Forum: Politik
Affäre um Bundespräsident: Razzia bei Wulffs Ex-Sprecher Glaeseker

Beamte durchkämmten Wohn- und Büroräume: Die Staatsanwaltschaft Hannover hat eine Razzia bei Olaf Glaeseker durchführen lassen. Dem Ex-Sprecher des Bundespräsidenten Wulff wird Bestechung vorgeworfen.

Seite 14 von 25
aretana 19.01.2012, 19:04
130. Wir müssen Herrn Wulff doch sehr dankbar sein,

Zitat von sysop
Beamte durchkämmten Wohn- und Büroräume: Die Staatsanwaltschaft Hannover hat eine Razzia bei Olaf Glaeseker durchführen lassen. Dem Ex-Sprecher des Bundespräsidenten Wulff wird Bestechung vorgeworfen.
dass er ein so ""schwarzes Schaf " wie Herrn Gläseker, dem er ein wahrer Freund war, so schnell entlassen musste, weil er sich falsch verhalten hat. Schade, dass diese Freundschaft so ausgenutzt wurde, indem Herr Gläeseker Urlaubsangebote von Wulffs Freunden wahrgenommen hat. Das geht natürlich nicht, denn das ist doch nur Herrn Wulff vorbehalten.
Und der Staatsanwalt weiss das auch, deswegen durchsucht er auch nur die Wohnung bei Herrn Gläseker, denn Herr Wulff hat ja keine Kenntnis, von nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sagmalwasdazu 19.01.2012, 19:05
131. Klar hat er Freunde !!

Zitat von Heimatloserlinker
Wulff hat - bis auf seinen väterlichen Freund - keine Freunde. Sollten Sie doch wissen:
Er macht doch dort häufig Urlaube ... so zum kochen und so.
Ein Gratisurlaub ist etwas anderes, das weiß nun auch sein Ex-Sprecher:
;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marny 19.01.2012, 19:06
132. Glaeseker kennt Wulff aus dem ff -

Was soll Glaeseker sonst tun, als "Schutz" zu suchen bei seinem
ehemaligen Dienstherren und Druck machen mit Infos, die Wulff
hoffentlich endgültig vom Sessel fegen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hman2 19.01.2012, 19:07
133. So?

Zitat von davidnopotis
Bei Wulff sinds allenfalls ein paar Gefälligkeiten und es wundert einen, was hinter dem ganzen Medienrummel stecken könnte.
Also ein knapp fünfstelliger Betrag pro Jahr privat, das ist schon ein bisserl mehr als "ein paar Gefällgkeiten".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
w.r.weiß 19.01.2012, 19:08
134. Na hoffentlich....

Zitat von Waldesmeister
Ich glaube, es findet gerade eine Sitzung der Jungen Union statt, die momentan darüber berät, wo sie das nächste Geld vom Staat abzocken können. Deswegen können Palmstroem und Zehwa nicht hier sein. Darüber hinaus haben sie bestimmt gedacht, die Wulff-Sache wäre schon vorbei, weshalb sie nicht mehr so genau hinschauen, was die Medien so machen.
...haben die nicht zu spät getagt. Die Sitzung der JuLis war bereits gestern. Ob da noch was im Topf ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hman2 19.01.2012, 19:09
135. Eindruck

Zitat von Heimatloserlinker
Toller Hinweis. Hoffentlich lässt Wulff hier lesen.
Na ja, man hat teilweise schon den Eindruck, dass er hier zumindest schreiben lassen könnte...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Heimatloserlinker 19.01.2012, 19:09
136.

Zitat von sanchopansa
*Laaaach* Wo haben Sie denn den her? Das Bobbycar ist doch vollkommen außen vor. Hier geht es wohl mehr darum, das Knäuel von Korruption und Lügen zu entwirren. Ich möchte doch zu gern wissen, welches Geld Frau Gerkens Herrn Wulff "geliehen" hat. Unter anderem! Wir werden doch ohne Pause verschaukelt.
Und woher hat Frau Geerkens 500.000 Euro. Doch nicht durch ihre Tätigkeit als Verkäuferin. Herr Geerkens wird seiner Frau vermutlich kurz vor der Transaktion das nötige Kleingeld vom Schweizer Nummernkonto zur Verfügung gestellt haben.

Aber das Bankgeheimnis ist heute auch nicht mehr so wie früher. Bei der Transaktion gab es Mitwisser. Vielleicht verkaufen diese Mitwisser ggf. auch ihr Wissen wie andere in der Vergangenheit. Muß ja nicht gleich eine CD sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hman2 19.01.2012, 19:11
137.

Zitat von theodorheuss
Merkel macht wiedereinmal eine guten Job ( KEINE Ironie ). Eine Gute Frau an Deutschlands Spitze, oder aktuell formuliert, ein Kapitän und gleichzeitig ein Lotse der sein Handwerk versteht! Auch Merkel hat verstanden das Wulff -weg muß-!
Es mag von Ihnen vielleicht keine Ironie sein, für mich liest es sich aber wie Satire. Nie hatten wir einen schlechteren Bundeskanzler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
copperfish 19.01.2012, 19:12
138. Untergang

Zitat von contrafdp
Ich kann mir gut vorstellen, dass Glaeseker Dinge über Wulff weiß, die für die Öffentlichkeit von allergrößtem Interesse sein könnten. Sollte die Staatsanwaltschaft Glaeseker tatsächlich drankriegen, könnte es durchaus sein, dass sich Glaeseker denkt: "Wenn ich untergehe, reiße ich dich mein Freund Wulff aber mit rein..." Ich würde mich sehr freuen, wenn das so eintreten würde, denn der unsägliche Präsident sollte möglichst schnell zurücktreten. Die Narren werden ihm jedoch so oder so das Fell über die Ohren ziehen... :-)
Wenn der "untergeht", erwarten den 5 "harte Wochen" auf Bewährung.
Da wäre es weit gefährlicher für ihn, den Mund auf zu machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Heimatloserlinker 19.01.2012, 19:13
139.

Zitat von AuchNurEinNick
Mit dem Nord-Süd-Dialog war Herr Wulff bestimmt schon seit Kindertagen befreundet. Mich wundert nur, dass dieser Nord-Süd-Dialog nicht mit auf die private Vergnügungsreise nach China durfte. Hatte der Nord-Süd-Dialog etwa nicht genügend Schotter um einen "Privat"-Kredit zu vergeben? Fragen über Fragen ...
Partner Öttinger war doch auch klamm, auch frisch geschieden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 14 von 25