Forum: Politik
Aktuelle Umfrage: Unterstützung für schottische Unabhängigkeit wächst
DPA

Sechs Wochen vor einem potenziellen Brexit wächst die Unterstützung für ein zweites Referendum über Schottland und eine Abstimmung zu Nordirland. Zerreißt der Brexit das Vereinigte Königreich?

Seite 1 von 14
Gluehweintrinker 15.09.2019, 15:56
1. Ich unterstütze die Schottische Unabhängigkeit ebenfalls

Der Brexit muss weh tun, den Briten vorwiegend, leider wird er auch EU27 Schmerzen bereiten, aber jeder muss wissen, was ihm blüht, wenn er sich auf das Abenteuer der maximalen Konfrontation einlässt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dwg 15.09.2019, 16:03
2.

Die Einschätzung in UK ist "nur" die eine Seite. Der größte Widerstand gegen einen Beitritt einzelner Regionen, wie Schottland, käme aus Spanien, da dies den Pfad aufzeigen würde, wie katalanische oder baskische Separatisten aus dem spanischen Staat "austreten", aber in der EU bleiben können. Gibraltar ist noch ein weiterer kritischer Punkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hagebut 15.09.2019, 16:03
3. Unabhängigkeit ist immer gut

Das ist eine der wenigen mikroökonomischen Vorstellungen die man auf die Makroökonomie übertragen kann. Das heißt aber überhaupt nicht, mal solle nicht mit anderen zusammen arbeiten. Dabei ist aber die 60/80-Regel zu beachten: Stimme nie einer Zusammenarbeit zu, wenn dabei nicht 60 % deiner Vorstellungen realisiert werden. Versuche nie mehr als 80 % deiner Absichten durchzusetzen, wenn du damit andere unter ihre 60 % drückst.

Mal zur Erinnerung der Historie was Nordirland und Schottland betrifft. Die waren nie Britten wie man sich das vorstellt. Die wurden mit militärischer, teilweiser grausiger Gewalt vom Königreich unterjocht. Wird Zeit, dass da eine Korrektur erfolgt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freeflow 15.09.2019, 16:07
4. Europa der Regionen

Es wäre an der Zeit die Nationalstaaten zu überwinden, um ein Europa der Regionen zu gründen, die solidarisch und gemeinschaftlich die großen Herausforderungen der nahen Zukunft in Angriff nehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Atheist_Crusader 15.09.2019, 16:16
5.

Naja, das letzte Referendum ging knapp für den Verbleib im VK aus. Aber einer der wichtigen Faktoren war, dass die Briten sich damals noch nicht für den EU-Austritt entschieden hatten und den Schotten mehr oder weniger offen gedroht haben deren EU-Beitrittsprozess zu blockieren.
Es scheint wahrscheinlich dass sich das jetzt rächt - für London. Was nur verständlich wäre. Erst das Land mit der EU-Mitgliedschaft erpressen und dann selbst austreten muss den Schotten wie ein Schlag ins Gesicht vorkommen.

Das mögliche spanische Veto ist als Problem (da Spanien ja ein Problem mit der Unabhängigkeit Kataloniens hat) wohl doch nicht so gravierend wie allgemein angenommen. Der spanische Außenminister Josep Borrell hat erst kürzlich erklärt, dass Spanien diesbezüglich keine Einwände hätte. Das ist nicht unbedingt ein Statement für die Ewigkeit, aber anscheinend hat man sich auf die Frage der Legalität verlegt. Heißt: wenn ein Land legal (also verfassungskonform) Unabhängigkeit erlangt, dann ist das für die kein Problem. In Spanien geht das nicht, in Großbritannien anscheinend schon. Somit müsste man nicht Schottland aussperren um seine eigenen Interessen zu wahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sleeper_in_Metropolis 15.09.2019, 16:16
6.

Zitat : "Es gäbe offenbar einen "Pfad für ein unabhängiges Schottland", in die EU zu spazieren. Ganz so einfach hatte Van Rompuy das allerdings nicht dargestellt: Natürlich müssten alle EU-Staaten dem auch formell zustimmen."

Naja, wer sollte in der EU schon dagegen stimmen ? Vor allem wenn man sich mal ansieht, was für politisch und wirtschaftlich wackelige Staaten man zuletzt alles aufgenommen hat. Dagegen dürfte Schottland schon fast ein Geschenk sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zynischereuropäer 15.09.2019, 16:17
7. @dwg

Nicht direkt: https://uk.reuters.com/article/uk-spain-politics-scotland/spain-would-not-oppose-future-independent-scotland-rejoining-eu-minister-idUKKCN1NP25P

Beitrag melden Antworten / Zitieren
odensaker 15.09.2019, 16:22
8. Der Vergleich mit Spanien hinkt

Er würde nur dann in etwa zutreffen, wenn Spanien als Ganzes einen "Spexit" anstrebte und die Regionen Katalonien und Baskenland in der EU verbleiben möchten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KlausMeier 15.09.2019, 16:24
9. Nur keinen Stress

Die Schotten sollen doch erst mal abwarten, was der 31.10 so für sie bringt. Dann knallt das Referendum erst so richtig. Genauso Nordirland. Niemand braucht den Backstop, wenn Nordirland Großbritannien verlässt und sich mit Irland vereinigt. Übrig bleibt dann Little Britain. Die Schotten könnten sich ja auch den Iren anschließen, dann blieben sie in der EU. Next Britain.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 14