Forum: Politik
AfD-Machtkampf: Petry-Lager stoppt Mail an Basis
Getty Images

Nein zum Ausschluss von Rechtsaußen Björn Höcke - dafür wollte AfD-Vize Alexander Gauland per Rundmail an alle Mitglieder werben. Dann schaltete sich das Lager von Frauke Petry ein.

Seite 6 von 8
niska 21.02.2017, 20:37
50.

Zitat von Demokrator2007
Wenn ich mich mit Leuten unterhalte stelle ich immer wieder eine erschreckende Unkenntniss darüber fest was Demokratie darf (fast alles) und was nicht. Aber im Grunde muß man von mittlerweile von parlametarischer Diktatur sprechen und Medien haben immer fleißig an der Zerstörung eines Rufs mitgearbeitet, zuerst bei den Grünen, dann bei den Linken und jetzt bei den Blauen. Der Begriff "Nazi" istr das Lieblingswort derer geworden die gerne Maulkörbe verhängen wollen, mal links,mal rechts, hauptsache die eigenen (Wirtschafts)Interessen werden nicht gestört. Höcke ist das bei den Blauen, was ein Ralf Stegner bei der SPD ist vielleicht ein A...loch aber wohl kein Nazi.
Was? Höcke kein "Nazi" (nach gängiger Volksdefinition)? Das ist bezeichnend.

Beitrag melden
syracusa 21.02.2017, 20:45
51.

Zitat von derweise
und ihre AfD haben sich um Deutschland verdient gemacht!
Auch das hat die AfD mit der NSDAP gemein, denn auch ohne letztere wären wir heute nicht da, wo wir heute stehen. Wie heißt es so schön: jeder Mensch ist zu irgendwas gut, und sei es nur als abschreckendes Beispiel.

Beitrag melden
Das Pferd 21.02.2017, 20:45
52.

Haut euch!

Beitrag melden
mk70666 21.02.2017, 20:46
53.

Zitat von james.n
Bei jeder Kleinigkeit witern die Medien bei der AFD Skandal. Offenbar ergeht es allen neuen Parteien so und macht deren Gründung neben der fünfprozent (Verhinderungs-)Hürde so schwierig. Im Übrigen erging es den Grünen seinerzeit nicht viel anders, als eine grüne Deligierte auf einem Parteitag allen Ernstes eine Abschaffung der Schulpflicht forderte und dies daraufhin von den Medien große in Szene gesetzt worden ist. Heute spricht kein Mensch mehr darüber. Also bitte etwas mehr Gelassenheit - auch im Umgang mit der AFD.
Es fällt schwer bei einer Partei gelassen zu bleiben, die bekennende Antisemiten kaum im Zaum halten kann (Gedeon), in der Leute öffentliche Reden schwingen wie Göbbels persönlich (Höcke), solche Leute auch noch von Gauland verteidigt werden, sich eine Frau Petry mit Leuten wie Schirinowski an einen Tisch setzt, der u.a. schon mal vorgeschlagen hat, eine Atombombe auf einer Nordseeinsel zu zünden, um Europa in die Schranken zu weisen. Wenn es gegen Europa geht sind anscheinend alle Mittel recht...

Beitrag melden
die-metapha 21.02.2017, 20:48
54.

Zitat von David K.
Da will Frau Petry den Brief nicht versenden, dann gibt ihn Gauland/Meuthen an SPON, welche den Brief ihrseits in Auszügen abdrucken und damit auch an die AfD-Mitglieder geben.....
Es geht da um eine "Mail" - welche in solch einem Umfang ja nur vom Bundesvorstand an alle Mitglieder ausgelöst werden dürfte. Von einem "Brief" war bis zu ihrem Beitrag nirgends etwas zu lesen.
Gauland übergeht hier die Parteivorsitzende - was für sich schon eine interessante Meldung ist - verstößt dann zudem auch noch gegen interne Regularien.
Wissen sie etwa mehr, ob und durch wen diese Meldung dem Spiegel wirklich direkt zugespielt wurde oder ob es vielleicht doch eine normale Agenturmeldung ist?

Beitrag melden
Mundil 21.02.2017, 20:52
55. Es zeigt

doch allzu deutlich welch Geistes Kind diese Afdler sind.
Höcke ist doch eindeutig ein ganz rechts aussen agierender "Wutbürger".
Und die welche sich da für ihn einsetzen sind nicht anders.
Eine undemokratische Partei die immer auf Demokratie pocht, diese aber am liebsten abschaffen würde.
Nicht wählbar.

Beitrag melden
willige 21.02.2017, 20:56
56.

Zitat von derweise
und ihre AfD haben sich um Deutschland verdient gemacht!
So? Womit denn, die haben doch noch Garnichts zu sagen. Na ja, wie Trump. Große Klappe, nichts dahinter.

Beitrag melden
puby 21.02.2017, 20:56
57. Schon bezeichnend,

dass diese "Wir wollen bundesweite Volksentscheide"-Partei, in dieser anscheinend doch parteiwichtigen "Causa Höcke", keine Mitgliederbefragung oder gar einen Mitgliederentscheid hinbekommt. Alles heiße Luft!

Beitrag melden
hansdampf01 21.02.2017, 21:02
58.

Zitat von SMN
In meiner Schulzeit ging es im Geschichtsunterricht jedes Jahr um den zweiten Weltkrieg, alles andere wurde einfach ignoriert. Die erinnerungspolitische Wende (auch wenn 180 Grad übertrieben ist) würde uns vielleicht ganz gut tun. Ein Deutscher muss sich nicht mehr anstrengen nicht Rechter zu werden als z.B. ein Franzose oder Italiener, auch wenn man es in Deutschland selten so vermittelt bekommt.
Echt? Also bei mir war das nicht so.
Um was für eine Schule hat es sich denn gehandelt?

Beitrag melden
niska 21.02.2017, 21:11
59.

Zitat von derweise
In einer Zeit, in der Merkel Deutschland in den Abgrund teilweise gestürzt hat, hat die AfD Deutschland gerettet!
Wie das denn? Durch Suggestion?

Beitrag melden
Seite 6 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!