Forum: Politik
AfD-Spitzenkandidat: Kalbitz war mit NPD-Funktionären bei Neonazi-Aufmarsch in Athen
Monika Skolimowska/ DPA

In Brandenburg tritt Andreas Kalbitz als Spitzenkandidat für die AfD an. Nach SPIEGEL-Informationen reiste er 2007 zu einem Neonazi-Aufmarsch in Athen, dabei wurde auch eine Hakenkreuzflagge gehisst.

Seite 27 von 48
TOKH1 30.08.2019, 10:08
260. unbekannt

Mir war diese Sache nicht bekannt. Und so wie mir, wird es wahrscheinlich auch anderen gehen. Es ist gut, dass Namen und Taten und Fakten genannt werden. Diese sind nicht zu leugnen. Die müden Erklärungsversuche a la Stracke aus Österreich und die Naziforisten ändern nichts daran. Wer AFD wählt wählt Faschismus. Wirklich um unser Land und Grundgesetz besorgte Bürger wählen PolitikerInnen die Lösubngen suchen die dem Gesetz entsprechen.

Beitrag melden
Gluehweintrinker 30.08.2019, 10:08
261. Niemand kann behaupten, er habe nichts gewusst

Wer einen Nazi wählt, bekommt einen Nazi. Punkt. Kein Wolf hat jemals dauerhaft einen Schafspelz getragen und Gras gefressen.

Beitrag melden
johngoose 30.08.2019, 10:14
262.

Kalbitz denkt selbstständig und handelt aus der Überzeugung heraus, das Beste für Deutschland zu tun. Zuschreibungen wie "rechter Sumpf" oder "Neonazi" sind keine Argumente gegen seine Überzeugung. Sicherlich ist er bei der AfD gelandet, weil sie nicht extrem ist.

Beitrag melden
upalatus 30.08.2019, 10:19
263.

Zitat von makeup
Die vielen rechten Kommentare sind eigentlich unfassbar. Statt auf das eigentliche Thema einzugehen -ein AfD Funktionät hat eine Nazi-Vergangenheit - wird ablenkt, abgewürgt, bestritten, auf die böse Presse geschimpft, es den Linken in die Schuhe geschoben, relativiert, verharmlost und den Haider zitiert: Jetzt erst recht. An solche Leute kommst du nicht mehr mit Argumenten ran, das blenden die ganz einfach weg. Die haben eine solche Wut in sich, warum auch immer, meistens Benachteiligung, dass die Realität nicht mehr real erscheint. Es ist aber auch eine Sache der Intelligenz - Verblendung schützt vor Dummheit nicht.
Solchen Leuten gehts auch nicht um bessere wirtschaftliche Bedingungen; diese sind nur vorgeschoben und dienen als Begründung, warum jemand die Braunen wie Kalbitz oder generell eine Partei wählt, die sich von solchen Gestalten repräsentieren lässt.

Beitrag melden
cum infamia 30.08.2019, 10:20
264. Bravo , SPON

sollte da nicht doch nochmals in der NSDAP- Mitgliederkartei nachgeschaut werden, ob dieser Kalbitz da
( natürlich unter Decknamen ) drinsteht ?

Beitrag melden
elmer_fudd 30.08.2019, 10:21
265. @ schroedgt Rechtzeitig umziehen

Zitat von schroedgt
Jetzt haben wir ihn endlich überführt! Aber das ist doch das gleiche Strickmuster, wie kurz vor der Europawahl! Leider darf ich nicht wählen. Dürfte ich das, dann würde ich jetzt erst recht die Partei wählen!
Wenn Sie passend zu den Wahlen Ihre Meldeadresse ändern, können Sie auch mitwählen und entscheidenden Einfluss nehmen. Sie unterstützen ausserdem das Umzugsgewerbe und tun etwas für Toitschland.

Beitrag melden
fahrgast07 30.08.2019, 10:27
266. Und hinterher...

...sagen sie dann alle, das hätten sie nicht gewusst, damals.Hatten wir schon mal.

Beitrag melden
Stresspille 30.08.2019, 10:30
267. Die Ausreden sind ja nicht gerade sehr überzeugend ...

Erstaunlich wie sich hier im Forum viele Kommentare unglücklich zeigen und versuchen ihren AFD-Führer Kalbitz wieder aus dem braunen Sumpf zu ziehen.

Da wird immer wieder wiederholt:

... war ja schon so lange her
... war ja so weit weg (... Sack Reis in Asien)
... sogar Mörder sind nach so langer Zeit schon resozialisiert
... kann man vor der Wahl ja gar nicht mehr aufklären
... war nur zufällig mit den Nazis zusammen
... die Linke sind doch viel schlimmer
... ist doch nur Wahlkampfhilfe des Spiegels
... und nun 2007 stand er am falschen Ort
... hat Mist gebaut ... ich glaube, es gibt auch Politiker, die vor 12 Jahren rot/schwarzen Mist gebaut haben.
... Systemmedien versuchen mit der Skandalisierung von uralten Klamotten politisch unliebsame Kandidaten zu beschädigen
...

Es ist doch offensichtlich, daß ihr an den Sch*** selbst nicht glaubt. Was soll das dann?

Wen in drei Teufels Namen wollt ihr mit diesem Ausreden-Gestammele eigentlich überzeugen?

Beitrag melden
mostly_harmless 30.08.2019, 10:31
268.

Zitat von Beccaria
Die Tatsachen waren doch bekannt, warum wurde nicht eher darüber berichtet ? Man kann sich des Eindrucks einer versuchten Wahlmanipulation nicht erwehren. Damals bei Barschel hat das ja noch geklappt, heute auch noch ?
Jeder, der Interesse am Hintergrund von AfD-Spitzenfunktionären hat, kann sich die Fakten in wenigen Minuten besorgen. Und selbstverständlich wurde darüber - wie bei jedem anderen AfD-Spitzenfunktionär - berichtet
Im Übrigen hat Kalbitz seine engen Verbindungen in die rechtsextremistische Szene erst gestern im TV bestätigt, und mit dem Satz kommentiert, dass seine Wähler diese Verbindungen nicht interessieren.

https://www.facebook.com/morgenmagazin/videos/andreas-kalbitz-afd-spitzenkandidat-in-brandenburg/2412348758841518/

Heute wird in diesem Thread die Einschätzung Kalbitz' eindruckvoll von seinen Anhängern bestätigt.

Beitrag melden
el_flo 30.08.2019, 10:31
269. Wie gehabt!

Wie bei der Ibiza-Affäre, als die österreichischen „Patrioten“ ihr Land an reiche Russen verkaufen wollten; wie bei den Hetzjagden in Chemnitz - ach, entschuldigt, bitte - „Rangeleien“, denn Hetzjagden waren es ja nicht; wie bei der AfD-Spendenaffäre, wie bei allem zum Himmel stinkenden Mist, den man so über diese armen, ewig missverstandenen Rechtsradikalen herausfindet, ist für unsere besorgten Bürger - auch hier im Forum - nicht die Affäre an sich das Schlimme, sondern diejenigen, die es aufdecken, sind „schäbig“ und „niederträchtig“. was soll man zu so einem Kadavergehorsam noch sagen? Ach, vielleicht eines noch: egal, was passiert, die Linken sind schlimmer!

Beitrag melden
Seite 27 von 48
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!