Forum: Politik
AfD und Linke in Sachsen-Anhalt: Rechts-Links-Bündnis im Gemeinderat

Im Gemeinderat von Muldestausee in Sachsen-Anhalt hat sich eine bemerkenswerte Fraktion gebildet: Sie besteht aus Abgeordneten von AfD und Linkspartei. Landespolitiker schäumen: "Es hackt ja wohl total."

Seite 6 von 15
espressoli 30.12.2014, 00:27
50.

"Rechts-Links-Bündnis im Gemeinderat"...

Das kommt keineswegs überraschend und ist für ettliche Bürger zwischenzeitlich längst legitim...

Die Wahl-Rechnung ist einfach:Wählt man die Parteien CDU, CSU, SPD und GRÜNE, landet man automatisch in einem Kanzleramt mit Merkel im Stuhl...

Derzeit gibt es nur zwei Parteien, die Merkel nicht die Macht sichern... das sind AfD und die Linken... Wobei man bei der AfD darauf hinweisen muss, dass Lucke und Henkel in Brüssel FÜR die Sanktionen gegen Russland gestimmt haben... Wer Russland unterstützten möchte, wird demnach die AfD nicht wählen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cosy-ch 30.12.2014, 00:33
51. Wie bitte?

Welcher Stausee? Ach , jener an der Mulde...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Shivon 30.12.2014, 00:35
52.

Hat wer den inhaltlichen Grund für den Skandal gefunden?
Ich suche ihn noch.
Aber was mich wirklich aufregt, dass dieses Bündnis möglicherweise nicht aus 50% Männer und 50% Frauen bestehen können. *aufstampf*

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000394802 30.12.2014, 00:36
53. Bin dafür

daß jemand eine Petition "Gegen Fraktionszwang" startet, vielleicht kehrt dann ein Stück Demokratie in Deutschland zurück, was die Etablierten kaputt gemacht haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerNachfrager 30.12.2014, 00:38
54. Wieso ?

Kommunisten sind rot lackierte Nazis.

Passt doch recht gut...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerNachfrager 30.12.2014, 00:44
55. Wie bitte ?

Zitat von rainer82
Es ist unfassbar, dass demokratische Kommunalpolitiker gemeinsame Sache machen mit Mitgliedern einer rechtspopulistischen Führerpartei. Dafür sind sie von weltoffenen Anhängern der Linken sicher nicht gewählt worden. So macht man gewollt oder ungewollt Antidemokraten und politische Spinner und Hasardeure salonfähig und tut so, als sei die politische Existenz dieser Typen eine Art "Normalfall".
Was ist an der SED demokratisch ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kioto 30.12.2014, 00:53
56. Unsere Demakratie ist pervertiert

Wenn Fraktionszwang und zentralistische Ausrichtung nach Parteifarbe Priorität vor sachlichen Lösungen haben sollen, fragt man sich, wozu der ganze Zinnober mit Stadt, Kreis und Landesparlamenten. Dann braucht man nur noch Merkel und ein Paar Minister und ansonsten ausführende Beamte. Das würde viele Mrd. sparen.
mfg Kioto

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SirWolfALot 30.12.2014, 01:47
57.

Ist doch mal schön anzusehen, dass man sich zum Wohle der Gemeinde zu einem Bündnis zusammenschließt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lvkwge 30.12.2014, 02:03
58. Wahre Demokraten

Landeschefin Bull und der Kreisvorsitzende Frank Ressel forderten die beiden parteilosen Vertreter in Muldestausee auf, die Zusammenarbeit mit der AfD sofort zu beenden, heißt es beim "Tagesspiegel". "Andernfalls wird die Linke im Gemeinderat der Gemeinde Muldestausee nicht mehr vertreten sein."
Die Linken haben auch 25 Jahre später nichts verstanden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
postit2012 30.12.2014, 02:15
59. So so,

sie hat wirklich "Nationalchauvinismus" gesagt? Tolle Person, die hat sicher auch einen weißen Schimmel zuhause...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 15