Forum: Politik
Alice Weidel: AfD will ab 2021 mitregieren
Getty Images

Eine Koalition mit der AfD? Für die anderen Parteien im Bundestag undenkbar. Fraktionschefin Weidel setzt trotzdem darauf - und nennt ein Vorbild aus Großbritannien.

Seite 5 von 31
s.l.bln 29.10.2017, 08:00
40. Frau Weidel scheint...

...starke Wahrnehmungsdefizite zu haben .
Mal davon abgesehen , daß sich die AFD durch das allmähliche Ausbluten ihres gemäßigten Flügels immer weiter von einer zukünftigen Koalitionsfähigkeit entfernt, ist der gezogene Vergleich zwischen Merkel/Deutschland und Thatcher/UK so falsch wie ihre Analyse zu Entwicklung Großbritaniens.
Die Umwandlung der britischen Wirtschaft in eine Dienstleistungsgesellschaft nach amerikanischem Vorbild samt Abwicklung der Industrie, welche die Engländer ja mal erfunden hatten, war ein fataler Fehler. Die Entwicklung des englischen Pfund spricht Bände.
Deutschland stellt wirtschaftspolitisch das exakte Gegenteil da und ist damit in Verbindung mit dem billigen Euro top aufgestellt.
Welches am Boden liegende Deutschland möchte die wirre Dame denn nach Thatcher Vorbild "aufbauen" ?

Beitrag melden
Dr.Ulrich 29.10.2017, 08:01
41. Mitregieren ist vielleicht nicht ganz reffend formuliert

Seit Wochen wird den AfD-Wählern fast täglich bestätigt, dass sie bei der Bundestagswahl die richtige Entscheidung getroffen haben, den Regierungsparteien ihr Vertrauen zu entziehen. Wenn das so weiter geht, wird sich die AfD bei den nächsten Wahlen ihren Koalitionspartner aussuchen können. - und regieren.

Beitrag melden
Keksefüralle 29.10.2017, 08:20
42. Für die gibt es nur eine Möglichkeit

Putsch. Gegen das "widerwärtigste System auf deutschem Boden das es je gab". Welcher AfDler war das nochmal? Nur. Über. Die Leiche. Von. Jedem. Der. Normal. Im. Hirn. Ist.

Beitrag melden
keery 29.10.2017, 08:21
43. Das wird noch spannend

wer und was sich in der AfD so durchsetzt bzw. von ihr absetzt. Da gibt es sicherlich nicht wenige, die die völkische Hausfrau gerne wieder bei Heim, Herd und Kindern sähen.

Beitrag melden
ncpw 29.10.2017, 08:28
44. Mal sehen....

ob bis 2021 die AFD sich nicht aufgespalten hat oder Frau Weidel überhaupt noch in der AFD ist. Vielkeicht wird Sie ja von ihren Parteikollegen bis dahin "gepetryt"?

Beitrag melden
Holsteiner2 29.10.2017, 08:28
45. Es liegt an der AFD selbst...

.... ob die Vision von Frau Weidel eine Chance auf Realisierung hat. Bis 2021 wird eine Mehrheit in Deutschland erkannt haben, wie sehr eine grüne Ideologie in Verbindung mit einer machtorientierten Kanzlerin diesem Land geschadet haben. Dann stellt sich die Frage, welcher Partei zugetraut wird, die Probleme zu lösen. Die CDU wird sich dann vermutlich noch in der Phase des Neuaufbaus ohne Frau Merkel und ihrem Umfeld befinden. SPD und Linke werden sich vermutlich in einem Konflikt zwischen Realos und Fundis befinden. Die Grünen wird möglicherweise das Schicksal der Piraten ereilt haben. Eine einige AFD im politischen Einklang mit den anderen europäischen Staaten könnte dann eine echte Perspektive sein.

Beitrag melden
karl-ecker 29.10.2017, 08:34
46. Sollen mal ordentlich Opposition betreiben

um die Phantasten unter Merkel, Grünen und Linken in ihre Ordnung zu weisen. Dann kommt lange, lange nichts. Oder glaubt Weidel, die AFD-Hasser würden mit ihnen eine Koalition eingehen. Das kann sie sich abschminken. Entweder sie betreiben eine nachhaltig gute Opposition gegen die deutschlandschädigende Politik Merkels und den grünen Spinnereien und schaffen vor allen Dingen das Merkel aus der politischen Laufbahn raus, oder beim nächsten Mal, also 2021 erreichen die noch nicht einmal mehr die heutigen 12,5 Prozent. Dann sind es Eintagsfliegen, wie die Piraten, nicht vergessen. Im übrigen werden die goldigen Altparteien allles versuchen, um der AFD im strafrechtlichen Sinne Schaden zufügen zu lassen. Anfangsbestände dieser Geschichten haben sie ja schon gecheckt.

Beitrag melden
noerglerfritz 29.10.2017, 08:35
47. AfD wird durch SPON hoffähig

Je häufiger ihr über diese Partei schreibt, desto hoffähiger macht ihr sie. Mir scheint nicht, dass ihr Letzteres wirklich wollt.

Die Linke verschweigt ihr doch auch so gern. Was ist es, das euch an AfD und Trump so fasziniert? Ihr schreibt so häufig über diese Dinge, als wäret ihr die größten Fans. Denkt doch wenigstens bitte mal darüber nach.

Die AfD darf nicht hoffähig werden. Wir dürfen uns nicht an sie gewöhnen!

Beitrag melden
erwin9 29.10.2017, 08:35
48. Nach der Wahl ist vor der Wahl.

Die AfD will bei der nächsten Bundestagswahl also mitregieren. Schön, dass die AfD das schon mal weiß, noch bevor wir überhaupt eine funktionierende Regierung aus der letzten, gerade 1 Monat zurückliegenden Wahl haben. Erinnert stark an Donald Trump der nur 2 Dinge kann: Lügen wie gedruckt und Wahlkampf machen.... wobei in seinem Fall ist das dasselbe. Bei der AfD auch?

Beitrag melden
Europa! 29.10.2017, 08:39
49. Eine Frage der Betrachtungsweise

Im Bundestag gibt es derzeit eine Dreiteilung: Ein Drittel Christdemokraten, ein Drittel Sozialdemokraten und Sozialisten, ein Drittel Liberale. Die letzte Gruppe teilt sich in Öko-Liberale, Wirtschafts-Liberale und National-Liberale. Früher oder später können alle koalieren.

Beitrag melden
Seite 5 von 31
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!