Forum: Politik
Alternative Kabinetts-Liste: Zehn, die Minister werden sollten

Falls sich Union und SPD auf eine Koalition einigen, werden die Parteien unter sich aus machen, wer im Kabinett sitzt. Seiteneinsteiger haben kaum Chancen. Muss das sein? SPIEGEL ONLINE zeigt, wer gut in die Ministerriege passen würde, wenn es allein nach Kompetenz ginge.

Seite 14 von 22
Kirk70 21.11.2013, 15:09
130. Hm

Zitat von kbank
wer da so hinter diesen Vorschlägen steckt! Wenig objektiv und könnte man doch so viel "entgegnen" - führt aber zu nichts, weil eh nur Gedankenspiele! Die Fleischtöpfe werden anderswo verteilt und um Kompetenz geht es bei diesem Geschäft (Politik) eh nicht!
Das solche nie Minister werden in unserem derzeitigem Machtsystem sehe ich auch so. Die Frage ist, ob man keine Idee/Bewertung, resigniert hat oder einem der Status Quo gefällt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kirk70 21.11.2013, 15:10
131. Nennen Sie mir bitte zumindest ein Beispiel!

Zitat von Direwolf
Bei kempfert, ... bin ich in Bezug auf die Sachkompetenz eher skeptisch. ...
Wo hat Frau Kempfert inkompetent publiziert, sich geäußert oder anders kommuniziert? Die ist - wie jeder Mensch - nicht unfehlbar in meinen Augen. Aber Inkompetenz bei der?
Und bitte...klären Sie mich auf!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kirk70 21.11.2013, 15:11
132. Nicht alle, aber gerne sofort!

Zitat von sysop
Falls sich Union und SPD auf eine Koalition einigen, werden die Parteien unter sich aus machen, wer im Kabinett sitzt. Seiteneinsteiger haben kaum Chancen. Muss das sein? SPIEGEL ONLINE zeigt, wer gut in die Ministerriege passen würde, wenn es allein nach Kompetenz ginge.

Wenn das "Paket" Claudia Kempfert, Herr Schirrmacher und Uwe Hück als Minister kommen und ihr Rückgrat behalten würden, würde ich sogar die CDU wählen. JEDE Partei außer der NPD und so´n Zeug, wo die eh nie drin wären. Alles andere wäre nachrangig. Es wollen eh alle in die Mitte (was dann marktkonforme Politik erfordert), etwas unterschiedliche Colorirung, aber alle grau. Die "Mitte" eben.
Weg mit diesen Dilettanten und (schlimmer) Marionetten der Geld- und Machteliten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TomRohwer 21.11.2013, 15:12
133.

[QUOTE=spon-1294658886485;14276889]Leider werden Minister nicht ausschließlich nach Sachverstand ausgewählt ! QUOTE]
...

Minister sollen auch nicht selbst den Sachverstand in ein Ministerium einbringen (dafür sitzen dort schon Fachleute) - sie sollen die Fachleute politisch leiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schnuffschnuff 21.11.2013, 15:14
134.

Zitat von sybilvane
...Ein wahrer Fachmann im Elfenbeinturm. Im Vergleich dazu war Rösler ja geradezu hochkompetent.
Auf welchem Gebiet, wenn ich mal fragen darf?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mastermason 21.11.2013, 15:16
135. Käßmann

Zitat von Red Herring
Ich würde Käßmann wegen ihres theologischen Backgrounds ablehnen, vor allem für Familie und Jugend ist sie nicht geeignet - die fundamentalistische Familienmoral der Religiösen sorgt überall für Menschenrechtsverstöße und Unfrieden, und grade die Jugend müssen wir aus deren Fängen , anstatt sie auszuliefern. Selbst progressive Theologen stammen aus Wolkenkuckucksheim - wer weiß, was die für Realität halten?
Dem kann ich mich nur bedingt anschließen. Die Tatsache, dass jemand ein theologisches Studium absolviert hat, schließt keinesfalls Realitätssinn und Pragmatismus aus. Von Herrn Gauck fühle ich mich vergleichsweise gut vertreten, vor allem vor dem Hintergrund der beiden Knallchargen, die ihm vorangegangen sind (Jurist und Ökonom, wenn ich nicht irre)

Zitat von Red Herring
Aber für Sie scheint ja Feminismus der springende Punkt zu sein, Sie heben gleich zweimal darauf ab ("Quote") - ich vermute mal, da können Sie die anderen weiblichen Kandidaten gleich mit abschreiben. Vielleicht sollten wir nur Männer in Führungspositionen lassen.
Ja und nein. Ja, für mich ist der Feminismus eine Eiterbeule am schrundigen Hintern dieser Gesellschaft. Und nein, ich halte Frauen für genauso geeignet für Führungspositionen wie Männer. Nur eben Frau Käsmann nicht. Abgesehen mal davon, dass die Ausrichtung des Alles-außer-Männer-Ministeriums dringend auf den Prüfstand gehört, möchte ich auf dem Posten jemand sehen, dem die Rechte von Frauen UND Männern wichtig sind, Stichwort Familien-/Vaterschaftsrecht etc.

Zitat von Red Herring
Seid Ihr "Maskulisten"? Oder wie soll man das nennen?
Nein, bin ich nicht. Ich hasse nur Ungerechtigkeiten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tetaro 21.11.2013, 15:22
136.

Zitat von mag-the-one
Weidmann, Bode und Schwan d’accord. Aber Käßmann? Moralische Instanz?
Was sollte das dann werden? Eine Pastorenrepublik vom Bundespräsidenten abwärts? Hoffentlich gibt es dann wenigstens den Buß- und Bettag zurück.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
novoma 21.11.2013, 15:28
137. optional

Frau Käßmann hat sich doch eher für das Amt des Verkehrsministers qualifiziert - zumindest für das des Bayerischen. Oder doch nicht, sie hat ja dabei niemanden totgefahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jokohu 21.11.2013, 15:30
138. Lachhaft

Zitat von sysop
Falls sich Union und SPD auf eine Koalition einigen, werden die Parteien unter sich aus machen, wer im Kabinett sitzt. Seiteneinsteiger haben kaum Chancen. Muss das sein? SPIEGEL ONLINE zeigt, wer gut in die Ministerriege passen würde, wenn es allein nach Kompetenz ginge.
Und auch wieder die Käßmann als "moralische Instanz." Ich lach mich tot! Abgesehen davon haben die (linken) Pfaffen bei uns schon viel zu viel Macht und Einfluss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Inbetween 21.11.2013, 15:31
139. Sogenannter Sachverstand

als Ersatz für Politik, das ist die Fortsetzung von Mutti mit anderen Mitteln. Vorschläge wie Schirrmacher und Käßmann. Gehts noch?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 14 von 22