Forum: Politik
AfD sinkt in Umfragen: Angst bei den Angstmachern
AP

Der Höhenflug der AfD scheint gestoppt. Die internen Kämpfe halten an, die Umfragen sinken - nun versprechen alle 16 Landeschefs in einer Brand-Mail an die Basis, die Reihen zu schließen. Wird das reichen?

Seite 16 von 18
brauner_atze 28.02.2017, 01:49
150. !!!

Da oder weg, sie hat das faschistische Potenzial gezeigt und dieses bleibt mehr als nur besorgniserregend!

Beitrag melden
SisterofMercy 28.02.2017, 01:54
151. Mhhh...

Zitat von nestor01
Die Vorgänge in der AfD, aber auch in anderen Parteien bestätigen mal wieder meine Feststellung: "Man kann die Dummheit von Politikern gar nicht unterschätzen."
Sollte es nicht besser heißen "überschätzen"?

Beitrag melden
Klaus.Freitag 28.02.2017, 02:22
152. Ade afd

Und auch bei den Kommentaren hier sind sie nur noch als verschwindend Minderheit erkennbar. Ade, AFD!

Beitrag melden
Stäffelesrutscher 28.02.2017, 02:31
153.

»Nun gelte es, den Blick "nach vorne zu richten", im gemeinsamen Kampf gegen die Traditions-Parteien "die Reihen zu schließen"«

Ah ja. Und sicher gilt es auch, die Fahne hoch zu halten.

Beitrag melden
uli-schmitt 28.02.2017, 02:43
154. Nein, das wird nicht reichen...

Wenn selbst Spon zum Raserurteil und zu den Problemen in Erdoganien ein Forum unterdrückt, weil unbequem, dann haben wir wie vor 84 Jahren eine gleichgeschaltete Presse... Vorgestern Schulz pfui und gestern wieder hui.... Bei allem Respekt, das ist Journalismus der eher armseeligen Art. Ok, wird bestimmt auch zensiert.... man gewöhnt sich dran

Beitrag melden
uli-schmitt 28.02.2017, 02:51
155. ein typischer Weiland...

Postfaktisch, ideologisch. Schickt ihn doch nach Putintanien... Wäre er da so metakritisch, gings eher ab nach Stalianien... ääh Nordsibierien.. immer Sommer soll es da fast warm sein.... Wellness für Anderstdenkende....

Beitrag melden
m.j.t 28.02.2017, 02:51
156. Jörg Höcke

Dieser Sinkflug ist das Resultat der skandalösen Rede des Björn Höcke und einer Partei die nicht in der Lage ist ihn und seines gleichen los zu werden. Also kann sich die AfD in Zukunft mit der NPD um die Wählergunst im braunen Sumpf kloppen. Potential 1 bis max 2% - viel Spaß. Schlimm, denn Deutschland hätte eine konservative Partei bitter nötig und einige Personen in der AfD waren sehr interessant.

Beitrag melden
hevopi 28.02.2017, 04:02
157. Ich habe das Gefühl,

es geht nicht mehr um Politik, um ein Programm für die Bürger und Zukunftsperspektiven, sondern nur noch um sogenannte "Persönlichkeiten". Diese ständigen Streitereien ohne ein konkretes Programm gefährdet doch die Zukunft nicht nur Deutschlands. Ich hoffe, bei der Bundestagswahl werden die Politiker gewinnen, die den Menschen in der Zukunft eine Perspektive geben und intelligent ihre wirklichen Ziele benennen, weder sogenannte Gutmenschen noch Egoisten noch Förderer von Sozialleistungen werden in den nächsten nicht gerade leichten Jahren helfen, unser Bruttosozialprodukt aufrecht zu erhalten.

Beitrag melden
widder58 28.02.2017, 04:10
158.

Zitat von landei23
Sie hat a) nichts relevantes oder nur groben Unfug mitzuteilen b) wird von Leuten geleitet die Hass und / oder glatten Unfuf verbreiten und das wird schlicht und ergreifend dazu führen, dass sie in der Versenkung verschwindet, wie alle Parteien in unserem Land, die den Fremdenhass geschürt, kurz mal in Parlamenten Inkompetenz bewiesen haben. Keine Bange, mit denen wird unser Land mit all seinen guten Kräften schon fertig.
Man fragt sich wirklich, wo Leute wie Sie diesen Stuss her haben.

Beitrag melden
DJ Bob 28.02.2017, 04:13
159.

Zitat von Hörbört
Nochmal jeweils 4.9% für FDP und AfD bei der Bundestagswahl ... das wäre zu schön.
Und dann können alle "Linksparteien" gemeinsam am Lagerfeuer das Liedchen Kumbaya my Lord anstimmen vor lauter Glückseligkeit und Eintracht!

"Ihre" Linkspopolusitische Diktatur lehne ich übrigens ab!

Beitrag melden
Seite 16 von 18
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!