Forum: Politik
AfD-Spendenskandal: Staatsanwaltschaft ermittelt jetzt offiziell gegen Weidel
DPA

Die Staatsanwaltschaft Konstanz hat gegen die AfD-Fraktionschefin Alice Weidel ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Hintergrund sind dubiose Spenden aus dem Ausland.

Seite 2 von 12
Tante_Frieda 20.11.2018, 18:02
10. Pantom mit Briefkasten

In einem äußerst interessanten Medienbericht konnte man sehen,dass der ominöse Überlinger Ableger der Rechtsaußenpartei angeblich mehr oder weniger wie eine jener Briefkastenfirmen funktioniert,wie man sie ja aus der eidgenössischen Heimstatt von Frau W. kennt.Die Abgeordnete,so die Aussagen von Interviewten,lasse sich nahezu nie bei Veranstaltungen blicken,Fragen darf man per Email stellen.Und das,obwohl Überlingen der Wahlkreis ist,den sie angeblich vertritt.Offenbar spielen ihre Parteigenossen - zumindest jetzt noch - bei diesem undurchsichtigen Spiel mit.Und sie wird dafür jeden Monat von den deutschen Steuerzahlern fürstlich dafür entlohnt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lujowa 20.11.2018, 18:02
11. Immunität aufheben - Anklage etc...

Arme Alice im Wunderland, um den Konsequenzen zu entgehen bleibt ihr nur noch die Möglichkeit, in der Confoederatio Helvetica Asyl zu beantragen. Hoffentlich macht sie das

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tyll.spiegel 20.11.2018, 18:03
12. Mildernde Umstände

Ich nehme an, die AfD plädiert auf mildernde Umstände, etwa in der Art: Frau Dr. Weidel als promovierte Volkswirtin und langjährige Goldman und Sachs Unternehmensberaterin kenntnsich mit derlei Kleinstbeträgen eben nicht aus...
Oder sie entwickelt eine partielle Demenz - hat bei Schäuble ja auch funktioniert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ludwig_lugmeier 20.11.2018, 18:06
13. Look her up???

Zitat von Crom
Da fällt mir nur ein: "Look her up!", das ist doch die Sprache, welche die AfD versteht.
Aha!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dendro 20.11.2018, 18:09
14. Erstaunlich ...

... das hier noch niemand gebrüllt hat: "Lügenpresse!" In deren alternativer Wahrheit hat sich ja Frau Weidel nichts vorzuwerfen und alles ist ein abgekartetes Spiel des Establishments. Aber wer weiß, vielleicht werden die ja auf diese Weise Frau Weidel elegant los und können mit noch mehr Schwung ihre homophobe Gülle ausschütten. Wobei die Gute dem bisher nicht wirklich im Wege stand ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mk70666 20.11.2018, 18:14
15.

Zitat von spiegelneuronen
Die Widerständler gegen die Salamisierung des deutschen Butterbrotes aus der AfD befinden sich derzeit in einer Glaubenskrise. Der Parteivorstand der AfD glaubt, dass sich Alice Weidel nichts vorzuwerfen hätte, die Staatsanwaltschaft Konstanz ermittelt gegen die selbe Person wegen eines hinreichend begründeten Anfangsverdachts, nach Aufhebung der Immunität. Also Auslandsgeldfeindlichkeit kann man der AfD nicht vorwerfen.
Wenn's ums Geld geht, werden von Rechtspopulisten schnell die dem Wähler verkauften Grundsätze über Bord geworfen, siehe z.B. auch die nicht unwesentlichen Summen, die Ungarn von der EU bezogen hat, die z.T. mehr oder weniger direkt in die Taschen von Orbans Familienangehörigen geflossen sind... Trotzdem geht Orban gerne mit Anti-EU-Parolen auf Wählerfang. Alles die gleichen Blender und Lügner.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tyll.spiegel 20.11.2018, 18:14
16. Gar nicht traurig!

Zitat von phrasensport
Schon traurig, dass wir diese Partei jetzt mit sowas in die Knie zwingen wollen. Klar muss gegen sowas vorgegangen werden, aber ich würde diese Partei lieber wegen ihrer volksfeindlichen Politik am Boden sehen, als durch vermeidbare Formfehler. Das bestärkt alle AfDeppen nur in ihrer Meinung über die bösen Altparteien. Ich hör sie schon heulen: "Aber Kohl und die Schwarzkonten - das war in Ordnung! Hier wird wieder auf den kleinen Mann gehauen! Voll gemein!" Mit solchen Verfahren machen wir diese Rattenfänger wieder groß.
Wenn eine Partei krass gegen ihre eigenen (Möchtegern-) "Ideale" verstößt - die AfD wollte weniger korrupt sein als die Systemparteien - dann sollte dies auch den eigenen Anhängern die Augen öffnen. Natürlich nur, wenn die diese Infos in ihre Filterblasen einsickern lassen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
materialist 20.11.2018, 18:24
17. blutige Anfänger

Haben diese Anfänger der AFD wirklich noch nichts von der Geldkoffer-Methode der CDU gehört ?Anfänger halt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_McCell 20.11.2018, 18:27
18.

Zitat von phrasensport
...dass wir diese Partei jetzt mit sowas in die Knie zwingen wollen. Klar muss gegen sowas vorgegangen werden, aber ich würde diese Partei lieber wegen ihrer volksfeindlichen Politik am Boden sehen, als durch vermeidbare Formfehler. Das bestärkt alle AfDeppen nur in ihrer Meinung über die bösen Altparteien. Ich hör sie schon heulen: "Aber Kohl und die Schwarzkonten - das war in Ordnung! Hier wird wieder auf den kleinen Mann gehauen! Voll gemein!" Mit solchen Verfahren machen wir diese Rattenfänger wieder groß.
Hmm, dann haben aber diejengen, die das behaupten wollen, Argumente mit tönernen Füßen. Die CDU-Spendenaffäre hatte erhebliche Folgen für die CDU und auch ein juristisches Nachspiel.

Und ob es nur ein vermeidbarer Formfehler war, oder doch Untreue etc., das sollen mal die Gerichte entscheiden. Ich vertraue da ganz auf unser Rechtssystem

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Trollflüsterer 20.11.2018, 18:30
19. Staatsrechtler Schachtschneider hat gesagt...

dass alles in Ordnung ist. Klingt toll, dann muss es ja stimmen.

Aber wer ist dieser Mann? Jemand der sich von der NPD in den Landtag einladen lässt, der mit Leuten wie Hans-Thomas Tillschneider, den neurechtem Publizisten Götz Kubitschek und Jürgen Elsässer zusammen arbeitet und in einem Netzwerk von Rechtsextremisten aktiv ist.
https://de.wikipedia.org/wiki/Ein_Pr...für_unser_Land

Frau Weidel ist also definitiv unschuldig sein. Jetzt glaube ich es auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 12