Forum: Politik
Affront gegen London: USA schicken Hunderte FBI-Beamte zu Olympia

Es ist ein Misstrauensvotum*gegen die britische Regierung: Die USA wollen eigene Sicherheitskräfte zu den Olympischen Spielen*nach London schicken, um ihre Athleten zu schützen. Hunderte FBI-Beamte sollen einfliegen. Die Briten*reagieren äußerst*verstimmt. *

Seite 2 von 4
drouhy 14.11.2011, 14:00
10. lol -

Zitat von silenced
1992 wurde Jugoslawien aus der Fußballeuropameisterschaft ausgeschlossen, weil sich das Land im Krieg befand. Bei der nächsten Olympiade sollten ALLE Staaten ausgeschlossen werden, die sich in irgendeinem Krieg befinden, und wenn das Gastland selbst in.....
da sind ja die Germanen gut dran - deren Soldaten am Randgebirge des Atlantiks sind ja nicht im Krieg.

Die Idee spart enorme Kosten, da faktisch alle westlichen Nato-Mitglieder zu Hause bleiben dürfen. Man sollte zudem alle Staaten ausschliessen, die einen nichterklärten Krieg gegen die eigene Bevölkerung führen oder als Besatzungsmacht auftreten.

Ansonsten sollten die Briten das marktwirtschaftlich regeln - der Preis ist heiss und irgend einpaar irre Spekulanten werden schon einen Dreh finden, noch mehr Geld zu finden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
asteinx 14.11.2011, 14:02
11. wenn man der halben welt ans beim piselt

wenn man der halben welt ans beim piselt, ist paranoia das gesundheitsförderlichste was man haben kann.

unsere neue weltelite und uberubermenschen-fraktion aus den united states of insanity sehen das schon sehr richtig. als kind und jugendlicher habe ich dieses land als rechtmäßige, moralische instanz gesehen. wer allerdings ständig länder überfällt, waterboarded, killteamed und schießwütige cowboys als apachepiloten einstellt, der hat jeden hass der welt verdient. ihr möchtegernchristen werdet hoffentlich einen hohen preis zahlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nasic 14.11.2011, 14:04
12. ...jau haben sie, aber

Zitat von Zapallar
1972 in München haben die Deutschen Sicherheitskräfte im olypmischen Dorf leider auch versagt ... und in Mogadishu haben wir deutschen auch lieber die GSG9 geschickt statt uns auf die Somalis zu verlassen .... gleiches Recht für alle?
1972 gabs so gut wie keine Erfahrungen mit Terrorbekämpfung, in keinem Land der welt. Die Amerikaner haben sich den GSG9 Einsatz wie auch das Vorgehen Deutschlands zu RAF Zeiten sehr genau angesehen und Ihre daraus entwickelten Anti Terror Strategien basieren auf den deutschen Erfahrungen. Da ist nix mit vom Ami lernen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
niepmann 14.11.2011, 14:07
13. Ein Spass!

Zitat von sysop
Es ist ein Misstrauensvotum*gegen die britische Regierung: Die USA wollen eigene Sicherheitskräfte zu den Olympischen Spielen*nach London schicken, um ihre Athleten zu schützen. Hunderte FBI-Beamte sollen einfliegen. Die Briten*reagieren äußerst*verstimmt. *
Das ist nun wieder lustig. Die USA marschieren in GB ein!
Was wird Cameron machen, wenn die Amis nicht wieder gehen?
Da ist doch Sprengstoff drin!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shokaku 14.11.2011, 14:08
14. Hier könnte ein Titel stehen

Zitat von Niamey
Das ist ein Witz, oder?
Wieso? Die Regierung Cameron hat ja nun im Sommer deutlichst bewiesen, dass sie weder gewillt noch in der Lage ist die Sicherheit im Lande zu garantieren.
Eigentlich sind die Amis doch noch richtig höflich, ohne vorherige Entbindung der Ministerin May von ihrem Amt sollte eigentlich niemand seine Sportler da hinschicken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ernst August 14.11.2011, 14:09
15. Keine Kräfte übrig

Zitat von sysop
Es ist ein Misstrauensvotum*gegen die britische Regierung: Die USA wollen eigene Sicherheitskräfte zu den Olympischen Spielen*nach London schicken, um ihre Athleten zu schützen. Hunderte FBI-Beamte sollen einfliegen. Die Briten*reagieren äußerst*verstimmt. *
Ich glaube nicht dass die nächstes Jahr viele Sicherheitsbeamte übrig haben denn die werden überall im eigenen Land gebraucht um die "Demokratie" dort zu sichern.
http://www.youtube.com/watch?feature...&v=5wHHm-dCFyo

Beitrag melden Antworten / Zitieren
beebo 14.11.2011, 14:13
16. Dumme vergleiche

Zitat von Zapallar
1972 in München haben die Deutschen Sicherheitskräfte im olypmischen Dorf leider auch versagt ...
Die Deutsche Polizei war gar nicht auf Terroristen vorbereitet. In London dagegen ist man sehr gut auf Terroranschläge vorbereitet.

Zitat von
und in Mogadishu haben wir deutschen auch lieber die GSG9 geschickt statt uns auf die Somalis zu verlassen .... gleiches Recht für alle?
Die GSG9 wurde eingesetzt um eine Entführung zu beenden, und nicht Präventiv, wie das FBI in London eingesetzt werden soll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
athinai 14.11.2011, 14:15
17. Usa

Zitat von sysop
Es ist ein Misstrauensvotum*gegen die britische Regierung: Die USA wollen eigene Sicherheitskräfte zu den Olympischen Spielen*nach London schicken, um ihre Athleten zu schützen. Hunderte FBI-Beamte sollen einfliegen. Die Briten*reagieren äußerst*verstimmt. *
Dann sollen die zimperlichen Amis doch zu Hause bleiben! Die Souveränität Großbritannien ist wichtiger! ...und vermissen wird die Amis ohnehin niemand!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Korken 14.11.2011, 14:16
18. ein britischer Beamter. "Wir sind keine Partner auf Augenhöhe."

Zitat: ein britischer Beamter. "Wir sind keine Partner auf Augenhöhe."

Diese Erkenntnis sollte auch bei anderen politischen Entscheidungen angebracht werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JohnBlank 14.11.2011, 14:18
19. Sparen für die Banker

Überall wird in England gespart, auch bei der Polizei, und das seit Jahren. Die Ausschreitungen von einigen Monaten hat gezeigt, dass die Insel nicht mehr mit den selbstgeschaffenen Problemen fertig wird.

Kann das Verhalten der Amerikaner verstehen. Aber es ist eben wichtiger, die Bänker zu retten, und dann überall zu kürzen. Wenn dann die Sicherheit drunter leidet, mei, die Bänker sind eben wichtiger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4