Forum: Politik
AfD in Mecklenburg-Vorpommern: Der mächtig nette Herr Holm
AFP

Die AfD hofft in Mecklenburg-Vorpommern auf ihren großen Durchbruch. Bei der Landtagswahl am Sonntag könnten die Rechtspopulisten sogar vor der CDU landen. Was steckt hinter dem Aufstieg?

Seite 55 von 55
wahrsager26 30.08.2016, 22:25
540. An Achim-Bonn. Nr540

Nun,ich wünsche Ihnen,das es letzten Endes nicht zu 'hart' in Ihrem Leben kommt!!!Sie haben noch Joschka vergessen-Zeit seines 'Wirkens'einfach ein gefährlicher Mann.Erinnern Sie sich,wie er als Außenminister rachsüchtig die sogenannte Aufarbeitung betrieb?.Aber ,auch das müssen wir aushalten ...wir können nicht die AfD in Schutz nehmen-die Grünen gehören auch zum Politbetrieb!Danke

Beitrag melden
syracusa 30.08.2016, 22:35
541.

Zitat von Tacitus73
Nur mal gedacht, die AfD würde bei Bundestagswahlen wider Erwarten stärkste Partei, wäre es nur demokratisch, wenn sie an der Regierung beteiligt ist und auch den Regierungschef stellt. Ich sage nicht, dass ich mir das wünschen würde - ich skizziere nur diesen zugegebenermaßen unwahrscheinlichen Fall. Zu sagen, dass die Demokratie vor Wählermehrheiten geschützt werden muss, ist im besten Fall bedenklich; das Mehrheitsprinzip ist eine Grundsäule der Demokratie.
Das Mehrheitsprinzip durchaus, obwohl man das ohne Schaden für die Demokratie problemlos durch ein Losverfahren ersetzen könnte.

Aber Sie ignorieren, dass bestimmte Werte auch noch so großen Wählermehrheiten nicht zur Disposition stehen. Wenn Sie das für bedenklich halten, dann halten Sie unser Grundgesetz für bedenklich. Das sagt das nämlich ganz explizit so, und das gibt jedem einzelnen Bürger ein Widerstandsrecht gegen jeden, der es unternimmt, diese besonders geschützten Grundrechte anzugreifen. Notfalls löst das dann einen vom GG gedeckten Bürgerkrieg aus!

Das Grundgesetz schützt uns davor, dass selbst eine mit großer Mehrheit gewählte AfD/NPD/Pegida-Regierung ihre Ideologie umsetzen kann. In dem Punkt ist unsere Verfassung eindeutig der anderer Staaten wie z.B. der Türkei, Ungarns oder Polens überlegen.

Beitrag melden
mettwurstlolli 31.08.2016, 00:06
542.

Zitat von 1smiler1
sie entziehen dem fließenden Gewässer das für Fläche AB und Z gedacht war, einfach noch Wasser für die Flächen CDEF und sie werden feststellen das Fläche Z kein Wasser mehr bekommt. Sie wissen schon das die Rentenkasse und übrigen rappelvoll waren und das statt über einen Soli oder andere Mechanismen, alle "Neubürger" direkt aus diesen Kassen bedient wurden? Oder woher sollen denn im einzelnen Renten und Arbeitslosengelder stammen? Das Westdeutschen über Jahrzehnte aufgebaute Ansprüche aus der Arbeitslosenversicherung mal eben über Nacht entzogen wurden auch verschlafen?
Sie haben offensichtlich das Rentensystem nicht verstanden. Renten entstehen nicht durch irgendwann "eingezahlte" Beiträge, sondern jeden Monat werden die Renten aller Rentner aus den Rentenbeiträgen aller Arbeitnehmer bezahlt. Das heißt, alle "Ossis" die seit 1991 über eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung verfügen (egal ob noch in Ost oder West), sind dringend benötigte Stützen unseres Rentensystems, erst reht, weil die Altersstruktur der DDR bei der Wiedervereinigung viel gesünder war, als die der Altbundesländer. Ohne die Ossis (die im Übrigen auch heute, 25 Jahre nach der Wiedervereinigung, geringere renten bekommen) sähe die Situation der Rentenkassen weitaus schlechter aus, dazu kommt, dass all die die nur zu DDR - Zeiten gearbeitet haben und danach in Rente gegangen sind, mittlerweile mehrheitlich verstorben sein dürften. Die müssten nämlich heute 90 Jahre alt sein, wogegen die "jungen Ossis" immer nch kräftig arbeiten und in die Rentenkassen einzahlen.
Erst denken, dann schreiben.

Beitrag melden
Ein mündiger Bürger 31.08.2016, 00:11
543. Na, dann schafft es ja die SPD...

Zitat von Nichtraucher
...Wir haben eine parlamentarische Demokratie. Und auch der Pöbel wird sie nicht beseitigen.
... am kommenden Sonntag auch nicht, wenn man es auf die Art und Weise ihres Vorsitzenden bezieht (seine Gesten und Wortwahl unterscheiden sich m.E. in keinster Weise von dem Pöbel, den Sie meinen! Und sein Flämmchen lässt er momentan in AFD-Richtung wehen ... was ihm bzw. der SPD hoffentlich auch nichts bringen wird, da offensichtlich ist, dass er lediglich "Fracksausen" aufgrund der Wahltrends zu bekommen scheint :) und mit den Wölfen heulen möchte ... nur glaubt ihm das keiner wirklich...

Beitrag melden
saevitia 31.08.2016, 04:49
544.

was hier so viele fordern bedeutet nichts anderes als die Abkehr von bisher mehrheitlich gut befundenen Grundsätzen. kann man machen, aber die ängstlichen sollten endlich über die Konsequenzen aufgeklärt werden.

Beitrag melden
Seite 55 von 55
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!