Forum: Politik
AfD-Chefin Petry: Die deutsche Sarah Palin
REUTERS

Die Wutbürger haben sich eine neue Chefin gewählt. Frauke Petry steht nun also den schlecht Gelaunten mit der nachlassenden Libido vor. Sie ist genau die richtige: Eine Frau für Menschen mit Bestrafungsphantasien.

Seite 2 von 43
kremenchug 07.07.2015, 15:42
10. Mag sein, dass es in der AFD viele Abwärtsblicker gibt

es gibt aber ebenso viele Aufwärtsblicker, die sich der Leugnung der objektiven Realität verschrieben haben und aus jeder negativen Bilanz, eine positive Tendenz basteln. Nicht alle in der AfD sind blöde. Glaube ich. So zu tun, als gäbe es all die Probleme nicht, die von der AfD, und nicht nur von der, angesprochen werden, das wäre echt dämlich und unverzeihlich.

Beitrag melden
rdexter 07.07.2015, 15:42
11.

"Die Wutbürger haben sich eine neue Chefin gewählt". Wenn man mit der gegenwärtigen Politik nicht zufrieden ist, ist man also ein Wutbürger. Ab hier hat man schon überhaupt keine Lust mehr, ihren Artikel zu lesen.

Beitrag melden
brehn 07.07.2015, 15:42
12.

"Damit man mich nicht missversteht: Ich hatte immer ein Faible für Palin. Frauen, die an Gott, ihr Land und die Jagd glauben, können einen nicht kalt lassen, wie ich finde." Vorausgesetzt Sie meinen das Ernst (bin mir da bei Ihnen nicht so sicher) würde mich dieses "Faible" ihrerseits nicht überraschen....

Beitrag melden
Bueckstueck 07.07.2015, 15:43
13. Diesmal: Nichts als die Wahrheit!

Diese Kolumne ist auch deshalb so amüsant, weil sie bis zum Punkt und Komma der Wahrheit entspricht! Den Beweis werden in Kürze die geifernden Kommentare der AfDler hier im Forum liefern, dessen bin ich mir zu 100% sicher.

Beitrag melden
SPONU 07.07.2015, 15:43
14. Herrlich böse...

...aber bitte nicht vergessen: auch das ist das Volk. Demokratie wie in Griechenland. Und wenn die etablierten Parteien es nicht schaffen, zuzuhören oder Lösungen anzubieten wird's eben voller in rechten und linken Gefrierfächern.

Beitrag melden
Leser161 07.07.2015, 15:44
15. Ja stimmt

Ja das stimmt viele Nicht-Volks-Parteien sind einfach nur gegen irgendwas. Und was passiert wenn eine solche Partei an die Macht kommt, sieht man in BaWü. Ein fröhlicher Verbotsreigen (Aprospos, aus Thüringen hört man übrigens nichts dergleichen)

Aber wahrscheinlich brauchen wir diese Parteien. Denn irgendwie müssen die Volksparteien ja ein bisschen motiviert werden, sich durch konstruktive Ideen abzusetzen.

Und da ich konstruktive positive Ideen seit Jahren vermisse wäre es eigentlich gar nicht schlecht wenn mehr Leute die AfD wählen.

Beitrag melden
WwdW 07.07.2015, 15:44
16. Der erste Fleischhauer den ich unterschreibe

Aber ich würde noch ein Stückchen weiter gehen. Diese Niederschreier sind genau diejenigen, die die Braunen früher als Sturmabteilung hatten (wenn sie noch jung waren). Waren sie Älter haben sie im Hintergrund und im Salon ihre Brandreden gehalten und die Braunen unterstützt und finanziert.

Beitrag melden
Untertan 2.0 07.07.2015, 15:45
17. Kein Zufall

Zitat von
Es ist sicher kein Zufall, dass die AfD bei den Landtagswahlen im Osten von kaum einer Partei so viele Wähler zu sich herüber ziehen konnte wie von der Linkspartei.
Nein, das ist natürlich kein Zufall. Das liegt daran, dass die Linke und die AFD die einzigen beiden Oppositionsparteien mit Chancen auf den Parlamentseinzug sind bzw. waren.

Ob man nun die SPCDU oder die Grünen wählt, die im Zweifel auch nur mit dem rechten oder linken Flügel von Merkels großer sozialdemokratischer Einheitspartei koalieren, spielt ja nun wirklich keine Rolle...

Beitrag melden
rainer_daeschler 07.07.2015, 15:45
18.

Frauke Petry kann man schlecht mit Sarah Palin vergleichen. Auch wenn sie es nicht an die große Glocke hängt, sie ist promovierte Chemikerin. Sie wird es wohl kaum zur politischen Ulknudel wie die "hockey mam" aus Alaska bringen. Das Klientel, das sie zu binden sucht, ist allerdings tatsächlich ähnlich. Mit den Professoren und "Silberrücken" hätte die es die AfD allerdings eher in den Bundestag geschafft.

Beitrag melden
hannibalanteportas 07.07.2015, 15:46
19. Super Treffend

Was soll ich dazu sagen, bei all den Widersprüchen, welche hier im Forum wohl auftauchen werden kann ich nur sagen: Ins Schwarze getroffen! Ich bin auch gegen Mutti alternativlos, die selbst die dickste Kröte in ein leicht zu schluckenden Einheitsbrei verwandeln will! Aber diese "Alternative" ist höchstens ein schlechter Scherz! Die Partei, welche eine Leidenschaft für die Themen der Menschen hat und (!) dabei auch bereit ist, einen Konsens (keinen faulen Kompromiss!) zu finden, die würde meine Stimme bekommen! Aber ich habe schon im KiGa gelernt, dass ich mich mit anderen einigen muss, wenn wir verschiedene Interessen haben! Von daher ist die AfD unter dem Stand von 3-jährigen, was nicht abzustreiten ist, wenn ich dieses Gerangel anschaue, das übers Wochenende abgelaufen ist!

Beitrag melden
Seite 2 von 43
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!