Forum: Politik
Afghanistan-Souvenir im BND-Jet: SPD drängt Niebel zu Aufklärung über Teppich-Transpo
DPA

1400 Dollar bezahlte Dirk Niebel für einen Teppich in Kabul und ließ ihn nach Berlin fliegen - im BND-Jet am Zoll vorbei. Der unübliche Transport des Souvenirs wird für den FDP-Entwicklungsminister zum Problem. Die SPD wirft Niebel Steuerhinterziehung vor und verlangt Aufklärung.

Seite 12 von 42
daskänguru 08.06.2012, 09:26
110. Wohl kein Vergleich

[QUOTE=tatortreiniger;10325953] Zitat von daskänguru
...Haben wir wirklich keine anderen Probleme als einen Teppichsteuerhinterziehungtransportskandal. ...[/QUOTE Wie schon bei Wulff frage ich mich nach solche Kommentaren wie dem Ihren, wo denn eigentlich Ihre Schmerzgrenze für Politikergefälligkeiten anfängt. Und gerade wegen der Affäre um Wulff sollte man meinen, Politiker wären vielleicht etwas sensibler für solche Themen geworden. Fehlanzeige! Es wird weitergemacht wie bisher und damit dem Wahlvolk nichts anderes gesagt als: „Ihr könnt uns mal!“
Ist wohl ein gewaltiger Unterschied ob jemand einen Teppich selber kauft, der dann mit Linie hin und zurück fliegt, und der Teppich dann vom BND Chef nach Deutschland "geschmuggelt" wird. Wie groß ist jetzt wirklich der Schaden? Wenn der Wulff sich mehrfach einladen lässt und dann günstig Kredite oder Bürgschaften vergibt, oder er sehr günstig Kredite bekommt die nach dem Ministergesetz in Niedersachsen fragwürdig sind, oder wenn der Schröder noch mal schnell vor Amtsende Billigkredite und Bürgschaften für Gasprom in die Wege leitet und dann gleich bei denen Anheuert und sein Gehalt gleich in der Schweiz versteuert, dann wird es Skandal. Aber wir reden hier von einem Teppich, und für Teppichskandale ist der Bohlen zuständig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sackaboner 08.06.2012, 09:27
111.

Wenn die FDP im Gegenzug eine Gesetzesvorlage einbringt, nach welcher heimkehrende Touristen generell nicht mehr vom Zoll belästigt werden, ist alles gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anti-de 08.06.2012, 09:27
112. Wer drängt zur Aufklärung....

Zitat von sysop
1400 Dollar bezahlte Dirk Niebel für einen Teppich in Kabul und ließ ihn nach Berlin fliegen - im BND-Jet am Zoll vorbei. Der unübliche Transport des Souvenirs wird für den FDP-Entwicklungsminister zum Problem. Die SPD wirft Niebel Steuerhinterziehung vor und verlangt Aufklärung.
der Herr Oppermann gegnüber dem Spiegel: "der Teppich-Vorfall
sei wenig überraschend, Steuerhinterziehung hat in der FDP
Tradition... Minister Niebel verwechselt sein Ministerium mit einem
Selbstbedienungsladen für sich und die FDP"
Dieser Vorwurf kommt von einer Partei, die jahrelang eine Koalition
mit der FDP führte und für all diese Zustände in unserem Land
mitverantwortlich ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xenos0123 08.06.2012, 09:28
113. optional

ist natürlich peinlich, aber es täte der glaubwürdigkeit der politiker auch mal gut, nicht immer wieder aus dem glashaus heraus auf andere mit steinen zu werfen. lasst ihm seinen teppich, wartet doch ab bis er sich mal wieder wegen einer kleinigkeit aufplustert und dann erinnert ihn daran, dass, wer im glashaus sitzt ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sabi 08.06.2012, 09:29
114. Loch

Ein eindeutiger Beweis fürs Sommer-Loch:
Die SPD meldet sich mit weltbewegende Tatsachen !!?
Opfer-mann und Gabi-riel sind schon wieder (natürlich künstlich !)
empört !!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tonybkk 08.06.2012, 09:30
115. ....

Zitat von sysop
1400 Dollar bezahlte Dirk Niebel für einen Teppich in Kabul und ließ ihn nach Berlin fliegen - im BND-Jet am Zoll vorbei. Der unübliche Transport des Souvenirs wird für den FDP-Entwicklungsminister zum Problem. Die SPD wirft Niebel Steuerhinterziehung vor und verlangt Aufklärung.
Also lieber SPON,
was ist denn das wieder fuer ein lachhaftes Ablebkungsmanoever?
Wie haben eine Regierung an der Macht welche uns etwas und dem Rest Europas von Sparen erzaehlt aber gleichzeitig die groesste Neuverschuldung in der Geschichte der Bundesrepublik produziert hat.
Und hier wird sich ueber einen Teppich moniert?
Ich finde zwar jeder Hieb gegen die Verraeter des liberalen Gedankenguts mit dme NAmen FDP ist zwar eine feine Sache, aber das ist wahrhaft mehr als laecherlich....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bosemil 08.06.2012, 09:32
116. Das kann ja heiter werden !

Zitat von sysop
1400 Dollar bezahlte Dirk Niebel für einen Teppich in Kabul und ließ ihn nach Berlin fliegen - im BND-Jet am Zoll vorbei. Der unübliche Transport des Souvenirs wird für den FDP-Entwicklungsminister zum Problem. Die SPD wirft Niebel Steuerhinterziehung vor und verlangt Aufklärung.
Sicherlich der aller erste Teppich der aus Kabul herausgeschmugelt wurde, und gleich erwischt! So ein Pech aber auch! Bekommt jetzt die Zollfahndung zusätzlich Arbeit und macht Hausbesuche bei allen Politikern die schon mal in Kabul waren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolly21 08.06.2012, 09:35
117. ***

Zitat von kuehtaya
Diese "Affäre" hat Bobbycarniveau und spricht für die Einfältigkeit der SPD. Wenn das alles ist, was die Opposition (achja die gibts ja gar nicht mehr) im Bundestag zu bieten hat. Hatte nicht Sigmar Gabriel, als Umweltminister, seinen Mallorca Urlaub mit der Flugbereitschaft als Einzelpassagier beendet? Das ist ein Skandal erster Güte .....
Sigmar Gabriel und Ulla Schmidt sind keine Minister mehr, wurden möglicherweise auch solchen Gründen abgewählt.
Außerdem hat Steuerhinterziehung/Schmuggel im Amt eines Bundesministers schon eine etwas andere Qualität als die strittige Benutzung der Flugbereitschaft oder ein strittiger Dienstwagengebrauch im Urlaub.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Reiner_Habitus 08.06.2012, 09:37
118.

Zitat von tonybkk
Also lieber SPON, was ist denn das wieder fuer ein lachhaftes Ablebkungsmanoever? Wie haben eine Regierung an der Macht welche uns etwas und dem Rest Europas von Sparen erzaehlt aber gleichzeitig die groesste Neuverschuldung in der Geschichte der Bundesrepublik produziert hat. Und hier wird sich ueber einen Teppich moniert? ....
Man kann sich auch auf zwei Dinge gelichzeitig konzentrieren. Und Niebels Teppich ist schon eine ziemlich dreiste Nummer, wenn sie mich fragen. Fängt beim doch sehr niedrigen Preis an (aus diesem Grunde wird Ware aus solchen Ländern ja auch zollrechtlich geschäzt)
geht über den Transport und endet bei der "vergessenen" Verzollung.

Übrigens das Märchen von der Nachverzollung was uns Niebel erzählt: Nachverzollen kann man als Privatmann nix. Das kann nur der Zoll selber veranlassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
berndra 08.06.2012, 09:38
119. Gut das wir keine anderen Probleme haben

Interessanten den Artikel zu lesen. Werden die Medien und die SPD jetzt versuchen dem Minister den Job zu "kündigen"?
Ich würde mir von den Medien wünschen, das sie dem Minister seinen Job machen lassen und nicht mit solchen Kleinigkeiten ihn dazu drängen, sich mehr um seinen Joberhalt kümmern zu müssen, als um seine eigentliche Arbeit. Denn da gibt es mehr als genug zu tun, war einige Jahre für die GTZ/ CIM selbst in der "Entwicklungshilfe, Zusammenarbeit" tätig und nirgends werden so viel Steuergelder zum Fenster hinaus geschmissen wie in diesem Bereich (EZ).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 12 von 42