Forum: Politik
AfD in Mecklenburg-Vorpommern: Der mächtig nette Herr Holm
AFP

Die AfD hofft in Mecklenburg-Vorpommern auf ihren großen Durchbruch. Bei der Landtagswahl am Sonntag könnten die Rechtspopulisten sogar vor der CDU landen. Was steckt hinter dem Aufstieg?

Seite 16 von 55
outsider-realist 29.08.2016, 21:14
150.

Zitat von niktim
Typisch! Alles was sich gegen die verfehlte der Regierenden wendet, wird als Nazi verteufelt! Ich bin kein Nazi! Aber ich bin gegen die verlogende Politik! Leider haben die Medien ihre Rolle aufgegeben, nämlich als Korrektiv zu wirken. Wir brauchen uns nur die einseitige Berichterstattung des Spiegel ansehen! Und wir haben leider nur eine Möglichkeit sich zu wehren, die Wahl. Also Pom lasst euch nicht unterkriegen und wählt die Regierenden ab!
Gegen verlogene Politik sein und AFD wählen ist doch ein Widerspruch oder halten sie allen Ernstes die AFD für eine ehrliche Partei?
Wen meinen sie bitte mit "WIR"? In welchem Namen sprechen Sie?

Beitrag melden
Elfes 29.08.2016, 21:15
151. Zwischen

Zitat von syracusa
Das ist nicht weniger als logisch. Wenn alle Regierungsparteien ebenso wie alle Oppositionsparteien außer der AfD sich zu Freiheit, Demokratie, Menschen- und Bürgerrechten bekennen, dann ist die einzige Partei, die das nicht tut, in dieser Frage die einzige "echte" Oppositionspartei. Wir, die Gegner der AfD (also v.a. alle im Parlament vertretenen Parteien außer der AfD) werden dafür sorgen, dass sich 1933 hierzulande nicht wiederholt. Notfalls muss es eben Bürgerkrieg geben.
Bekenntnis und Ausübung stehen leider Welten. So schön Sie das auch reden wollen. Menschenrechte für Andereaber nicht für das Zahlvolk. Verarmte Meschen, hungernde Alte, Kinder, die nicht mal ansatzweise glückliche Kindheit haben, weil die Eltern kaputtgeplündert wurden. Asoziale Diffamierung von Menschen, die aus gutem Grund sich gegen die soziale Kälte wehren wollen und friedlich auf die Straße gehen. Hören Sie auf mit Ihrem populistischen, hassenden, intoleranten und phobischen Linkssiff-Geschwurbel.

Beitrag melden
flexscan 29.08.2016, 21:16
152.

Zitat von Ex-Saudi-Expat
Vielleicht der Umstand das jeder, der auch nur den leisesten Zweifel an der Flüchtlingspolitik geäussert hat, sofort in die "rechte Ecke" gestellt wurde? Es hat sich verdammt viel Frust in DE angestaut und die etablierten Parteien sind gerade dabei die Quittung einzufahren.
Bei mir staut sich immer mehr Frust auf, weil so viele der AfD ihre Stimme geben. Man gibt einer rechtspopulistischen, neoliberalen Partei eine Stimme, weil man gegen Merkel ist, gegen ihre Flüchtlingspolitik, gegen die etablierten Parteien. Mal davon abgesehen, dass es Landtagswahlen sind, was ist das für ein "Lösungsansatz"!? Die wollen nicht mal in die Regierungsverantwortung. Vollkommen destruktiv für die Beseitigung der reichlichen Probleme in MeckPomm (und in Deutschland).

Beitrag melden
MisterD 29.08.2016, 21:16
153.

Die Leute kommen, weil sie in ihrer Heimat von Fassbomben zerfetzt, in ihren Vierteln vergast oder vom IS abgeschlachtet werden. Wenn man diese Ursachen nicht beseitigt, werden die Leute hierhee strömen. Was soll die Alternative sein? Mauer bauen, Tretminen legen und auf Frauen und Kinder schießen?
Die AfD hat keine Lösungen. Sich abschotten und die Grenzen dichtmachen, damit alles gut wird? Wo leben diese Leute?

Beitrag melden
Senf-Dazugeberin 29.08.2016, 21:17
154. Schweriner Anti-NPD-Erklärung

Wenn die NPD vorschlägt, dass in den KiTas und Schulen mehr Sport getrieben werden sollte weil wissenschaftliche Metastudien das vorschlagen.

Wenn die NPD beantragt, dass ein maroder aber sehr häufig genutzter Gehweg durch Sachspenden und verschiedene Vereine in Eigenleistung wenigstens notdürftig saniert werden könnte.

Wenn die NPD eine Untersuchung anregt, ob ein Freibad geschlossen und im Gegenzug einem Hallenbad relativ kostengünstig ein Außenbecken hinzugefügt werden könnte...

Wer bei solchen SACHTHEMEN nicht bereit ist, mit dem politischen Gegner zu diskutieren und demokratisch zu agieren, der ist kein Politiker (im Sinne von Vertreter der Bürgermeinungen) sondern ein borniertes A...

Beitrag melden
moritz27 29.08.2016, 21:18
155. Die AfD

ist ein Sammelbecken der Protestwähler, die gegen die derzeitige deutsche Politik sind. Wenn im Herkunftsbundesland von Frau Merkel schon keine Mehrheit mehr hinter der CDU steht, wie will sie dann einfach so weiter machen - nach verlorenem Heimspiel? Rechtspopulistisch sind und waren in Deutschland, siehe Repubilkaner oder NPD, immer nur ein kleiner Teil der Wähler gewesen. Die unkontorollierte und lang anhaltende Grenzöffnung 2015 hat in allen Ländern der EU, nicht nur in Deutschland, auf eine Rückbesinnung auf die eigene Idendität und Nationalität geführt. Das hat mit dem immer angeführten Nazi wenig zu tun. Damals wollte eine verbrecherische Regierung mit einer Nation, die durch viele junge Menschen am wachsen war, Siedlungsraum im Osten mittels Krieg gewinnen.
Heute wollen sich schrumpfende EU-Staaten vor Überfremdung und Sozialmissbrauch schützen.

Beitrag melden
micromiller 29.08.2016, 21:19
156. Sicherlich hat die Merheit der Deutschen

keine Probleme mit einer planvollen, intelligenten Zuwanderung nach dem Kanadischen oder Australischen Modell. Beide Länder blicken auf mehr als 100 Jahre erfolgreiche Integrations- und Zuwanderungspolitik. CDU und Frau Merkel sind offenbar nicht in der Lage eine menschenfreundlich und intelligent geordnete Zuwanderungspolitik zu führen. Ein AfD Schock könnte einen geistigen Reset bei der CDU auslösen und Merkel ablösen... dann wäre das wirklich ein Erdolg der AfD...

Beitrag melden
niska 29.08.2016, 21:19
157.

Zitat von Elfes
Kollegen von Ihnen, die desillusioniert aufgegeben haben und zwar auch, weil ihre Klientel gar nicht arbeiten will und sich permanent rassistisch gegen die einheimische Bevölkerung zeigte
Das scheint dann doch wieder nur eine vage und leere Behauptung zu sein. Sog. netzgestützer Halbsatzradikalismus. Denn zum Glück kann man hier immer einen Spruch raushauen, ohne ihn irgendwie verifizieren zu müssen.

Beitrag melden
tuscreen 29.08.2016, 21:19
158.

Zitat von LasseBela
Deutschland ist seit Jahren das wirtschaftliche Zugpferd Europas, es herrscht annähernd Vollbeschäftigung, Wir wissen nicht, wohin mit dem Steuerüberschuss, Kindergarten garantiert für jeden. Eine gigantische Energiewende, die in den allermeisten Ländern bewundert wird, Hochschulen, die international durchstarten UND ein reiches Land, dass in der größten Not tausende Menschleben rettet. Ein Flüchtlingsstrom der nach anfänglichem Schwierigkeiten an vielen Stellen gut bearbeitet wird. Trotz aller Unkenrufe KEIN großes Attentat... Jetzt reicht es aber!!!! Ich will endlich meckern dürfen! Die etablierten Politiker sind alle Schwachköpfe! Ich meine sonst würde es ja an mir liegen, dass ich in der boomenden Republik nicht klar komme oder einfach nur meinen kleinen Rassisten raushängen lassen will. Nein, das darf nicht sein! Ich muss jetzt dringend Protest wählen!
Was bitte reden Sie da? Wir haben ständig 7,5 bis 8 Millionen Arbeitnehmer, die nicht ohne staatliche Unterstützung über die Runden kommen. Die Mär von den "2,2 Mio. Arbeitslosen", wo drei Viertel aller Bedürftigen rausgerechnet werden, glauben Sie ja hoffentlich nicht wirklich. Zudem geht die Arm-Reich-Schere immer weiter auf und wird durch die Masseneinwanderung des letzten Jahres noch WEITER auseinander gehen. Kommen Sie mal raus aus ihrem Wolkenkuckucksheim. Sind Sie zufällig Beamter....?

Beitrag melden
tajmahal1111 29.08.2016, 21:21
159. Wollen wir hoffen!

Bei der Politik unserer Regierung, eine Politik ohne die geringste Moral, ist die AfD für viele letzter Strohhalm der Hoffnung! Angesichts einer deutschen Politik, die mit Hilfe von Premium Partner Türkei in Syrien gerade alles zerbomben lässt, was säkular und kurdisch ist, drücke ich als früherer Wähler von "Links" und "Grün" der einzigen Partei Deutschlands die Daumen, die sich gegen den Islam ausspricht!

Beitrag melden
Seite 16 von 55
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!