Forum: Politik
Affäre um externe Experten: Von der Leyen hält Zahlen zu Beraterbudgets zurück
AP

Das Wehrressort hat seit 2014 mit rund 660 Millionen Euro wohl sehr viel mehr Geld für Berater ausgegeben als bisher bekannt. Details aber hält das Ministerium selbst gegenüber Abgeordneten unter Verschluss. Warum?

Seite 21 von 21
grainer16 10.03.2019, 20:05
200. Konsequenzen?

Das schlimme ist, dass keiner die Macht hat hier Konsequenzen zu ziehen. Die Ministerin geht ja nach dem Merkel-Prinzip in Deckung und äußert sich nicht. Aussitzen ist für Politiker ein beliebtes Spiel.
Hoffe, dass hier die Staatsanwaltschaft nach dem Untersuchungsausschuss tätig wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reverend.speaks 10.03.2019, 21:31
201. Haha

Zitat von haarer.15
Sie haben völlig recht. Ja - wo bleibt zuoberst hier der Steuerzahlerbund ? Auf die Medien muss man auch nichts mehr geben - leider.
Wo der Bund der Steuerzahler bleibt? Na ganz einfach: in seiner neoliberalen Ecke. Dort kämpft er schon immer für Privatisierungen, z.B. den Einkauf von Beratungsleistungen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trojanspirit 11.03.2019, 09:13
202. 660 Millionen plus x...

... waren also die Ausgaben für Berater. Was haben die Beraten? Was wurde daraufhin umgesetzt und was hat das gekostet? Eine Streitkraft ist nunmal kein Wirtschaftsunternehmem das rein ökonomisch nach Aufwand/Nutzenverhältnis zu führen ist. Der Nutzen einer Streitkraft ist nunmal nicht zu beziffern, erst recht nicht in Friedenszeiten. Die Landesverteidigung ist eine urhoheitliche Aufgabe, vermutlich die hoheitlichste überhaupt. Das private Firmen da ihre zu vergoldenen Nasen und ihre schmierigen Gierfinger überhaupt reinstecken können ist der eigentliche Skandal. Wie viele Fachleute, mit oder ohne Dienstgrad, hätte man für 660 Millionen plus x (vermutlich plus xxl) einstellen können? Und das ohne Zivilfirmen, die einzig und allein profitstreben antreibt, die nun vermutlich tiefsten Einblick in die Streitkräfte haben. Wer weiß wem sie diese Kenntnisse bei nächster Gelegenheit meistbietend verkaufen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Frederik72 12.03.2019, 09:25
203. neuer Auftrag

Ich gehe davon aus, UvdL beauftrag als erstes eine externe Beraterfirma um gut aus der Affäre rauszukommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 21 von 21