Forum: Politik
AfD-Spitzenkandidat: Kalbitz war mit NPD-Funktionären bei Neonazi-Aufmarsch in Athen
Monika Skolimowska/ DPA

In Brandenburg tritt Andreas Kalbitz als Spitzenkandidat für die AfD an. Nach SPIEGEL-Informationen reiste er 2007 zu einem Neonazi-Aufmarsch in Athen, dabei wurde auch eine Hakenkreuzflagge gehisst.

Seite 9 von 48
herhören 30.08.2019, 08:23
80. Es ist nicht neu, ...

...dass die AfD eine rechtsradikale Partei ist und genügend ihrer Führungsleute m.E. strafrechtlich verfolgt werden sollten. Dennoch ist es immer eine Erwähnung wert. Besser wäre es allerdings, wenn sich die Bildzeitung hier betätigen würde, denn der Spiegel erreicht sicher nur eine Minderheit derer, die es angeht. Ich sage es immer wieder gerne: Wer die AfD wählt, muß es sich gefallen lassen, wenn er als Rechtsradikaler eingeordnet wird, denn er unterstützt Neonazis !

Beitrag melden
schamot 30.08.2019, 08:24
81. Mit Schmutz werfen

Daß in der AfD Rechte sind ist ja wohl nicht gerade neu. Gleich zwei Artikel über die AfD untereinander. Hier geht es aber dem Spiegel wohl darum vor der Wahl noch schnell mit Schmutz auf die AfD zu werfen um Wähler zu beeinflussen. Wo ist z. B. denn zum Ausgleich der "neue" Skandal, daß Herr Kretschmer mit Putin kuschelt und Sanktionen grundlos fallen gelassen haben möchte? Spiegel, das ist nicht neutral...

Beitrag melden
lolli.eveacc 30.08.2019, 08:24
82.

Zitat von Ashurnasirapli
Wessen Geistes Kind Herr Kalbitz ist, das war doch bereits hinreichend bekannt. Es hat anscheinend 20+% der Wähler in Brandenburg bisher nicht gestört. Ich bin pessimistisch, dass diese Enthüllung zu einer größeren Zahl Umdenkender führen wird.
Vor allem wenn man bedenkt, dass der Vorfall 12 Jahre her ist, und man nichts Neueres gefunden hat, was man ihm anlasten kann.

Beitrag melden
donmartindelamancha 30.08.2019, 08:26
83. Und?

Wahrscheinlich wählen viele ihn nicht trotz seines Hintergrunds, sondern genau deswegen

Beitrag melden
HerrPeterlein 30.08.2019, 08:27
84. Eindeutig abschreckend

Es kann sich kein AFD-Wähler mehr herausreden, die sind ja nur patriotisch. Mittlerweile sind so viele Spitzenpolitiker der AFD klar der Rechtsradikalen Szene zuzuordnen und haben die entsprechende Gesinnung.
Die Leute an der Spitze genauso wie eine breitere Masse in den Wahlkreisen. Es sollen mal die Leute die sich selbst als "gemäßigte AFD-Wähler" zählen zu deren Versammlungen fahren und sich ein Bild machen. Das ist erschreckend und wenn man nicht entsprechend in deren deutsches Weltbild passt, wird es auch gefährlich.

Beitrag melden
ackermart 30.08.2019, 08:27
85. Müsste man al(ia)s Böhmermann nicht fragen:

Und das hat 12 Jahre gedauert, bevor man nicht bedauert - der Griechen Hakenkreuzfahnenzeigen komisch zu befinden? Nur weil man neben denen dabei auch deutsche Antifaschisten so wie Faschisten konnte finden? Um es in Güte so zu sagen, mögen Griechen uns wenigstens noch erhalten bleiben, zum DEUT SCHER DEUTSCHER!

Beitrag melden
volkerrachow 30.08.2019, 08:27
86. Die Ähnlichkeiten des Herrn K.

In einem früheren Beitrag habe ich auf die optisch auffallend und vermutlich gewollte Ähnlichkeit des Andreas „Heinrich“ Kalbitz mit Heinrich Himmler hingewiesen. Die Tiefe geistige Bruderschaft des Neonazi Kalbitz war damit natürlich auch gemeint.

Beitrag melden
MartinWeber 30.08.2019, 08:28
87. AfD-Wähler lesen den Spiegel nicht!

Auch wenn sich der Spiegel noch so bemüht, es wird ihm wohl nicht gelingen auch nur einen einzigen AfD-Wähler zu überzeugen - die Botschaft kommt so nicht an. Es gibt leider keine wählbare Partei, die berechtigte Einwände gegen die bisherige Politik formuliert: Verkorkste Energiewende, zukünftige riesige Defizite bei der Rente, unkontrollierte Migration (insbesondere auch aus den östlichen Staaten der EU!), Euro-Chaos etc. Würde man nicht jeden in der CSU oder FDP, der hier mal ein vernünftiges Argument bringt gleich als Nazi beschimpfen, wäre die AfD überflüssig.

Beitrag melden
kryptonit 30.08.2019, 08:29
88. Tragisch

Tragisch, dass gescheiterte Existenzen aus den alten Bundesländern in den neuen so viel Zulauf haben. Langsam beginne ich mich fremd zu schämen.

Beitrag melden
kenterziege 30.08.2019, 08:29
89. Jetzt erst?

Ich war schon verwundert, daß es im Hinblick auf die AFD so ruhig blieb. Also bei Kablitz war was. Bekommt der Spitzenkandidat aus Sachsen auch noch was ab? So kurz vor der Wahl riecht das schon ein wenig nach Kampagne!

Beitrag melden
Seite 9 von 48
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!