Forum: Politik
AfD-Parteitag: Petry träumt ihre AfD ganz groß
REUTERS

Mit ihrem Kurs in der Flüchtlingskrise punktet die AfD seit Wochen in Umfragen. Auf dem Bundesparteitag fordern die Delegierten nun Einschränkungen beim Asylrecht. Und Parteichefin Frauke Petry glaubt sogar an ein zweistelliges Wählerpotential.

Seite 1 von 33
_gimli_ 28.11.2015, 19:15
1.

Ein zweistelliges Wahlergebnis bedeutet 10%+. Und dieses Potential hat die AfD allemal. Dazu muss man kein Prophet sein, insbesondere vor dem Hintergrund der aktuellen Situation in Deutschland und der EU.

Beitrag melden
pfui 28.11.2015, 19:19
2.

Bei solchen Trends schäme ich mich Deutsch zu sein

Beitrag melden
Dustinthewind 28.11.2015, 19:29
3.

Wir wünschen ihr viel Erfolg bei diesem Totalversagen der etablierten Parteien, das im Endeffekt die kleinen Leute auszubaden haben. Überhaupt sind diese in weitem Teilen reformunfähig, weil es diesen schwerpunktmäßig darum geht, das eigene Klientel zu bedienen (s. meine viele Posts hierzu).

Sehr erfrischend und zielführend fand ich den Vorschlag des niedersächsischen Landesvorsitzenden Armin-Paul Hampel, die Wehrpflicht für alle irakischen und syrischen Männer im Alter zwischen 18 und 45 Jahren einzuführen und diese zwangsweise in den Kampf gegen den „Islamischen Staat“ zu schicken.

Leute, nur so geht es. Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen. Konservative Klientelpolitik und ein Weiterwurschteln wie bisher sind an ihrem Ende angelangt.

Wir müssen die Augen öffnen und die Dinge wirklich anpacken, nicht länger abwarten und uns mit dem hart verdienten Geld der Steuerzahler aus unserer moralischen Verpflichtung kaufen.

Denn wie es katholisch so schön heißt:
Confiteor Deo omnipotenti beatae Mariæ semper Vírgini, beato Michaeli Archángelo, beato Ioanni Baptístæ, sanctis Apostolis Petro et Paulo,
et vobis, fratres,
quia peccavi nimis cogitatione,
verbo, ópere et OMISSIONE.

Beitrag melden
paulaschwarz 28.11.2015, 19:31
4. ..ob es meine Wahl sein wird

bezweifel ich.
Aber in meinem privaten und geschäftlichem Umfeld werden fast alle (mehr als 95%) die AfD wählen wollen.
Schluss mit GroKo und Einheitsbrei und fehlender Opposition.

Beitrag melden
sudelnuppe 28.11.2015, 19:31
5. ProfessorA

Bei allem Respekt. Worte wie die Ihrigen treiben mir die Galle durch den Schlund. Die einzige Einheitspartei in diesem Land wird nach dem Niedergang der SED die AFD sein, denn deren Wähler samt Parteispitze beanspruchen die Meinungshoheit. Das ist das Merkmal einer Einheitspartei. Die Bevölkerung im Osten sollte das eigentlich wissen.

Beitrag melden
Europa! 28.11.2015, 19:31
6. Delegiertenparteitag

Es ist ein deutlicher Fortschritt zur demokratischen Sacharbeit bei der AfD zu erkennen. Die AfD verdankt das vor allem Petry, Meuthen und Gauland, die durchgesetzt haben, dass die Parteitage jetzt als Versammlung von demokratisch gewählten Delegierten stattfinden. Volkstribunen wie Lucke und Höcke, die von der sensationsgierigen Presse hochgejazzt worden sind, bietet die AfD jetzt kein Forum mehr. Die AfD etabliert sich als nachhaltige dritte Kraft, die im Übrigen auch im europäischen Trend (Frankreich, Ungarn, Polen, Dänemark, Tschechien, Schweden, Großbritannien) liegt. Bleibt nur zu hoffen, dass die EU-kritischen Parteien möglichst bald zu einem positiven neuen Europa-Bild finden, das die bisherigen Errungenschaften der europäischen Einigung (die Merkel gerade zerstört) wieder festigt und neue Akzente setzt.

Beitrag melden
Nikos K. 28.11.2015, 19:31
7. Hoffentlich klappt das...

...Und sie zerfetzt nicht selbst, mal wieder, die gute AFD. Deutschland wäre es zu wünschen!

Beitrag melden
papelbon 28.11.2015, 19:35
8.

Das Potential dürfte deutlich über 20% liegen. Wen soll man denn sonst bitte wählen?

Beitrag melden
genius1 28.11.2015, 19:36
9. Ich Wünsche mir:

Die Einführung direkter Demokratie. Dann gehen mir alle Parteien....

Ansonsten ist die AFD für ich auch nur eine Notpartei, die Wählbar ist, aber nicht die Lösung.

Onhe direkte Mitbestimmung des Volkes wird sich auch nix fürs Volk im positiven Entwickeln.

Mfg Reinhard Peda

Beitrag melden
Seite 1 von 33
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!