Forum: Politik
Andrea Nahles: SPD-Generalsekretärin rechnet mit Steuererhöhung für Spitzenverdiener
DPA

Die SPD hält in den Koalitionsverhandlungen an der Reichensteuer fest. Im Interview erklärt Generalsekretärin Andrea Nahles, warum die künftige Koalition zusätzliche Einnahmen braucht - und warum Politik nichts mit Liebe zu tun hat. Die Pläne der CSU für eine Pkw-Maut attackiert sie scharf.

Seite 1 von 31
henkel-franklin 09.11.2013, 08:03
1. Steuererhöhung?

Zitat von sysop
Die SPD hält in den Koalitionsverhandlungen an der Reichensteuer fest. Im Interview erklärt Generalsekretärin Andrea Nahles, warum die künftige Koalition zusätzliche Einnahmen braucht - und warum Politik nichts mit Liebe zu tun hat. Die Pläne der CSU für eine Pkw-Maut attackiert sie scharf.
Dann freue ich mich schon heute auf die Fratzen am nächsten Wahlabend, die CDU wird dann die FDP machen! Der Staat hat so viel Einnahmen, des weiteren spart der Staat durch die Abzocke bei den Zinsen, unseren "Volksvertretern" geht es nicht um den Bürger, schon gar nicht um das Volk, nein denen geht es nur um Besitzstände des Apparates, der Politiker und irgendwelcher Jobs von Beamten in Griechenland, Frankreich und Italien!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
captainjack71 09.11.2013, 08:09
2. optional

Es wird Zeit das die Union klare Akzente in den Koalitionsverhandlungen setzt und klar macht, wer hier die Wahl gewonnen hat. Deutschland hat die höchsten Steuereinnahmen in seiner Geschichte und den Sozialisten fällt nichts besseres ein, für besser verdienende die Steuern erhöhen zu wollen. Selbst mit den besprochenen Einkommensgrenzen kommt es im Zuge der kalten Progression zu Steuererhöhung für die unteren Einkommen. Zumal mit einem Einkommen knapp über 100.000 Euro man nicht sagen kann, daß man "reich" ist. Statt irgendwelcher Wahlgeschenke sollte darauf geachtet werden, wofür Gelder ausgegeben werden, siehe Solarförderung. Eine Rückführung hier kann dann ja für Sozialgeschenke genutzt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
-volver- 09.11.2013, 08:16
3. :-)

Steuererhöhungen... mhmm... dabei werden doch jedes Jahr Rekordsteuereinnahmen gemeldet.
Wie solls denn funktionieren, wenns wirtschaftlich mal nicht mehr so rund läuft?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carranza 09.11.2013, 08:16
4. Besser die LKW-Maut anheben

Zitat von sysop
D Die Pläne der CSU für eine Pkw-Maut attackiert sie scharf.
Sobald es erst mal eine "Ausländer-Maut" gibt, wird es nicht lange dauern, bis auch eine für deutsche Autofahrer kommt.
Wie sonst auch, versucht man es erst mal bei den Minderheiten, die keine Lobby haben und sobald man auf breite Akzeptanz stößt, bei allen anderen.

Fakt ist doch, dass unsere Straßen, insbesondere die Autobahnen unter den Schwerlastfahrzeugen leiden und mit großem Abstand weniger unter PKWs.
Man sehe sich nur mal die parallel laufenden breiten Vertiefungen auf den rechten Spuren der Autobahnen an, dann weiß man eigentlich auch, wo man sich normalerweise das Geld zu holen hätte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
soppo50 09.11.2013, 08:23
5. In gleichen Atemzug.....

widerspricht Gabriel seiner Generalsekretärin Andrea Nahles...an der Reichensteuer sollte die Koalition nicht zerbrechen...so schlimm ist es um Gabriel...so ein gemurkselt, ein gelullt ist er von Merkel...Gabriel der VIZE Kanzler...da zählt die Partei und Generalsekretärin Andrea Nahles Aussagen nicht...Schmeißt ihn raus den Gabriel

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prophet46 09.11.2013, 08:23
6. Nahles? Wer ist das?

Zitat von sysop
Die SPD hält in den Koalitionsverhandlungen an der Reichensteuer fest. Im Interview erklärt Generalsekretärin Andrea Nahles, warum die künftige Koalition zusätzliche Einnahmen braucht - und warum Politik nichts mit Liebe zu tun hat. Die Pläne der CSU für eine Pkw-Maut attackiert sie scharf.
Wenn das so kommt, dann kann sich Merkel gleich auf künftig verlorene Wahlen einstellen. Der SPD Schwanz wackelt mal wieder mit dem CDU-Dackel.

Wenn Politik nichts mit Liebe zu tun hat, warum hat sie was mit SPD-Gerechtigkeit zu tun? Politik verkommt immer mehr zum reinen Abschöpfen der Bevölkerung durch den Staat. Aber klar, irgendwie müssen die horrenden Beamten- und Abgeordnetenpensionen ja finanziert werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sitiwati 09.11.2013, 08:24
7. mein Gott

ist das ein Gemurkse, schade, dass wir nicht wie in den richtigen Demokratieländern nur 2 Parteien haben-wenn ich mir nur vorstelle-dass Gabriel Vizekanzler werden könnte, wird mir schlecht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
u.loose 09.11.2013, 08:27
8. Nahles und die kalte Progression

gibt es da auch eine Meinung? Oder bleibt es dabei, dass gerade "unten" und "Mitte" weiterhin Jahr für Jahr kräftig ausgenommen werden?

Gegen eine "moderate" Erhöhung des Spitzensteuersatzes wäre ja im Zuge eines Abbaus der kalten Progression nichts zu sagen - offenbar will am aber wie üblich kräftige Mehreinnahmen generieren und soziale Geschenke verteilen zu können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DIKU1 09.11.2013, 08:29
9. Andrea Nahles

Bitte, bitte! Nach dem Auftritt im Bundestag und der Wahlpleite 2013 bitte diese Frau nicht in die Regierung wählen. Ich glaube wir brauchen Politiker mit Format und Wissen um die durchzusetzenden Notwendigkeiten. Ich glaube, dass Frau Nahles diese Voraussetzungen in keiner Weise mitbringt. Schon der Generalsekretär Posten ist eine Zumutung. Ich hoffe, die SPD Mitglieder werden an dem Schauspiel nicht teilnehmen und der SPD Führung die Konsequenzen ihres Handelns aufzeigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 31