Forum: Politik
Albakr-Suizid in Sachsen: Failed Freistaat
imago/ Robert Michael

In Sachsen geschehen Dinge, die fassungslos machen. Das liegt an der regierenden CDU. Wenn Ministerpräsident Tillich das nicht endlich begreift, sollte er besser zurücktreten.

Seite 16 von 46
OlafKoeln 13.10.2016, 15:07
150. Nicht korrekt

Zitat von cashflow99
Staatsversagen?Die einzige Möglichkeit einen Suizid im Gefängnis zu verhindern,wäre gewesen den Insassen an das Bett zu schnallen und ihm künstlich zu ernähren.Da wäre der Aufschrei der selbsternannten Medien-Moralapostel noch weitaus höher gewesen.
Er hätte 24h Videoüberwacht werden können. Zum anderen ist es schon ein Witz, dass er NICHT Suizid gefährdet sein sollte - als verhinderter Selbstmordattentäter.

Beitrag melden
Der Resignierte 13.10.2016, 15:08
151. lach

Zitat von stevemb
wieder seinem originären Bildungsauftrag nach, nämlich die Hetze gegen alles und jeden, der nicht das tiefrote linke Weltbild des Spiegels und seiner Schreiber teilt. In dieser inhaltlichen und sprachlichen Schlichtheit, die uns der Schreiber dieses Artikels offenbart, war das aber zuvor selbst beim Spiegel nicht zu beobachten. Dafür ein Doppel-Wow an den Autor!!
was hat das mit links zu tun ? das ist einfach nur versagen aus sachsen nihcts anderes.

sie sind so verbelndet, sie wählen bestimmt afd oder ?

Beitrag melden
derjoey 13.10.2016, 15:08
152. Personal

Zitat von pittiken
Tja, die Personaldecke im Knast im Allgmeinen und in der Untersuchungshaft im Besonderen ist sehr dünn.
Allerdings wurde von offizieller Stelle darauf hingewiesen, dass Personalmangel nicht vorlag und daher auch kein Grund für keine Überwachung war.

Beitrag melden
Duggi 13.10.2016, 15:10
153. Um die verfehlte und folgenschwere Regierungspolitik auf Bundesebene

aus dem Kreuzfeuer der öffentlichen Kritik zu bekommen, scheut man seit Wochen nicht davor zurück, Ost-und Westdeutschland, bzw. alte und neue Bundesländer und deren Bevölkerungen gegeneinander zu positionieren und läuft dabei Gefahr einer neuen ideologischen Teilung. .... Wohl in dem Glauben, um die eigene Haut zu retten, könne man dieses Risiko kalkulieren und eingehen.
Entschuldigung, aber von dieser Art von Politik wird mir übel .... :-((

Beitrag melden
Der Resignierte 13.10.2016, 15:10
154. jop

Zitat von nickleby
Der Tod dieses Menschen ist ein Tatsache, die sich aus der Persönlichkeitsstruktur dieses Mannes, ergeben hat. Wer Islamist ist und zudem noch Terroranschläge ausüben will, ist jenseits jeglichen begreifbaren Maßstabs. Darum sollte man daraus lernen, dass man ....
das gleiche gilt für die deutschen aus der rechten scene. gleich mitabschieden oder nicht, bevor wir wieder zustände wie vor 80 bekommen.? aber das sind natürlcih deutsche, bei denen ist das ok nicht wahr.

Beitrag melden
cabeza_cuadrada 13.10.2016, 15:11
155. Befragungen des al-Bakr

Zitat von maxmarius
Die Kurzsichtigkeit des Alexander Krauß ist in Sachsen nichts seltenes. Der Gedanke, dass man durch Befragungen des al-Bakr vielleicht etwas über die Hintergründe hätte erfahren können um daraus für die Zukunft etwas lernen ist schon zu anstrengend für so manchen.....
mal eine Frage, sprechen sie syrisch? Wahrscheinlich nicht. Aber dafür hauen sie mal doppelt einen raus in nur einem Kommentar. Sachsen UND Sachsen-Anhalt! Respekt!

Beitrag melden
deichgraffe 13.10.2016, 15:12
156. Nicht nachvollziehbar

Ein 22jähriger wird erstmals in seinem Leben inhaftiert, in einem Land, dessen Bevölkerung er gegen sich aufgebracht hat. Er hat nur geringe Sprachkenntnisse. In einer solchen Situation IST eine Suizidgefahr immer zu vermuten. Hier scheint die Banalität des Berufsalltags regiert zu haben. Das ist ein Versagen, dass bis in die politische Landesspitze reicht.

Beitrag melden
MeinungVonMir 13.10.2016, 15:14
157. Intellektuell?

Zitat von brehn
Das Zitat von Alexander Krauß ist ziemlich harter Tobak und lässt wirklich seeehr tief blicken. Allein schon der Fakt, dass der Typ so etwas öffentlich äußert zeigt wie beschränkt der Herr sein muss. Ich würde wetten der Herr Kraus ist auch einer der potentiellen Kandidaten, welche mit einem Wechsel zur AfD liebäugeln weil er intellektuell dort nicht so gefordert ist wie es offensichtlich aktuell der Fall ist...
Ich finde es schon reichlich hart, dass man jemanden als beschränkt bezeichnet und gleich bei der AfD verortet, nur weil er einem Terroristen, der sich selbst umbringt, nicht nachtrauern kann. Dann aber von Intellekt zu sprechen, wenn man Sätze wie "[...] welche mit einem Wechsel zur AfD liebäugeln weil er intellektuell dort nicht so gefordert ist wie es offensichtlich aktuell der Fall ist..." erzeugt, lässt einen schon staunend zurück.

Beitrag melden
germ 13.10.2016, 15:14
158. Nur

Zitat von cabeza_cuadrada
also dass an der ganzen Sache etwas faul ist glaube ich langsam auch. Na wir werden sehen (oder auch nicht). Aber was sie ja irgendwie behaupten er wurde umgebracht, nichts anderes läßt aus ihrer Ansage schließen, ist doch schon ziemlich dünnes Eis, meinen sie nicht?
so viel: Es wäre nicht das erste Mal, dass ein Ausländer unter Polizeiaufsicht stirbt.

Beitrag melden
paulpuma 13.10.2016, 15:14
159. Selbstmord unerwartet

Aus Wikipedia: "Im Islam gilt Suizid als streng verboten. Einigen Hadithen zufolge wird Menschen, die sich töten, die Aufnahme ins Paradies verweigert..."

Beitrag melden
Seite 16 von 46
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!