Forum: Politik
Amerikanische Umweltpolitik: Klimakiller Obama

Der Hoffnungsträger versagt: Mit seiner Unfähigkeit, den Klimagipfel von Kopenhagen zum Erfolg zu führen, heizt US-Präsident Barack Obama globale Konflikte an.

Seite 3 von 11
orno 16.11.2009, 19:23
20. depperter

Steht das wort depperter bei ihnen vielleicht auf der schwarzen liste ?

Beitrag melden
Bengurion 16.11.2009, 19:31
21. Antisemitismus

Zitat von tächs
...Es sind die genialen und reichen Brüder ihrer armen Verwandten in Israel. Selbst einem Militärschlag der Brüder aus dem gelobten Land gegen die Atomanlagen in Iran würde Obama, ob er wollte oder nicht, letztendlich zustimmen...
Es ist schon abenteuerlich, wie Sie auch bei einem solchen Thema mit Ihrer Verschwörungstheorie, die von Antisemitismus nur so trieft, meinen, herkommen zu können.

Einmal davon abgesehen, dass (in diesem Fall mal intellektuell verpackt) dies dem Tatbestand der Volksverhetzung sehr nahe kommt, sollten Sie Ihr braunes Gedankengut schnell versenken, wohin es gehört: in den Abfalleimer der Geschichte!

Beitrag melden
Michael O. 16.11.2009, 19:42
22. Nix Neues von den Bashern...

...nur komisch, dass ausgerechnet der Klimakiller-Buhmann
USA Weltmmeister in Sachen Windenergie ist. Und von einem Tag auf den anderen schafft man das wohl kaum...
Auch sonst wird in dem Artikel so getan, als ob Klimaschutz
und regenerative Energien dort vollkommen fremd waeren.
Fahrn'Se mal nach Silicon Valley (z.B.), da wird kraeftig
an der Zukunft gestrickt...und nicht erst seit gestern !

Beitrag melden
microsoftie 16.11.2009, 19:46
23. Hasstiraden

"Sie wären eindeutig als Hauptschuldige für den Klimawandel eindeutig identifiziert. Und das, nachdem sie uns mit ungezügelten Immobilienspekulationen eine Weltwirtschaftskrise beschert haben, die nicht nur Vermögen zerstört, sondern weltweit 100 Millionen Menschen in den Hunger getrieben hat. Ein Führungsanspruch für den Westen lässt sich aus dieser Position nicht mehr ableiten.

Und schon gar kein Friedensnobelpreis für den Führer dieser Nation."

Was sind das fuer dumme Hasstiraden?
Der Autor des Artikels sollte besser die Apothekenrundschau entwerfen...
Obama ist doch nicht der Allmaechtige.
Solche flach-emotionalen Artikel haben im Spiegel nichts zu suchen.

Beitrag melden
jonny zumweg 16.11.2009, 19:48
24. Unfähig sind alle

Am 14.November 14 Grad und so geht´s frühlingshaft weiter,
nicht erst in diesem Jahr.Dies sollten die Experten langsam
berücksichtigen.
Und die Textilproduzenten bleiben auf ihrer Winterkleidung
sitzten.

Beitrag melden
michael1171 16.11.2009, 19:52
25. Klima-Säue

Nur weil Obama der erste schwarze US-Präsident ist, muss man ihn nicht mit Samthandschuhen Anfassen.
Silicon Valley, Windenergie, alles schön und gut, aber schaut man sich mal den Pro-Kopf-Energie-Verbrauch an, dann sind die Amerikaner nunmal die Klima-Säue des Planeten, bestimmt nicht die Inder oder die Chinesen.
Man muss die Dreckschleudern schon beim Namen nennen und zwar jeden Einzelnen und das ist nur dann gerecht, wenn man die Pro-Kopf-Zahlen gegenüberstellt.

Beitrag melden
nepo77 16.11.2009, 20:04
26. Die Klima Religion

Sorry Leute aber die globale Erwärmung ist wiederlegt, die Modelle auf die sich der IPCC der UN stützt sind nicht eingetreten. Immer mehr Wissenschaftler sehen CO2 nur als ein minimaler Faktor unter vielen an. Die Erde kühlt seit 10 Jahren immer mehr ab, trotz massiven CO2 Anstieges. Ihr fällt wieder einmal auf eine Schuld Religion rein damit die Politiker uns nochmehr zur Kasse bitten können. Endziel: Sklaverei. Danke USA und DANKE China.

Beitrag melden
Foquinha 16.11.2009, 20:09
27. Virus?

Zitat von tächs
Es wird sich immer öfter und schneller heraus stellen, dass einer, der ein überragendes rhetorisches Talent besitzt, dazu noch gut aussieht und um sich eine Aura der Sympathie verbreitet, noch lange kein guter Präsident sein muß. In Amerika haben im Hintergrund Mächte das Ruder in der Hand, gegen die Obama auch mit seinen besten Absichten, keine Chancen hat, sie durchzusetzen. Die Wirtschaft, einschließlich der Banken, der Medien und der Rating-Agenturen werden von Leuten gesteuert, die auch alle seine Vorgänger aus dem Hintergrund wie Marionettenfiguren bewegten. Es sind die genialen und reichen Brüder ihrer armen Verwandten in Israel. Selbst einem Militärschlag der Brüder aus dem gelobten Land gegen die Atomanlagen in Iran würde Obama, ob er wollte oder nicht, letztendlich zustimmen. Sie sind es auch, die den armen Barack ausbremsten in seiner Euphorie vor seiner Wahl hinsichtlich der Lösung des Klimaproblems unseres Planeten. Sie erlaubten ihm in Kopenhagen für Olympia in Chicago zu werben, gestatten ihm aber nicht, in der gleichen Stadt für den globalen Klimaschutz die Stimme Amerikas zu vertreten.

Ich wusste gar nicht, dass Nazis hier ungehindert ihren Dreck absondern können. Ist die Technik defekt?

Beitrag melden
leozinha 16.11.2009, 20:10
28. Immer schön sachlich bleiben II

Was ich mit dem Zitieren des älteren Beitrages deutlich machen wollte: Der Artikel ist ein Kommentar, in welchem das Vertreten der persönlichen Meinung durchaus erwünscht ist. Deshalb muss man den Autor nicht ebenso persönlich angreifen. Auch ich halte den Artikel für etwas übertrieben in seiner Zuspitzung auf die Schuld Obamas am möglichen Scheitern des Klimagipfels. Jedoch würden wir sonst diese Diskussion nicht führen, richtig?

Beitrag melden
wika 16.11.2009, 20:20
29. Climate Overkiller Obama = (CO2)

Naja, nachdem ja die Erderwärmung nicht mehr stattfindet, wie wir gerade gelesen haben, kann er getrost zuhause bleiben und sich dort die Füße wärmen. Fakt ist, solange es an der Klimakatastrophe nicht wirklich was zu verdienen gibt, ist es sinnvoller den Krieg gegen den Terror zu führen, der genau genommen den „Dritten WK“ ersetzen muss, da ist noch Musik drin.

Klimagipfel hin oder her, sein einziger Fehler ist, das Thema nicht ausreichend wahrzunehmen, dass scheint die €-päer und den Rest der Welt zu brüskieren. Besser er hätte sich die Mühe gemacht, um dem Rest der Welt zu erklären, dass es dieses Problem gar nicht gibt (das wäre Imagepflege und die Welt hätte endlich wieder Neuigkeiten). So verspielt er halt seinen Ökobonus, der aber bis zum heutigen Tage noch nie einen amerikanischen Präsidenten beeindruckte.

Beitrag melden
Seite 3 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!