Forum: Politik
AKK über Juso-Vorsitzenden: CDU-Chefin lobt soziale Marktwirtschaft - und kritisiert
Hendrik Schmidt/ DPA-Zentralbild/ DPA

Juso-Chef Kevin Kühnert hat mit seinen Theorien über unser Wirtschaftssystem für Aufregung gesorgt. Nun schaltet sich auch die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer in die Debatte ein.

Seite 18 von 19
siryanow 05.05.2019, 12:55
170. Rein in die gelben westen und raus auf die strassen

Klaar dass die Vorsitzende der Partei welche dieses System der Ungleichheit stützt dagegen ist .Dio mio, Kuehnert wird doch nicht etwa eine Revolution angestoßen haben. Das was bei der linken Sammelbewegung evtl Wagenknecht und Lafontaine im Sinn hatten.
Der Junge will ,aehnlich wie Gerdi Schröder seinerzeit ,rein ins Kanzleramt.Die Reaktion der Wirtschafts-Capos laesst vermuten dass sie es mit allen Mittel verhindern wollen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aemrich 05.05.2019, 13:05
171. Kevin Kühnert hat eine wichtige Diskussion angestoßen,

die konsequente Bekämpfung der Auswüchse unseres aktuellen Wirtschaftssystems. Da hilft auch nicht, dass AKK die reaktionären Muster "Freiheit statt Sozialismus" aus der Klamottenkiste holt.
Niedriglohn und Niedriglohnrenten, die nicht zum Leben reichen, und ungenierter Mietwucher in den Städten sind Beispiele für notwendige Korrekturen unserer sozialen Marktwirtschaft. Leider kommt von AKK nichts Neues. Deshalb sind Kevin Kühnerts Anstöße so wichtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haarer.15 05.05.2019, 13:48
172.

Zitat von aemrich
die konsequente Bekämpfung der Auswüchse unseres aktuellen Wirtschaftssystems. Da hilft auch nicht, dass AKK die reaktionären Muster "Freiheit statt Sozialismus" aus der Klamottenkiste holt. Niedriglohn und Niedriglohnrenten, die nicht zum Leben reichen, und ungenierter Mietwucher in den Städten sind Beispiele für notwendige Korrekturen unserer sozialen Marktwirtschaft. Leider kommt von AKK nichts Neues. Deshalb sind Kevin Kühnerts Anstöße so wichtig.
Erschreckend hilflos ist das, was AKK von sich gegeben hat. Sie lebt offenbar in einer anderen Zeit. Und sie hat auch längst die Bodenhaftung verloren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wjb27 05.05.2019, 14:09
173.

Zitat von reilo
der ehemalige Finanzminister ihrer Partei, Herr Schäuble, hat jahrelang der organisierten Kriminalität zugeschaut, indem er Cum-Cum und Cum-Ex- Geschäfte toleriert hat. Heute hat man Angst vor der Verjährung und man streitet sich, ob 35 oder 55 Milliarden Euro Schaden entstanden sind. Auch das ein Produkt der "Sozialen" Marktwirtschaft ! Kevin Kühnert mag mit seinen Thesen provozierend sein, in der Sache kann man ihm nur beipflichten. Die Soziale Marktwirtschaft braucht dringend eine Korrektur. Herr Kühnert, weiter so !!!
1. Ist Schäuble kein Zögling der Frau AKK.

2. Cum -Cum und Cum-Ex Geschäfte sind Straftaten, die zu verfolgen sind Staatsanwaltschaften und Finanzgerichte zuständig. Beide unterstehen den Ländern und nicht dem Bund.

3. Hat Schröder, Parteigenosse Kühnerts die Finanzhaie gefördert. Auslandsverluste wurden über Nacht in Deutschland steuermindernd.

4. Hat Frau AKK dennoch recht wenn sie die soziale Marktwirtschaft für besser als das bessere Modell hält.

5. Umverteilen lähmt die Wirtschaft. Sie soll blühen damit Menschen Arbeit haben und der Staat viele Steuern zum Umverteilen einnimmt.

6. Umverteilen ohne Wirtschaft kann man nur einmal, dann ist das Geld und auch die guten Fachleute sind weg.

7. Dann leben wir auf der Insel der Glückseligen wie auf Kuba. Dann fehlen nur noch die Gewässer um unser Land. Die DDR hat es stattdessen mit Mauern versucht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wjb27 05.05.2019, 15:07
174. Die

Zitat von aemrich
die konsequente Bekämpfung der Auswüchse unseres aktuellen Wirtschaftssystems. Da hilft auch nicht, dass AKK die reaktionären Muster "Freiheit statt Sozialismus" aus der Klamottenkiste holt. Niedriglohn und Niedriglohnrenten, die nicht zum Leben reichen, und ungenierter Mietwucher in den Städten sind Beispiele für notwendige Korrekturen unserer sozialen Marktwirtschaft. Leider kommt von AKK nichts Neues. Deshalb sind Kevin Kühnerts Anstöße so wichtig.
soziale Marktwirtschaft wurde ständig den Gegebenheiten angepaßt. Besonders von 2003 bis 2005. Da wurde den Rentnern erklärt, dass ihre Rente nicht erhöht wird weil man das Geld für die Bildung ausgeben muß. Die Rente wurde steuerpflichtig. die Scheinselbstständigkeit wurde eingeführt. In Berufszweigen wurde die Meisterprüfung abgeschafft. Alles Wohltaten der Kevin Kühnerts-Partei der jetzt noch weiter verbessern will und allen ihre Wohnungen wegnehmen will wenn sie nicht vom Besitzer bewohnt wird. Tolle Denkanstöße finde ich. Noch eine Frage, was hat die Höhe der Rente mit Niedriglohn zu tun. Steigen die Löhne, steigen die Preise, das wird ein komplettes Nullsummenspiel. Inflation ist nur für den Staat und den Schuldner ein Gewinn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tempus fugit 05.05.2019, 15:48
175. Da ist soe einiges nicht nur falsch,...

Zitat von wjb27
1. Ist Schäuble kein Zögling der Frau AKK. 2. Cum -Cum und Cum-Ex Geschäfte sind Straftaten, die zu verfolgen sind Staatsanwaltschaften und Finanzgerichte zuständig. Beide unterstehen den Ländern und nicht dem Bund. 3. Hat Schröder, Parteigenosse Kühnerts die Finanzhaie gefördert. Auslandsverluste wurden über Nacht in Deutschland steuermindernd. 4. Hat Frau AKK dennoch recht wenn sie die soziale Marktwirtschaft für besser als das bessere Modell hält. 5. Umverteilen lähmt die Wirtschaft. Sie soll blühen damit Menschen Arbeit haben und der Staat viele Steuern zum Umverteilen einnimmt. 6. Umverteilen ohne Wirtschaft kann man nur einmal, dann ist das Geld und auch die guten Fachleute sind weg. 7. Dann leben wir auf der Insel der Glückseligen wie auf Kuba. Dann fehlen nur noch die Gewässer um unser Land. Die DDR hat es stattdessen mit Mauern versucht.
...sondern geradezu umgekehrt.

4. was von was halten ist eine Sache, das entsprechende Agieren - für die Bürger -eine recht andere - oder stimmen Sie dem nicht zu?!...

5. Es geht nicht um 'Umverteilen' sondern um gerechtes Teilhaben an dem, was man als AN mit geschaffen hat.
Oder ist auch das falsch?! (;>(((

6. die guten Fachleute sind sehr schnell da, wenn deren
Leistungen sowohl von der Arbeit und der sozialen Sicherkeit - z.B. Familienplanung - her entsprechend ver-
gütet wird.
Wenn man unter 'Fachleuten' versteht, dass diese mindestens 2-3 Sprachen sprechen, studiert haben, praktische Erfahrung gesammelt haben im In- und Ausland
und sich diese gewünschten Fachleute mit unfairen Löhnen und Konditionen abgespeist werden sollen, dann
ist die Wirtschaft und deren politischen Lobbyisten auf'm
Holzweg. Es gibt Länder, wo es zumindest besser ist, wowohl als auch.

7. Kuba ist genau das Beispiel, das Sie besser nicht erwähnt hätten: Die Gesundheit und dieKindersterblichkeit auf Kuba ist weit besser bzw., geringer als paar km westlich davon.
Und Kuba - zu dem Regime kann man stehen wie man
will - hat nach Jahrzehnten an Blockaden und Schikanieren durch den 'so demokratischen' Nachbarn mit 320 Millionen Einwohner - eigentlich eine respektable Leistung hingelegt. Oder sind Sie auch hier anderer Meinung?
Z.B. dass das US-gesteuerte, vorherige Regime weit weit besser war?

Sonst noch was!

Ach ja - wer hat wohl den 100.000 DM Koffer bei Schäuble vergessen? DDR-Leute?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GyrosPita 05.05.2019, 16:28
176.

Zitat von WolfThieme
Leider reiht sich AKK in die Reflexe von Söder, Dobrindt und (natürlich!) Scheuer ein, anstatt mal darüber nachzudenken, was Kühnert mit seiner Debatte anstoßen wollte.
Über so einen Gehirnfurz braucht man gar nicht nachzudenken, geschweige denn zu diskutieren.

Jeder Mensch in diesem Land der sich selber einen gewissen Wohlstand erarbeitet hat, egal wie gering der im Vergleich zu Leuten wie Quandt o. a. ausfällt, muß sich darüber im Klaren sein das Leute wie DDR-Kevin ihm diesen Wohlstand abspenstig machen wollen. Was glauben Sie warum der BMW-Gesamtbetriebsrat die SPD für unwählbar erklärt hat? Sind das neuerdings knallharte Kapitalistenschweine? Nein, die vertreten genau die Leute die die Gekniffenen wären wenn der Staatsratsvorsitzende Kühnert mit seinen Ideen durchkommt. Facharbeiter die einen Schulabschluß erworben haben, eine qualifizierte Ausbildung abgeschlossen und je nachdem noch diverse Weiterbildungen absolviert haben. Das sind die Leute die ein Haus gekauft haben und evtl. eine Wohnung darin vermieten um so die monatliche Belastung zu senken. Solche Leute sollen von Kevin Honecker noch bestraft werden.

Jeder rechtschaffene, ehrlich arbeitende Wahlberechtigte in Deutschland muß davon absehen sein Kreuz bei der SPD zu machen, ansonsten macht er sich mitschuldig am Untergang Deutschlands.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tempus fugit 05.05.2019, 17:12
177. Tja,...

Zitat von GyrosPita
Über so einen Gehirnfurz braucht man gar nicht nachzudenken, geschweige denn zu diskutieren. Jeder Mensch in diesem Land der sich selber einen gewissen Wohlstand erarbeitet hat, egal wie gering der im Vergleich zu Leuten wie Quandt o. a. ausfällt, muß sich darüber im Klaren sein das Leute wie DDR-Kevin ihm diesen Wohlstand abspenstig machen wollen. Was glauben Sie warum der BMW-Gesamtbetriebsrat die SPD für unwählbar erklärt hat? Sind das neuerdings knallharte Kapitalistenschweine? Nein, die vertreten genau die Leute die die Gekniffenen wären wenn der Staatsratsvorsitzende Kühnert mit seinen Ideen durchkommt. Facharbeiter die einen Schulabschluß erworben haben, eine qualifizierte Ausbildung abgeschlossen und je nachdem noch diverse Weiterbildungen absolviert haben. Das sind die Leute die ein Haus gekauft haben und evtl. eine Wohnung darin vermieten um so die monatliche Belastung zu senken. Solche Leute sollen von Kevin Honecker noch bestraft werden. Jeder rechtschaffene, ehrlich arbeitende Wahlberechtigte in Deutschland muß davon absehen sein Kreuz bei der SPD zu machen, ansonsten macht er sich mitschuldig am Untergang Deutschlands.
..Gyros-Pita mit Ekelfleisch lässt Gehirnfürze entstehen.

Aber gut, dass wir in einer Demokratie - noch... - leben, wo jeder seine Flatulenzen ablassen kann.

Untergang Deutschlands? Weil die Winterkorns & Grossmänner (RWE) nicht mehr schalten und walten und vor allem betrügen können nach Lust und Laune?

Damit werden Sie sich auseinandersetzen müssen - nennt sich politischer und wirtschaftlicher offener Diskurs in einer lebendigen Demokratie!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kael 05.05.2019, 17:58
178. Soziale Marktwirtschaft aus der Versenkung hervor kramen

Zitat von wjb27
4. Hat Frau AKK dennoch recht wenn sie die soziale Marktwirtschaft für besser als das bessere Modell hält.
Ja, Frau AKK - und vermutlich eine große Bevölkerungsmehrheit - hält die Soziale Markwirtschaft zu Recht für das bessere Modell.
Man sollte sich also daran erinnern (notfalls kann man es bei Ludwig Erhard selig auch nachlesen), es aus der Versenkung hervor kramen und wieder zum Maßstab politischen Handelns befördern. Und das möglichst bald!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kael 05.05.2019, 18:01
179. Dieses Forum ist geduldig

Zitat von GyrosPita
Über so einen Gehirnfurz braucht man gar nicht nachzudenken, geschweige denn zu diskutieren. Jeder Mensch in diesem Land der sich selber einen gewissen Wohlstand erarbeitet hat, egal wie gering der im Vergleich zu Leuten wie Quandt o. a. ausfällt, muß sich darüber im Klaren sein das Leute wie DDR-Kevin ihm diesen Wohlstand abspenstig machen wollen. Was glauben Sie warum der BMW-Gesamtbetriebsrat die SPD für unwählbar erklärt hat? Sind das neuerdings knallharte Kapitalistenschweine? Nein, die vertreten genau die Leute die die Gekniffenen wären wenn der Staatsratsvorsitzende Kühnert mit seinen Ideen durchkommt. Facharbeiter die einen Schulabschluß erworben haben, eine qualifizierte Ausbildung abgeschlossen und je nachdem noch diverse Weiterbildungen absolviert haben. Das sind die Leute die ein Haus gekauft haben und evtl. eine Wohnung darin vermieten um so die monatliche Belastung zu senken. Solche Leute sollen von Kevin Honecker noch bestraft werden. Jeder rechtschaffene, ehrlich arbeitende Wahlberechtigte in Deutschland muß davon absehen sein Kreuz bei der SPD zu machen, ansonsten macht er sich mitschuldig am Untergang Deutschlands.
Es lässt jeden Stuss zu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 18 von 19