Forum: Politik
Afghanistan - was ist die richtige Strategie gegen die Taliban?

Taliban-Kämpfer haben sich in der Hauptstadt stundenlang Gefechte mit Regierungstruppen geliefert. Die Attacke kurz vor der Afghanistan-Konferenz in London zeigt, wie heikel die Sicherheitslage ist. Und wie hilflos Präsident Karzai agiert. Was ist aktuell die richtige Strategie gegen die Taliban?

Seite 79 von 92
wertser 23.01.2010, 20:30
780.

Zitat von zenobit
10 000 Menschen im Norden auf der der Flucht- Attas und Dostums (beide Warlords der Nordallianz) Schergen ziehen raubend und Mordend durchs Land. Lassen sie mich nch ein paar der "netten" Herren der Nordallianz aufzählen, die das Land regieren: * Karim Chalili, stellvertretender Präsident, ist Chef einer proiranischen Partei namens Wahdat, verantwortlich für die Tötung von tausenden unschuldigen Menschen, und wird von Human Rights Watch als Kriegsverbrecher bezeichnet. * Ismael Chan, ein weiterer Killer-Warlord und Lakai des iranischen Regimes, ist Minister für Wasser und Energie. * Izzatullah Wasifi, Afghanistans Antikorruptionschef, ist ein verurteilter Drogenhändler, der rund vier Jahre in den USA im Staatsgefängnis von Nevada gesessen hat. * General Mohammed Daoud, Afghanistans stellvertretender Innenminister, zuständig für die Drogenbekämpfungspolitik, ist ehemaliger Kriegsherr und bekannter Drogenhändler. * Raschid Dostum, Stabschef der afghanischen Armee, ist ein kaltblütiger Mörder und Warlord und wird von Human Rights Watch als Kriegsverbrecher bezeichnet. * Qasim Fahim, ehemaliger Verteidigungsminister und heute Senator und Berater von Herrn Karsai, ist der mächtigste Kriegsherr der Nordallianz und wird beschuldigt, Kriegsverbrechen begangen zu haben. Der afghanische Geheimdienst foltert und lässt Teile der Bevölkerung verschwinden.

Beitrag melden
Alter_Reservist 23.01.2010, 20:30
781.

Zitat von Peter Uhlemann
Witzbold. Damals war die Nato noch ein Verteidigungsbündnis und die Abschreckung hat funktioniert, in beide Richtungen. Seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion, der Auflösung des Warschauer Pakts, dem Ende des Kalten Krieges aber hat die Nato ihren eigentlichen Zweck verloren. Es wäre besser gewesen, sie hätte sich damals auch aufgelöst. Statt dessen hat sie sich zu einem Interventionsbündnis zur Durchsetzung der Interessen ihres stärksten Mitgliedes gewandelt. Und genau daran wird sie scheitern.
Auf welchem Planeten findet das denn statt?

Kann es sein, das ihre Brille auf einem Auge etwas Blind ist?

Beitrag melden
Helmut Pirkl 23.01.2010, 20:32
782. Äußerst dürftig

Zitat von lebenslang
ihren zweifel und ihre skepsis bringen sie hier allerdings nicht zum ausdruck.
Ich gehöre zu den 71 % aller Deutschen, die gegen einen militärischen Einsatz deutscher Soldaten in Afghanistan sind. Das versuche ich zu begründen, derweil ich mich darum bemühe, die an uns gestellte Frage "was ist die richtige Strategie gegen die Taliban?" zu beantworten.
Zitat von lebenslang
ihre statements sind im gegenteil eindeutige parteinahme für eine der kriegsparteien und eindeutige schuldzuweisungen in richtung westen.
Falls Sie in dieser Hinsicht anderer Meinung sein sollten, so sagen Sie es. Aber unterlassen Sie bitte persönliche anzügliche Bemerkungen.
Zitat von lebenslang
es sind beinharte statements einer ideologisch festgelegten persönlichkeit, nicht der wahrheit dienend sondern handfester politischer interessen.
Verehrter Lebenslang, ihre analytisch psychologischen Schlussfolgerungen über mein Seelenleben sind äußerst dürftig.

Wenn Sie weiter nichts beizutragen haben als solchen Unsinn, so hätten Sie lieber geschwiegen, dann . . .

Beitrag melden
Nachtschwester Ingeborg 23.01.2010, 20:33
783.

Jetzt schwächeln Sie aber deutlich. Sie haben eine Behauptung aufgestellt, ich habe sie hinterfragt, Sie kommen mit einer Gegenfrage. So gehts dann doch nicht. Aber seis drum, lohnt sich eh nicht mit Ihnen zu diskutieren. Nun wenn Sie Zweifel an dem haben was ich schrieb, so ist es Ihre Sache diese zu begründen, nicht umgekehrt.

Beitrag melden
Claes Elfszoon 23.01.2010, 20:35
784.

Zitat von adama.
Aber ein sehr schlechter, ungehorsamer Vasall. Unsere Soldaten kämpfen nicht. Schröder und andere SPDler beleidigen Bush. Wir beherbergen Terroristen und liefern Giftgasanlagen nach Lybien, Atomtechnik in den Irak und Iran und versuchen uns, auf Kosten der Verbündeten, Liebkind zu machen. Bei der Olympiade 1972 wurden in Deutschland wieder Juden ermordet. Die RAF trainierte in den Lagern mit der Terroristen. Die Verteidiger dieser Terroristen waren später in der deutschen Regierung. Daraus liese sich doch gut eine Verschwörung basteln. So nach dem Motto. Hitlers Kampf gegen die Juden geht weiter, auch wenn wir uns als "Rote" tarnen müssen. ;-)
Eine entlarvendere Beschreibung des den Deutschen immer wieder angedicheteten Vasallentums habe ich bisher hier noch nicht gelesen.

Beitrag melden
Hans58 23.01.2010, 20:47
785.

Zitat von fatalismo
Ist es sehr abstrus, zu fragen, was eigentlich ein deutscher Soldat so 'im Felde' kostet? Das Wehrministerium, zuständig für die Bundesrepublik Deutschland am Arsch der Welt, hält sich bedeckt: "BW-Soldaten erhalten neben ihrem regulären Dienstsold einen Auslands- und Einsatzzuschlag." Eine werdende Mama im jüngst angeschafften Eigenheim in Oberschwaben weiß da mehr als die BW. Jürgen kriegt in Kabul das Dreifache; das Sechsfache kriegt er 400 Meilen südlich. Und? Sicher einmalig in der Geschichte der bewaffneten Menschheit: Die Bundeswehr zahlt ohne Mucks die extraordinären Beiträge. ....
So entstehen die berühmten "Schei..hausparolen".

Die in AFG eingesetzten Soldaten und Soldatinnen der Bw erhalten in GANZ AFG einen Auslandsverwendungszuschlag in Höhe von 110,00 Euro täglich. Quelle: § 58a BBesG und AuslVZV.

Übrigens, das "Wehrministerium" hat die von Ihnen zitierte Aussage nie getätigt und es hält sich auch nicht bedeckt:http://www.bundeswehr.de/fileserving...007%202009.pdf

Beitrag melden
adama. 23.01.2010, 20:48
786.

Zitat von archelys
Ich kenne das Problem des Leberwurstessens genau wie Sie, habe dabei ein schlechtes Gewissen und hoffe, eine gute Lösung zu finden.
Ich habe meine Katze dazu befragt. Sie sah dabei sehr glücklich aus und schnurrte. Warum soll ich mir dann Gedanken machen? So ist die Natur...oder für den Esotheriker... so hat Gott die Welt eingerichtet.
In Palestina werden die Kinder zum Hass auf die Juden erzogen. So wie in Deutschland ab 1933. Die Ergebnisse dieser Erziehung (Vorurteile) habe ich 1950 und sogar noch heute wahrgenommen. Die Taliban werden ihre Kinder genauso erziehen und sie werden sich dabei rühmen wieviele Amerikaner, vielleicht auch Deutsche, sie getötet haben. Wie sie ihren Geiseln den Kopf abgeschnitten haben und sie den Segen Allahs dabei spürten.

Nein, es gefällt mir ganz und gar nicht nur zuzusehen für welche Richtung sich das Afghanische Volk entscheidet. Zumindest sollten wir dafür sorgen, dass sich das Volk auch gegen den Islamismus entscheiden kann.

Beitrag melden
adama. 23.01.2010, 20:51
787.

Zitat von Bre-Men
Menachim Begin.
Hat sich nicht an die Regierung gebombt sondern wurde irgendwann, nach einer Reifezeit, gewählt.

Beitrag melden
Peter Uhlemann 23.01.2010, 20:52
788.

Zitat von Alter_Reservist
Auf welchem Planeten findet das denn statt? Kann es sein, das ihre Brille auf einem Auge etwas Blind ist?
Ein insgesamt sehr intelligenter Beitrag, ich bin beeindruckt.

Beitrag melden
adama. 23.01.2010, 20:53
789.

Zitat von ichgucke
aha nach ihrer logik sollen wir also allen anderen menschen die nicht ihrer meinung nach die selbe art von demokratie vertreten sofort bekehren.
Was wäre denn die andere Art die "sie" akzeptieren? Kann ich dies Art dann bei ihnen anwenden?

Beitrag melden
Seite 79 von 92
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!