Forum: Politik
AfD: Petry gewinnt gegen Lucke
Getty Images

Der Machtkampf in der AfD ist entschieden: Der Parteitag hat Frauke Petry zur ersten Vorsitzenden gewählt. Zuvor hatten sich die Mitglieder eine hitzige Debatte geliefert.

Seite 11 von 37
eric1 04.07.2015, 18:54
100. Hoffentlich .....

Behalten die meisten der bisherigen Kommentatoren Recht und das ist jetzt der Anfang vom Ende für die AFD. Leider nehmen rechtsextreme und ausländerfeindliche Aktionen immer weiter zu, sodass zu befürchten ist, dass die vielzitierte Wand auf der rechten Seite, von der Stelle an der die sich zu FJS Zeiten mal befand, in der Bevölkerung einfach ein gutes Stück noch weiter nach rechts bzw. in Richtung Braun gewandert ist. Hatten wir schonmal! Wehret den Anfängen!!!

Beitrag melden
Luxinsilvae 04.07.2015, 18:54
101. Wow, ...

... hier wird aber ganz schön laut im Wald gepfiffen, soviele vorgebliche AfD-Wähler bei SPON, die sich alle nun "enttäuscht" abwenden wollen.

Beitrag melden
Carll 04.07.2015, 18:54
102. Einspruch

Zitat von stimmvieh_2011
Damit wird sie an den rechten Rand treiben und bald nur noch ein vergessener Spuk sein, der keine Wahl mehr gewinnt. Sehr gut!
Praktisch alle europäischen Länder haben stärker werdende rechte Parteien. Warum? Weil die etablierten Parteien versagen: Aufweichung individueller Freiheit, Zuteilung von Leistungen durch zentrale Bürokratie, Einwanderung gegen die Interessen der Bürger, undurchsichtige Verstrickungen mit US-Geheimdiensten, ideologische Verzerrungen der Wirklichkeit (Gender z.B.) etc. Das erkennen mehr und mehr Leute als Irrweg und lassen sich durch "Rechts!!!!" Geschrei nicht ihre Vernunft vernebeln.

Beitrag melden
AKrebs 04.07.2015, 18:54
103.

Zitat von Silversurfer2000
Damit verschwindet die einzige echte Opposition in Deutschland, die in den letzten 5 Jahren das Euro-Chaos in Griechenland sehr präzise vorhergesagt hat, in der Versenkung. Einerseits selber schuld. Andererseits: Wer macht jetzt die Opposition?
Wervbraucht in Deutschland Opposition?
In der DDR brauchte das doch auch niemand.

Beitrag melden
namur 04.07.2015, 18:55
104. Die AFD

kann nun endlich wieder das sein was sie von Anfang an sein wollte. Eine alternative. Nieder mit dem Euro!

Beitrag melden
orthonormalbürger 04.07.2015, 18:55
105. schade !

als wirtschaftsrechter war mir Lucke recht. Das wird jetzt aber wieder ausländerfeindlich seh ich schon. schade. tschüss AFD !

Beitrag melden
lazycat 04.07.2015, 18:55
106. Schade

damit ist die Partei nicht mehr wählbar. Resultat: sie wird in der Versenkung verschwinden. So kann man sich auch selber abschiessen. Leider gibt es nun keine wirkliche Alternative mehr in Deutschland. Da alle anderen Parteien ziemlich gleich sind leidet die Demokratie denn es gibt keine wirkliche Auswahl mehr und die Partei der Nichtwähler wird drastisch zunehmen. Vielleicht kann Lucke noch eine andere Partei mit wirklichen Fachleuten gründen? Schade.

Beitrag melden
denkzone8 04.07.2015, 18:55
107. auf der einen seite und der einwanderungs-druck

Zitat von El_Brain
Herzlichen Glückwunsch zur NPD mit Abitur und ohne Glatzen.
auf der anderen. das ist nicht zum aus-sitzen für die konservativen koalitions-parteien(muß man sagen,daß die spd mitgemeint ist?)

Beitrag melden
wauz 04.07.2015, 18:55
108. Klarheit

Wir haben einen rechtsradikalen Krawallverein mehr. Jetzt geht es darum, die zu neutralisieren.

Beitrag melden
ridgleylisp 04.07.2015, 18:56
109. Bravo, Frau Petry

Ehrlich gewonnen, und das mit herzhaftem realitätsbezogenem Einsatz. Endlich gibt es eine wirkliche Alternative zur FDP, und ich wechsle über!

Beitrag melden
Seite 11 von 37
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!