spricht echte themen an, wo die cdu leichen im keller hat. seine schüsse aus der hüfte gehen fehl. er sollte mal über seinen sehr langen alten schatten springen und einen politikwechel zum euro machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ontologix II 28.09.2014, 00:57
78. Schäuble, Sie sind mir ein sauberer Demokrat

In Artikel 20,2 des GG heißt es:
"(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt."
Ich kann mich nicht erinnern, dass ich in einer Abstimmung zur Euro-Einführung und Abschaffung der DM gefragt wurde.
Auch werde ich jetzt nicht gefragt, ob ich dafür bin den Maastricht-Vertrag zu brechen, in dem es klar und deutlich heißt, dass kein Land für die Schulden anderer Länder haftet. Die AfD ist nun mal die einzige Partei, die dieses in der Bevölkerung weit verbreitete Unbehagen über die Kohl´sche Missgeburt artikuliert. Wenn eine Partei berechtigte Stimmungen in der Bevölkerung aufgreift, ist das ein Beispiel für sinnvollen Populismus. Siehe oben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kugelsicher 28.09.2014, 00:59
79.

Zitat von seoul77
Na, dann forschen Sie mal in der CDU und CSU nach rechtem Gedankengut. In dieser Partei fühlten sich seinerzeit Globke und Oberländer, zwei groß Nazis, sehr wohl im Ministerrang. Und das Buch: Das Amt klärte kürzlich die braune Soße im CDU /FDP Außenamt auf. Die Verbindungen zu rechten Gruppen werden noch heute in der CDU und CDU gepflegt.
Wenn es argumentativ für die AFD Fans eng wird, zeigen sie mit Fingern auf andere und kommen mit Fällen, die 60 Jahre her sind.

Nicht dass ich den Fall schön reden will, aber nach 45 waren nun mal viele mit dieser Vergangenheit "auf dem Markt".

Da finde ich die aktuellen karamell-farbenen Fälle bei der AFD deutlich peinlicher für eine Partei.

http://www1.wdr.de/daserste/monitor/sendungen/afd212.html

Zumal es ja keine Zufälle sein können, wenn man wortgleiche Plakate wie die NPD klebt und diese noch nicht mal vom Markt nimmt sondern verstärkt klebt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 31