Forum: Politik
Airbus-Absturz in Ägypten: Was für die Bombentheorie spricht
DPA

War ein Sprengsatz im Frachtraum? Die britische Regierung geht davon aus, dass eine Bombe den Airbus A321 über dem Sinai zum Absturz brachte. Ägypten widerspricht, doch die Hinweise auf einen Anschlag mehren sich.

Seite 3 von 12
twister13 06.11.2015, 15:17
20. Beruhigt

Zitat von cindy2009
Ach, Sie poltern nur drauf los? Wissen Sie eigentlich, wie nach geltenden Regelungen ermittelt wird und wer daran beteiligt ist? Airline, Hersteller, Land in dem das .....
Na da bin ich aber beruhigt. Die Airline (fest in russischer Hand die ja berühmt für ihre unabhängigen Berichte ist), der Hersteller (der noch ganz viele Flugzeuge nach Russland verkaufen will), das Land in dem der Absturz geschah (das schon jetzt mit Lügen auf sich aufmerksam gemacht hat).

Da haben wir doch ein Konsortium von höchst vertrauensvollen Mitgliedern denen ich, wie wohl auch Sie, ohne zu zögern mein Kontodaten, mein Hausschlüssel und meine Kinder überlassen würde. Danke für die Aufklärung, jetzt fühle ich mich sicher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dunnhaupt 06.11.2015, 15:20
21. Es bedarf nur eines kleinen Sprengsatzes

... um die dünne Wand der Fuselage (des Benzintanks) zu sprengen. Die typische islamistische Selbstmordmethode reicht aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ge-spiegelt 06.11.2015, 15:22
22. Putin wird sich rächen

das Wichtigste ist sich von Terroristen nicht terrorisieren zu lassen, denn dann haben sie gewonnen.
Also auf nach Ägypten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SachDebattierer 06.11.2015, 15:24
23. was gegen die Bombentheorie spricht

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Druckabfall_im_Flugzeug

Warum diskutiert der Autor nicht, was gegen die Bombe spricht.
Explosive Dekompression..
ist hinreichend bekannt, wird aber gern ignoriert, weil man beweisen möchte, dass Russlands Strategie in Syrien gescheitert ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
udar_md 06.11.2015, 15:26
24. twister13

Merkwürdiger Vorschlag! In über einem Jahr haben die Amerikaner Syrien massiv bombardiert und dabei sämtliche Terrorgruppen verstärkt. In nur fünf Wochen haben die Russen zusammen mit den Irakern, Syrern und Iranern sehr viel erreicht. Weshalb sollten die Russen mit den Verursachern dieser Katastrophe zusammenarbeiten? Um den Erfolg mit den Losern zu teilen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zamparonio 06.11.2015, 15:27
25.

Wenn es wirklich eine Bombe von diesen Irren war, dann ist ja wohl hoffentlich klar was passieren muss.
Also mir ist es klar. Es bleibt zu hoffen, dass es auch den entsprechenden Verantwortlichen klar ist.
Es steht allerdings zu befürchten, dass es ihnen nicht klar ist.
Bzw. es ist schon jetzt sicher, dass nicht mit aller Härte dagegen vorgegangen wird.
Und gerade das spielt diesen religiösen Spinnern noch mehr in die Hände. Je weniger da nach einer Säuberungsaktion über bleiben, desto radikaler werden die. Die Lösung liegt also auf der Hand, es darf gar keiner über bleiben.
Vielleicht fangen die Leute langsam mal an darüber nachzudenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bristolbay 06.11.2015, 15:30
26. Lesen bildet, auch wenn Sie die Kirche im Dorf lassen

Zitat von prisma-4d
..... Boing hat auch kein Interesse, denen wäre es lieber wenn ein Airbus einfach so auseinander bricht. Und Airbus… leben möglicherweise ganz gut mit der Bombenungewissheit. Damit lassen sich möglicherweise gute Ersatzteil- und Wartungsvertragsgeschäfte machen......
Es war ein Airbus A 321 und wurde in allen Publikationen geschrieben.
Auf dem Bild sogar ersichtlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
twister13 06.11.2015, 15:31
27. Englisch/deutsch

Zitat von dunnhaupt
... um die dünne Wand der Fuselage (des Benzintanks) zu sprengen. Die typische islamistische Selbstmordmethode reicht aus.
Auch wenn fuselage irgendwie das Wort Fusel beinhaltet und das auf was flüssiges hindeuten könnte, ist die korrekte Übersetzung von fuselage, der Rumpf und nicht der Tank.

Schon gar nicht der Benzintank, da Flugzeuge dieser Grösse grundsätzlich mit Kerosin betrieben werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Celestine 06.11.2015, 15:32
28.

Zitat von Robert_Rostock
Bitte erklären Sie uns erstmal Ihre Logik. Wo bitte hat Ihr Vorredner behauptet, die Opfer zählten nicht, weil sie Russen sind? Wo bitte hat Ihr Vorredner behauptet, Russland würde die Schuldigen an dem Absturz bombardieren und die wären deshalb das falsche Ziel?
Mein Vorredner hat doch deutlich ausgedrückt, dass die Terroristen sich nun gerächt haben, also sind sie das FALSCHE Ziel gewesen. Als ob es sich bei Terroristen, die 200 unschuldige Urlauber ermorden, *gute* Terroristen wären. Ich sehe in seiner Aussage keine andere Logik. Diese grausame Tat beweist doch schon allein, um welche Art Terroristen es handelt. Es sei denn, man würde die Tat selbst verharmlosen, oder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hei-nun 06.11.2015, 15:33
29. na toll

Ägypten und Russland wollen beide einen immer klarer werdenden Vorgang verheimlichen oder leugnen.

Gratulation Ägypten: Russland ist darin Experte und hat viel aus MH17 gelernt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 12