Forum: Politik
AfD-Vize Gauland über Boateng: Ein bösartiger Satz
DPA

Erst beleidigt AfD-Vize Alexander Gauland den Nationalspieler Jerôme Boateng, dann will er es nicht so gemeint und nicht so gesagt haben. Das ist eine bekannte Masche von Rechtspopulisten.

Seite 17 von 34
blaacki 29.05.2016, 21:03
160. jetzt wird es lächerlich

er hat nicht annähernd gesagt was ihm nachgesagt wird. seinen versuch es richtig zu stellen damit zu kontern er hätte derart verquer gedacht bei seiner aussage ist albern. solche artikel begründen zurecht die kritik an der presse. tagtäglich nehmen Politiker für sich in anspruch für alle zu reden mit slogans wie das kann man nicht wollen. das wollen die Bürger nicht, die leute da draussen machen da nicht mit, usw usf. er hat recht mit seiner Aussage. die leute wollen mehrheitlich nicht neben Ausländern wohnen. das ist Fakt. er hat einen deutschen der ausländisch aussieht als beispiel angeführt. nicht mehr. nicht weniger. es gilt immernoch der nachfolgende Witz. Ein Türke baut ein Haus direkt neben dem Haus eines Arztes.
Er kopiert alles, den Grundriss, die Farbe der Fassade, den Gartenzaun, selbst der Briefkasten sieht genauso aus.
Eines Tages sagt der Arzt zu dem Türken:
?Unsere beiden Häuser sind ja exakt gleich.?
?Nein?, widerspricht der Türke.
?Mein Haus ist mehr wert.?
Der Arzt schaut ihn verwundert an.
?Das kann nicht sein, sie sind doch exakt gleich.?
?Das schon?, sagt der Türke.
?Aber ich habe neben einem Arzt gebaut.
Du hast neben einem Türken gebaut.?

Beitrag melden
mghi 29.05.2016, 21:03
161. Die Bezeichnung Rechtspopulist

ist irreführend. Alle Politiker sind letztlich Populisten. Hier handelt es sich um das Einstiegsszenario faschistischen Denkens und Handelns. Erst sind die paar Neger dran, später die Juden, dann der Rest. Wehret den Anfängen.

Beitrag melden
schaafsnase 29.05.2016, 21:03
162. So leicht hin gesagt,

dementiert. War was? War nicht so gemeint. Wenn man das so verstehen will (du, der der du unbefugt interpretierst bist Schuld! Du hast das Böse in die Welt gerufen! DU!! Nicht der harmlose, arglose, gutherzige Gauland). Aber egal, das Ziel ist erreicht, das Böse in die Welt gesetzt.
Auf Kinder schiessen. So war das nicht gemeint.
Galgen. So war das nicht gemeint.
1000 Jahre Deutschland. So war das nicht gemeint.
....
Die AfD ist eine ernst zu nehmende Partei....so war das nun wirklich nicht gemeint. Partei nennt sich sowas üblicherweise nicht.

Beitrag melden
pecos 29.05.2016, 21:03
163. ... hören Sie mal zu:

wir leben nicht mehr in irgendeinem Gauland der unseligen Jahre, sondern in Deutschland 2016. Da sind diejenigen, die diesen rassistischen Dreck nicht mehr ertragen, in der absoluten Mehrheit. Und um Euren Hefen Hofer zu zitieren: "IHR werdet Euch noch wundern". Denn "Wir sind das Volk" und Ihre seid einfach nur Bösartig.

Beitrag melden
lj500 29.05.2016, 21:03
164.

Nun so Unrecht hat der Gauland auf jeden Fall nicht.Also Boateng ist doch nicht persönlich gemeint.
Sondern gemeint ist Sport ja aber die keinen Sport
machen oder sonstige Erfolge haben sind eher ungeliebt.
Beste Beispiel USA die Schwarzen werden gelitten solange sie Erfolg haben,Medallien holen oder Körbe werfen.Aber im täglichen Leben sieht es eher düster aus.
Nur die sog Gutmenschen wollen das mal wieder nicht warhaben.Und AFD bashing da kann man sich mal wieder als guter Mensch profilieren.

Beitrag melden
lluke 29.05.2016, 21:04
165. Naja..

Natürlich war der Spruch absolut daneben ( Afd halt!). Die Partei wird das trotzdem nicht sonderlich treffen, dass es eine rechtspopulistische rassisten Partei ist, weiß ja jeder und dennoch werden die gewählt.

Zum Artikel: was hat das Gehalt als überbezahlter Fußballer mit Integration o.ä. zutun? Passt man also besser zur Gesellschaft, wenn man reich ist?

Beitrag melden
kulinux 29.05.2016, 21:04
166. Und was ist mit den Leuten,

die nicht rassistisch eingestellt sind und nix gegen Boateng als Nachbarn hätten? Dürften ja immerhin noch so 30% in Deutschland sein? DIE sollten sich vor allem beleidigt fühlen.

Abgesehen davon, SPON: Wenn Ihr für das Hochkochen solchen geistigen Dünnpfiffs Zeit und Schlagzeilen habt, muss es um Deutschland ja toll stehen! Kein CETA, kein TTIP, keine Rechtsverstösse der Regierung (von Hartz IV bis Vertuschung der Kostensteigerung bei S21 …) – was für eine schöne heile Welt!!

Beitrag melden
Stanley365 29.05.2016, 21:05
167. Sehr geehrter Herr Fischer,

niemand benötigt weitere Beweise, dass die AfD ein Sammelbecken rechtsradikaler, fremdenfeindlicher Volksverhetzer ist. Jeder bei klarem Verstand weiß es und wer es immer noch leugnet, den könnten sie auch dann nicht überzeugen, wenn sie Frauke Petry eine Brieffreundschaft mit Hitler nachweisen würden.

Die Frage muß vielmehr lauten: wie holen sie die AfD Wähler in ihre Fremdenfeindlichkeit ab ? Wie machen sie den Menschen klar, dass nicht die Flüchtlinge das Problem sind, sondern die immer weiter gehende Kürzung der sozialen Netze, dass sich der Staat aus dem sozialen Wohnungsbau nahezu verabschiedet hat, dass die Mindestlohnregelung unzureichend und lückenhaft ist, dass es keine Vermögenssteuer und Besteuerung von Firmenvermögen gibt etc. Dies erzeugt sozialen Druck und der wird zur Verschleierung der eigentlichen Nutzniesser gerne auf die Schwächsten kanalisiert.

Beitrag melden
epiktet2000 29.05.2016, 21:05
168. Medium des Mediums

"Ja, er selbst hat sich tatsächlich nicht über Boateng geäußert. Es waren ja "die Leute" und Gauland war, nun ja, ihr Medium."
Und die Qualtiätsmedien machen sich zum Medium dieser fiesen Strategie. So bleibt die AfD im Gespräch. Sie erreicht Öffentlichkeit. Und siehe da: Frau Petry entschuldigt sich. Schau mal an, wie groß doch die Meinungsvielfalt in dieser Partei ist.
So kommt das dann beim Leser an.

Beitrag melden
Bayrischer Michel 29.05.2016, 21:06
169. Interview-Kunst

Fakt ist doch, dass ein Teil der Presse nur darauf lauert, einem AfD-Politiker einen reinzuwürgen. Das gibt Schlagzeilen.

Beitrag melden
Seite 17 von 34
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!