Forum: Politik
Agrarministerin: Klöckner wegen Nestlé-Video in der Kritik
Christoph Soeder/ DPA

In einem Video mit einem Nestlé-Manager äußert sich Agrarministerin Julia Klöckner lobend über das Unternehmen. Politiker von SPD und Grünen attackieren sie dafür. Die CDU-Vizechefin nennt sie "Hatespeaker".

Seite 6 von 9
peterzar 05.06.2019, 20:19
50. Urban Priol: GM Klöckner schützt Bauern/Industrie vor dem Verbraucher

anders ist die dekorative Weinkönigin als permanenter Kleiderständer eines guten deutschen Modelabels
nicht besser zu charakterisieren.
Nun beweist sie : Sie weiß es nicht besser ! Man kann auch fragen, weiß sie irgendwas ? Jedenfalls sehr wenig über ihr Amt , die Probleme dieses Landes und dessen Ursachen. Grundwasser scheint für sie ein Fremdwort zu sein. Sie wälzt sich regelmäßig in dem Generalrezept ihrer Politik, die industriellen Beifall und das Lob der Lobby und der gesamten Mastmischpoke erzeugt : der Freiwilligkeit.

Das garantiert beifallserbringende Auftritte vor denjenigen, die sie hofieren und zur Not muß sie - möglicherweise in den Boliden ihres Ehepartners gen Brüssel reiten , um wirklichen ( na ja sagen wir einen Hauch mehr ) Verbraucher - und Naturschutz versprechen , abzuwehren versuchen.
Man kann an dem Verstand deutscher Spitzenpolitik zweifeln und verzweifeln.
Es wird Zeit für einen Regierungswechsel . Hoffentlich ist es nicht schon zu spät. Wir brauchen einen deutlichen Wechsel und es muss doch irgendwie möglich sein , solche Qualitätslöcher , die die deutsche "Spitzenpolitik" uns bietet , von den Ämtern fernzuhalten !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
querdenker13 05.06.2019, 20:23
51. 3 Minister/innen peinlicher

Zitat von syracusa
Alle politischen Parteien sollten Frau Klöckner boykottieren. Es gab meines Wissens noch nie einen peinlicheren Minister als diese Nullnummer. Gebt Ihr einen Job als Weinkönigin. Das kann sie.
Ich würde die Ex-Weinkönigin an Nr. 4 setzen. Nummer 3 ist die Bundesministerin für Verteigung UvL. Nummer 2 der Liste ist der ehmalige Bundesverkehrsminister Do(*m*m*')brindt, der an Unfähigkeit nur noch von seinem Nachfolger Scheuer, der absoluten Nummer 1 auf der Liste, übertroffen wird. Und die beiden Letztgenannten waren/sind die unangefochtenen Könige in Sachen Lobbyistenhörigkeit!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stadtmöwe 05.06.2019, 20:23
52. Und da wundert sich die CDU, dass ...

von den aktuell geistig aktiven Menschen kaum noch jemand das Kreuz bei ihr macht. Ein paar gibt es noch, die haben immer CDU gewählt und werden es vielleicht auch immer weiter tun. Aber die jungen Leute unterstützen diese astreine Lobby-Politik zum Glück nicht mehr.
Interessant wäre, ob und wie viel Nestlé bereits an die CDU gespendet hat. Oder ob es wirklich nur um ein zukünftiges Pöstchen für Frau Klöckner geht, wie viele vermuten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
von kraehenburg 05.06.2019, 20:25
53. ...

Zitat von brux
Minister müssen nun einmal auch Industriekontakte pflegen.
warum?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pam 05.06.2019, 20:26
54. Auch Frauen können Industrielobby

Es könnte sein, dass manche Leute behaupten, Klöckner sei eine Lobbyistenvettel. Jedenfalls hat sie keine Ahnung von verantwortungsvoller Politik im Sinne der Wähler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
libily 05.06.2019, 20:28
55. Im Westen nichts Neues: Politik gegen das eigene Volk

Diese Koalition der Volksverrä... tschuldigung Volksvertreter gehört abgewählt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sj_comment 05.06.2019, 20:36
56. Das hat Frau Göhring

doch Recht! Wieder ein Paradebeispiel von Seele verkaufen für die Wirtschaftsriesen. Lobbyismus, Korruption egal wir man es nennt, es bestimmt Deutschland, die EU und die Welt, mal mehr und mal weniger! Wenn das Volk das so wählt, will es das so haben! Wir wählen, die Politiker wählen sich nicht selbst. Wir könnten die Regeln ändern. Wir könnten den Wahlauftrag ändern. Die werden von uns mit unserem Geld für das Regieren in unserem Interesse demokratisch gewählt. Darüber müssen wir Bürger uns mal wieder Gedanken machen! Oder mit den Worten von AKK, hier brauchen wir dringend neue Regeln, wie Bürger schneller (egal ob analog oder digital) verfehlte Politik absetzen kann!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flaschengaist 05.06.2019, 20:40
57. Schandfleck

Genau dieses Kuscheln mit der Lebensmittelindustrie ist ein Schandfleck der Unionsregierung. In der Landwirtschaft sind die doch schon vor dem Kauf von Monsanto auf Glyphosat drauf reingefallen. Wenn die Union nur auf die PR blickt und nicht hinterfragt kommt es immer so.
Wieviel Spende hat Nestle versprochen? Oder wieviel Entschädigung für eine Tätigkeit im Vorstand versprochen, natürlich nach der Legislaturperiode?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
docker 05.06.2019, 20:51
58. Sie halten alle über 60 für Volltrottel ?

Zitat von charlybird
wird die politisch bandagierten CDU WählerInnen nicht stören. Sie sind in der Regel über 60, situiert und verbinden mit Nestlé eben Schokolade, irgendwas für die Enkel und ähnliches. Warum soll das hübsche, gerade frisch angetraute Mädel da nicht mit dem Chef reden. So geht doch Politik, und ist sie nicht sogar von der Weinkönigin zur Ministerin gewählt worden ? Na, also.
Ihr simples Weltbild trägt nicht dazu bei ihre Argumente ernst zu nehmen.
Der "hatespeaker"-Ausspruch des kommenden Nestle-Vorstands
ähnelt in seiner herabwürdigenden Tendenz ganz dem ihren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.klagge 05.06.2019, 20:56
59. Ob es nicht eher so ist,

dass Frau Klöckner auf eine Anschlussverwendung bei Nestle hofft? Alle akutellen Dumpfbacken aus den C Parteien, die sich Minister nennen dürfen sind nichts anderes billige Büttel von Indiustrie und Wirtschaftsinteressen, die unverständlicherweise von den Bürgern bezahlt werden. Nur die dümmsten Schafe ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 9