Forum: Politik
AfD-Spitzenkandidat: Kalbitz war mit NPD-Funktionären bei Neonazi-Aufmarsch in Athen
Monika Skolimowska/ DPA

In Brandenburg tritt Andreas Kalbitz als Spitzenkandidat für die AfD an. Nach SPIEGEL-Informationen reiste er 2007 zu einem Neonazi-Aufmarsch in Athen, dabei wurde auch eine Hakenkreuzflagge gehisst.

Seite 48 von 48
juergen_boehrs 30.08.2019, 16:47
470. Wer

Leute wie Kalbitz wählt muß sich gefallen lassen, daß diese Wähler in die rechte Ecke gestellt werden.

Beitrag melden
mostly_harmless 30.08.2019, 16:51
471.

Nach gefühlt 200 Beiträgen von AfD-Anhängern finden sich - wie immer - genau NULL (in Zahlen: 0), die auch nur die geringste, marginalste Kritikfähigkeit oder gar Distanz zu ihrem rechtsradikalen Helden erkennen lässt.

Man kann daran mals wieder wunderbar erkennen, wie eine fanatisierte radikale Polit-Sekte wie die AfD funktioniert. Während religiöse Sekten eine Gehirnwäsche benötigen, um 100% Loyalität zu erzeugen, funktioniert das bei Polit-Sekten völlig ohne sowas.

UND es gibt nur eine Schlussfolgerung: Die etablierten Parteien müssen endlich aufhören, diesen Leuten hinterherzurennen. Das hat keine Sinn, AfD-Sympathisanten sind - und das zeigen die 200 Beiträge in diesem Thead sehr anschaulich - für Freiheit und Demokratie verloren. Diese Leute hassen unsere Werte genau so wie Islamisten und andere Radikale.

Beitrag melden
mystyhax 30.08.2019, 16:52
472.

Zitat von nekromant78
dass die AFD Regierungverantwortung bekommt. Aber manchmal muss man das Gegenteil von dem tun, was man eigentlich tun würde. Ich sehe die AFD als letzten Weckruf für unsere ehemaligen alten Volksparteien. Wenn sie nicht endlich aufwachen, werden sie überrollt. Und ich hoffe wirklich, dass SPD und CDU wieder zur Besinnung kommen und wieder Politik für das gesamte Volk machen. Ehrlich. Ganz ehrlich. Ich hoffe es.
Ganz ehrlich. Sie haben auch nichts aus der Geschichte gelernt. Als wenn der einzige Ausweg aus dem Dilemma die Wahl einer Partei ist deren Mitglieder und Entscheider ganz klar eine rechtsradikale und rassistische Gesinnung haben. Wir alle Wissen wo Begriffe wie Zersetzung, Journaille, Lügenpresse, Wucherungen im deutschen Volkskörper, Volksgemeinschaft usw herkommen. Dazu kommt der Fliegenschiss und das Denkmal der Schande. Das erinnert mich an 1933. Da hatten die Menschen wohl auch keine Wahl. Das Ende ist wohl bekannt. Nur mal so zu Erinnerung. Gleichschaltung (Lügenpresse), Ermordung und Verhaftung von Andersdenkenden, Krieg und Völkermord. Das kann doch alles nicht wahr sein.

Man hat immer eine Wahl. Dazu muss man sich mal bewegen. Man muss sicherlich keine Partei legitimieren deren Mitglieder offensichtlich diese Gesinnung haben.Es gibt auch andere Möglichkeiten sich politisch zu engagieren.

Die Leute sollen sich mal an den Mauerfall erinnern. Oder ist das ganze in Ostdeutschland schon vergessen?! Es geht auch ohne Einbindung der radikalen Rechten mit friedlichen und demokratischen Mitteln.

Die AFD hätte konservativ bleiben müssen. Aufgrund des Personals ist Sie es nicht mehr und das ist Fakt. Wer diejenigen wählt hat nach der Faktenlage eine eindeutige Gesinnung. Das ganze herumlavieren das man eigentlich doch ganz anders ist und es nicht so meint ist heuchlerisch und erbärmlich. Diejenigen sollten sich mit ihrer Gesinnung ganz klar positionieren. Alles andere ist gerade zu peinlich. Das hätte auch dem Führer nicht gefallen.

Und zum Thema gut integrierte Migranten. Ganz am Anfang (1933) gab es auch gut integrierte Juden bis der eigene deutsche Nachbar es (1938) dann nicht mehr wahrhaben wollte.

Beitrag melden
may4th_be_with_u 30.08.2019, 16:52
473.

Zitat von nekromant78
dass die AFD Regierungverantwortung bekommt. Aber manchmal muss man das Gegenteil von dem tun, was man eigentlich tun würde. Ich sehe die AFD als letzten Weckruf für unsere ehemaligen alten Volksparteien. Wenn sie nicht endlich aufwachen, werden sie überrollt. Und ich hoffe wirklich, dass SPD und CDU wieder zur Besinnung kommen und wieder Politik für das gesamte Volk machen. Ehrlich. Ganz ehrlich. Ich hoffe es.
Aha, also kurz gesagt: Ich will, dass etwas nicht passiert, deswegen stimme ich dafür, dass es passiert. Und hinterher sagen Sie dann noch, dass Sie ja nicht damit rechnen konnten, dass das dann eintrifft.
Wegen solcher Logik bei manchen Mitbürgern bin ich gegen Volksentscheide.

Beitrag melden
claus7447 30.08.2019, 16:54
474. Sie werden immer suspekter!

Zitat von nekromant78
dass die AFD Regierungverantwortung bekommt. Aber manchmal muss man das Gegenteil von dem tun, was man eigentlich tun würde. Ich sehe die AFD als letzten Weckruf für unsere ehemaligen alten Volksparteien. Wenn sie nicht endlich aufwachen, werden sie überrollt. Und ich hoffe wirklich, dass SPD und CDU wieder zur Besinnung kommen und wieder Politik für das gesamte Volk machen. Ehrlich. Ganz ehrlich. Ich hoffe es.
Dann sagen sie doch mal was sie wollen! Manna vom Himmel?

Schauen sie sich doch einfach mal die Wahlprogramme an.

Beitrag melden
Seite 48 von 48
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!