Forum: Politik
Afghanistan: Ärzte ohne Grenzen werfen USA vorsätzlichen Angriff auf Klinik vor
AP/dpa

Bei einem US-Luftangriff auf ein Krankenhaus in Kunduz wurden vor einem Monat 30 Menschen getötet. Die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen bezweifelt, dass die Armee aus Versehen handelte.

Seite 1 von 11
eckawol 05.11.2015, 17:36
1.

, also Krieg, werden als Rechtfertigung argumentativ herangezogen ohne weitere Begründung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lamprechtm 05.11.2015, 17:40
3. Aufschrei-----------

Wo bleibt der Aufschrei unserer deutschen US-Internetkrieger , halten sie sich schamhaft zuruck,oder suchen sie nach einer Entschuldigung ? (Kollateralschaden etc.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hans-georg-pabst 05.11.2015, 17:48
4. Der Abschaum aus Europa bildete die Cowboy-Kultur

Was kann man aus so einem Land erwarten? Sie haben sich nie an irgendwelche Gesetze gehalten. Bombenteppiche, Agent Orange, Napalm... alles gegen Genfer Convention, Atombomben, Guantanamo... Meines Wissens haben sie auch die "Human Rights” nicht unterschrieben.
Wie kann man diesen Argus stall ausmisten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bijou2 05.11.2015, 17:53
5. die amis

wissen genau worauf sie schießen. entschuldigt hat er sich...der Obama tzzzzz. da werden menschen die humanitäre hilfe leisten einfach so abgeballert...da fehlen einem echt die worte!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
observatorius 05.11.2015, 17:56
7. erbärmliche Lügen

Die Lügen der USA sind erbämlich und entbehrlich. Jede Ausflucht vor der Verantwortung für dieses Kriegsverbrechens ist Wasser auf die Mühlen derer, die die Verkommeheit des Westens anprangern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WestlicheNation 05.11.2015, 17:56
8. Richtig gehandelt

Wenn dort Terroristen sind, dann muss sie angreifen. EGAL WO

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derweise 05.11.2015, 17:56
9. Die USA sind eine aggressive Macht!

Obama muß der Friedensnobelpreis abgenommen werden - nach 250 000 toten Syrern!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11