Forum: Politik
Affront gegen CDU-Führung: Spahn schlägt Verschiebung des Uno-Migrationspakts vor
Getty Images

"Notfalls unterzeichnen wir eben später": Der Kandidat um den CDU-Vorsitz Jens Spahn fordert eine Abstimmung auf dem Parteitag über den Uno-Migrationspakt. Dabei hatte die Unionsfraktion das Projekt schon abgesegnet.

Seite 5 von 11
christoph_schlobies 18.11.2018, 07:36
40.

Dieser Pakt ist ebenso unverbindlich wie der Klimapakt - und wie ich lese-sogar die Menschenrechtskonvention.-
Ein Pakt von ungeheurer Wirkung - und wie kann es sein,dass Merkel das nicht weiß?
Ich fürchte,sie weiß das sehr wohl ..

Beitrag melden
dasfred 18.11.2018, 07:39
41. Spahn lernt nicht dazu

Es reicht nicht, täglich eine neue Forderung rauszuhauen, um Artikel in den Medien zu bekommen. Er sollte doch bei Söder und Seehofer gesehen haben, dass es nach hinten losgeht, wenn er krampfhaft der AFD hinterher läuft. Jetzt auf den letzten Metern vor der Wahl zum CDU Vorsitzenden kann er damit die Stimmung gegen ihn nicht großartig umkehren. Im Gegenteil, er macht sich eher lächerlich.

Beitrag melden
Ralf Grim 18.11.2018, 07:44
42. Und da ist er,

... der nächste Spalter nach Seehofer, Dobrindt und Co.

Beitrag melden
Ranus 18.11.2018, 07:45
43. Ist zwar nicht mein Typ,

dieser Jens Spahn, aber eines muss man ihm lassen: der kann kämpfen und hat offenbar keine Angst, in den Ring zu steigen. Wie wohltuend ist das alles, dass die bleierne Zeit unter Merkel jetzt von frischem Wind und drei Kandidaten weggeblasen wird. Vielleicht kann ich dann bald wieder CDU wählen. Keine Sorge, zur AfD habe ich mich nicht hinreißen lassen.

Beitrag melden
he.ro.lito 18.11.2018, 07:55
44. Fischen am rechten Rand?

Ich dachte, es wäre mittlerweile klar, dass es nichts bringt rechtsaußen zu fischen. Das bringt nur einen voran, rechtsaußen! Oder er sieht sich da?

Beitrag melden
Kater Bolle 18.11.2018, 08:00
45. Einfach mal alles komplett......

incl. aller eventuellen Nebenabreden veröffentlichen.
Dann können sich ja auch Rechtswissenschaftler damit befassen.
Wer nichts zu verbergen hat, hat ja damit keine Probleme.
Was ich bisher gehört habe, ist das jedes Nationalstaat trotz dieses Paktes machen kann was es will.
Wie eben auch beim Klimaabkommen.
Der gesunde Menschenverstand fragt sich warum solche Abkommen aushandeln, wenn diese keinerlei
Bedeutung haben.
Ist das nicht Verschwendung von Zeit und Geld.
Denn dazu fliegen Heerscharen um die Welt und verstopfen Luxus-Hotels.
Was soll das>?
Steuergeld und Verantwortung.

Beitrag melden
watch15 18.11.2018, 08:03
46. Da schau her ...

Jens Spahn spielt die Ausländerkarte. Na mal sehen, ob ihm das wirklich mehr Zustimmung bringen wird. Zudem für mich interessant die Aussage, dass "jahrelang unter de Radar der Öffentlichkeit" verhandelt wurde. Aber offensichtlich auch unter dem Radar der Presse! Erst jetzt ... kurz und knapp vor der Unterzeichnung ... sehen sich die Medien anscheinend genötigt, diese Migrationsvereinbarung ab und zu zu erwähnen. Das Motto "Alles am Bürger vorbei" wird den Rechtspopulisten erneut Zulauf bringen. Intransparenz schürt Misstrauen ... das haben unsere Gewählten anscheinend immer noch nicht kapiert.

Beitrag melden
kuac 18.11.2018, 08:09
47. Orban Deutschlands?

Sowohl Spahn als auch Merz haben nicht gemerkt, dass Seehofer mit seinem öffentlich wirksamen Rechtsruck bei der Bayernwahl krachend gescheitert war.

Beitrag melden
furorteutonikus 18.11.2018, 08:12
48. Hintergrund

Vor dem Hintergrund, der bisherigen Geheimhaltung ist es nur recht und billig, von diesem Pakt vorerst Abstand zu nehmen. Zudem, so fragt man sich, warum sollten wir uns selbst noch mehr Pflichten in Sachen Migration auferlegen, wo wir aktuell mehr tun als es den meisten Deutschen lieb ist?

Beitrag melden
InternetResearchAgency 18.11.2018, 08:13
49. Hohmann, Gauland, Steinbach... Spahn?

So geht Populismus: Spahn verspricht den (paar verbliebenen) Rechten in der CDU das Braune vom Himmel, um Vorsitzender/Kanzler zu werden. Was wohl passiert, wenn er damit scheitert?

Beitrag melden
Seite 5 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!