Forum: Politik
AfD, Pegida und Co.: Volksverräter? Aber gerne doch!
Getty Images

Kaum ein Begriff wird von den Anti-Flüchtlings-Demonstranten so laut und begeistert gerufen wie "Volksverräter". Er entlarvt ihr wahres Denken.

Seite 43 von 43
reuanmuc 04.10.2016, 21:55
420.

Zitat von sebtur
Hätten die Leute schon einmal einen Ausländer persönlich kennen gelernt, würden sie wissen wie lächerlich sie sich machen. Heutzutage kommt man innerhalb kürzester Zeit spottgünstig in aller Welt.
Die Schizophrenie ist, dass diese Leute in die letzten Winkel der Welt reisen, um fremde Kulturen zu begaffen, zuhause aber sich vehement dagegen wehren und Mauern um ihre Datschen bauen. Weil die globalen Kommunikations- und Verkehrsmöglichkeiten nicht mehr rückgängig zu machen sind, wird auch die Vermischung der Kulturen weiter gehen und sich noch verstärken. Die Gegner des kulturellen Pluralismus können vielleicht die Entwicklung etwas verzögern, aber keinesfalls stoppen. Dadurch werden die Probleme nur noch größer.

Um den Flüchtlingsstrom zu verringern, wird man die internationale Politik grundlegend ändern müssen, um die Quellen der Flucht zu verschließen. Korrupte Diktaturen müssen aktiv bekämpft werden, mit wirtschaftlichem Druck, mit internationalen Gerichtsverfahren und auch mit der nötigen Gewalt, denn freiwillig wird sich kein Diktator bessern. Auch internationale Konzerne, z.B. Erdölfirmen, müssen zur Rechenschaft gezogen werden für Korruption und Umweltzerstörung.

Das Problem sind sebstverständlich die diktatorischen Weltmächte Russland und China, die sich dagegen sträuben werden, weil sie Angst um ihre eigene Macht haben. China jedoch ist immer stärker vom Welthandel abhängig und hat inzwischen sehr viel zu verlieren. Es kann noch Jahre dauern, aber China kann künftig ein Verbündeter des Westens werden.

Weder Pegida noch die AfD haben einen Funken von Verstand, um die Probleme zu lösen, die sie anprangern. Diese Leute haben nur Angst um ihren Besitzstand und ihre Bequemlichkeit. Es ist nicht die Aufgabe der Politik, die Angst zu nehmen. Und es ist nicht die Aufgabe der Politik, den "Willen des Volkes" zu erfüllen, weil es ihn nicht gibt.

Beitrag melden
Seite 43 von 43
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!