Forum: Politik
AfD in Mecklenburg-Vorpommern: Der mächtig nette Herr Holm
AFP

Die AfD hofft in Mecklenburg-Vorpommern auf ihren großen Durchbruch. Bei der Landtagswahl am Sonntag könnten die Rechtspopulisten sogar vor der CDU landen. Was steckt hinter dem Aufstieg?

Seite 6 von 55
merkur08 29.08.2016, 19:59
50. Wieder mal ein Versuch des Spiegels die AfD zu dämonisieren.

Der hoffentlich nach hinten losgeht. Anstatt die Sorgen der Menschen endlich mal ernst zu nehmen, werden sie wieder in die rechte Ecke gestellt. das wird nicht ewig gutgehen, denn irgendwann werden die Menschen diese Ecke akzeptieren und dann will es wieder keiner gewesen sein..

Beitrag melden
j.cotton 29.08.2016, 19:59
51. Nie, nie, nie würde ich NPD wählen

Zitat von rosenrot367
"So bestätigt Holm, dass die AfD sich im Landtag nicht am Schweriner Weg beteiligen würde. Dieser sieht vor, dass alle Fraktionen konsequent gegen Anträge der NPD stimmen - selbst wenn sie diese inhaltlich teilen". Hätte nie gedacht, dass so etwas in unseren Parlamenten möglich ist!!!!
Aber erinnert das nicht sehr an Hosenträträs, die im Sandkasten sitzen, Förmchen austauschen, und suchen anderen Kindern ihre Sandburg zu zertreten?
Unter erwachsenen, ernsthaften Politikern habe ich mir zumindest immer etwas anderes vorgestellt.
(Hoffe natürlich auch, die NPD scheitert, obwohl als Zünglein an der Waage haben schon ganz andere Gescheiterte mitgewirkt...)

Beitrag melden
kuac 29.08.2016, 20:01
52. Photoshop-Desaster

Zitat von johannesraabe
Die AfD wird gewählt, weil SPD und CDU seit 25 Jahren das Land in ihrem Griff haben. Das beste Argument die AfD zu wählen, ist halt das, dass man eine SPD CDU Koalition verhindert.
Die AfD kann ja nicht mal Photoshop. Siehe hier:
http://www.focus.de/politik/videos/sehen-sie-hier-doppelt-peinliches-photoshop-desaster-afd-macht-sich-mit-gruppenfoto-zur-lachnummer_id_5872908.html

Beitrag melden
merkur08 29.08.2016, 20:01
53. Schon einmal was von einem Geert Wilders gehört?

Zitat von fred_m
wäre, sie zu wählen. Dan passiert hoffentlich das gleiche wie mit der Liste Fortuyn in den Niederlanden in 2002: die Auserwählten brauchten nur 3 Monate um sich gegenseitig zu zerfleischen und damit war die Partei erledigt.
Der dürfte bald Regierungschef sein..........

Beitrag melden
distel61 29.08.2016, 20:01
54. Merkel ...

"Sollte die Union wirklich hinter der AfD landen, wäre das auch für die Bundespartei ein herber Rückschlag - und damit vor allem für Merkel."

... wird trotzdem weitermachen. Die ist stur.

Beitrag melden
wannaba 29.08.2016, 20:01
55. Mündig?

Komplexe Probleme erfordern komplexe Antworten und Kompromisse. Einfache Lösungen a la AfD oder Rechtsaußen gibt es nicht. Die klassischen Parteien können das, die Grünen haben es gelernt, die Linken werden es lernen. Die AfD kann das nicht, da sie nicht an einer Lösung interessiert ist, sondern an Polarisierung um Wählerstimmen und Sitze zu gewinnen. Zukunftslösungen werden nicht angeboten, nur Sündenböcke, die Ausländer und alle, die Deutschland und Europa in den letzten Jahrzehnten zu dem gemacht haben, was es heute ist. Wenn auch nicht perfekt. Die AfD wird das nicht lernen, da sie hoffentlich wie alle Parteien mit Nullprogramm , Republikaner, DVU, Schillpartei,.. bald wieder in der Versenkung verschwinden wird.

Beitrag melden
niska 29.08.2016, 20:03
56.

Zitat von correllon
"Der nette Herr Holm kann auch Populismus." Das kann der nette Herr Holm in Wahlkampfzeiten genauso wie die nette Frau Merkel, der nette Herr Gabriel, der nette Herr Özdemir und die nette Frau Wagenknecht. Alle können sie im Wahlkampf Populismus. Sie sollen sich schämen, die Herrschaften! "Doch wirklich eindeutig ist seine Haltung gegenüber Rechtsextremen nicht. So bestätigt Holm, dass die AfD sich im Landtag nicht am Schweriner Weg beteiligen würde. Dieser sieht vor, dass alle Fraktionen konsequent gegen Anträge der NPD stimmen - selbst wenn sie diese inhaltlich teilen." Das nennt man dann Sachverstand. Wenn man sich nicht von Emotionen treiben lässt und inhaltlich vernünftigen Anträge auch von politischen Gegnern oder anderen demokratischen Parteien zustimmt. Zum Wohle des deutschen Volkes, wo wie es Politiker beim Amtseid schwören. Mir scheint, die anderen Volksparteien handeln aufgrund ihrer Emotionalität dann auch nicht mehr rational und nicht zum Wohle des deutschen Volkes. Das ist sehr verlogen und beängstigend, wenn die Vernunft aus kleinkarierter Politik-Denkweise in den Hintergrund rückt. "Am Freitag berichtete die "taz", Arppe habe bei einer Veranstaltung des Compact-Magazins (...) Sympathien für die rechtsextreme Identitäre Bewegung geäußert" Tja, Heiko Maas hat ja auch seine Sympathie für die linksextreme Band "Feine Sahne, Fischfilet" bekundet und ist noch im Ministeramt. Der Skandal, wenn sich ein SPD-Bundesminister nicht von Linksradikalen abgrenzt, ist dann doch etwas größer.
Nur mal zur Versachlichung: Wann hat denn die NPD denn einen Antrag eingereicht (und welches wichtige Thema), den die anderen Parteien inhaltlich geteilt haben, aber trotzdem nicht dafür gestimmt haben?
Gab es das wirklich schon mal, oder ist das wieder nur ein Scheingefecht? Würden mich echt interessieren.

Beitrag melden
Elfes 29.08.2016, 20:04
57. Ist er also

Zitat von rosenrot367
"So bestätigt Holm, dass die AfD sich im Landtag nicht am Schweriner Weg beteiligen würde. Dieser sieht vor, dass alle Fraktionen konsequent gegen Anträge der NPD stimmen - selbst wenn sie diese inhaltlich teilen". Hätte nie gedacht, dass so etwas in unseren Parlamenten möglich ist!!!!
so, daß er seinem gewissen folgt? Schweriner Weg? Korrution feinsten Ausmaßes. Sachsensumpf 2.0

Beitrag melden
Ex-Saudi-Expat 29.08.2016, 20:04
58. Was steckt hinter dem Aufstieg?

Vielleicht der Umstand das jeder, der auch nur den leisesten Zweifel an der Flüchtlingspolitik geäussert hat, sofort in die "rechte Ecke" gestellt wurde?

Es hat sich verdammt viel Frust in DE angestaut und die etablierten Parteien sind gerade dabei die Quittung einzufahren.

Beitrag melden
maxuli 29.08.2016, 20:05
59.

Zitat von maxgil
Würde die zwar nie wählen, viel zu Spießigkeit, aber wenn die vor Muttis CDU landen würde ich mich ....... Vor Lachen. Das hätte was. Wär denn wohl das Ende von Frau BK und das wär gut so, ist ja auch nicht mehr ihr Land! Und hört endlich auf, die als Rechtspopulisten zu bezeichnen. Oder nennt Linke und Grüne Linksradikal. Immerhin wollen die Grünen, dass die Deutschen im eigenen Land zur Minderheit werden und die Linken wollen aus der NATO und mit Despot Putin kuscheln! Es ist durchaus legitim, dass man nicht ganz Afrika aufnehmen will (sonst wäre die gesamte Schweiz, Ungarn Tschechien, Polen usw., nicht zu vergessen UK, Schweden (die Armen), Dänemark usw. Rechtspopulistisch!
Nicht ein die Staaten Schweiz, Ungarn Tschechien, Polen usw., nicht zu vergessen UK, Schweden (die Armen), Dänemark usw. sind rechtspopulistisch sondern ein gewisser Teil der Menschen, die dort leben, sind auf Rechtspopulisten hereingefallen. Das ist ein großer Unterschied. Keiner dieser rechten Politiker hat (im Gegensatz zur CDU, der SPD und den Grünen) wirklich zukunftsfähige Politik gemacht. Na, vielleicht schafft es ja Herr Holm oder Frau Petri ein besseres Deutschland zu erschaffen, was auch noch in 20 Jahren diese Geltung in der Welt hat wie heute.

Beitrag melden
Seite 6 von 55
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!