Forum: Politik
Angebliche Vergewaltigung in Berlin: Lawrow kündigt Telefonat mit Steinmeier an
DPA

Vertuscht, verschleiert, beschwichtigt - der Kreml erhebt schwere Vorwürfe gegen Deutschland im Fall der angeblichen Vergewaltigung in Berlin. Nun wollen die Außenminister miteinander sprechen.

Seite 3 von 18
meinerlei 29.01.2016, 15:07
20. Verzweiflungspropaganda

Die Tatsache, daß Herr Lawrow versucht, noch aus einem Nichts propagandistischen Gewinn zu ziehen, zeigt, dass er respektive sein Chef Putin ihr Pulver verschossen haben. Die Öleinnahmen des vergangenen Jahrzehnts wurden entweder verjuxt oder ins Ausland transferiert, die außenpolitischen Abenteuer haben das Land isoliert und unglaubwürdig gemacht, beschleunigen zudem den Konkurs. Wie verzweifelt muss man sein, damit sich ein Außenminister in eine derart lächerliche Situation manövriert?

Beitrag melden
klarobutzke 29.01.2016, 15:07
21. Unbelehrbar

Beinhart beim Lügen erwischt.
„Unsere Lisa" kann doch nicht 30 Stunden gegen ihren Willen verschwunden sein.
Und die Sprecherin von Lavrov muss trotzdem weiter hetzen und provozieren.
Wie peinlich ist eigentlich diese ganze Kaste dort in Moskau? Der verantwortungsbewussten Regierung einer Möchtegern-Supermacht völlig unwürdig! Kein Apeasement mit diesen geistigen Brandstiftern!

Beitrag melden
niktim 29.01.2016, 15:10
22. Was war wirklich?

In der Geschichte ist manches unklar! Von allen Seiten widersprüchliche Mitteilungen!
Und die Sache geht Russland doch etwas an, denn das Mädchen hat einen russischen Pass!! Und dasmit russische Staatsbürgerin!
Also abwarten und nicht vorher diese Urteile, die jeglichen Wissens entbehrewn!

Beitrag melden
Das Pferd 29.01.2016, 15:10
23.

Zitat von Nabob
....................... Andrerseits sind die Russen ja auch nicht doof, was also ist der wahre Hintergrund? ................................... Was also steckt hinter dieser ganzen Geschichte, dass die mit Menschenrechten ansonsten nicht so befreundeten Russen nun das Fass aufmachen?
ist mir auch nicht klar. Ganz merkwürdige Geschichte, die Russen haben doch auch Geheimdienste. Und wenn die zu Propagandazwecken einen Fall einer vertuschten Vergewaltigung brauchen, dann hätten die bei 3 Millionen Spätaussiedlern und Millionen junger männlicher Migranten doch sicher einen echten Fall gefunden. Die Vertuschung bekommt man gratis, weil Vergewaltigungsopfer nun mal, wenn es irgendwie geht, nicht in der Zeitung stehen.

Ich denke, da hat sich Lawrow einfach vergaloppiert. Erinnert mich an Schröders Reise nach Seibnitz. Damals klingelten bei mir alle Alarmglocken, aber offenbar hat in dem ganzen Apparat, der einem Bundeskanzler zur Verfügung steht, niemand gefunden, der gesagt hat "Gerhard, zu 90% hysterische Wahnvorstellung, warte ein paar Tage bis du fährst". Ich denke, so was ist Lawrow auch unterlaufen.
Die andere Erklärung ist, daß Steini lügt. Sehr unwahrscheinlich, aber wenn, dann falle ich vom Glauben ab.

Beitrag melden
placatus 29.01.2016, 15:11
24. Na ja...

Es ist amüsant die Reaktion der deutschen Öffentlichkeit auf etwas zu sehen, was Richtung Russland, China, Türkei usw. fast täglich stattfindet. Nämlich die direkte Einmischung in die inneren Angelegenheiten, was andere Länder nichts, aber auch gar nichts angeht. Man zeigt Besorgnis, es entsteht ein Medianhype usw. – nur um die anderen „im schlechten Licht“ stehen zu lassen.

Sicher – Russland sollte sich in diesem Fall raushalten. Aber genau so, wie wir bei diversen anderen Fällen im Ausland es tun müssen.

Andererseits – ich wundere mich – wie wenig Medienpräsenz dem Fall von der deutschen Seite anfangs gewidmet wurde. Und sogar jetzt geht es weniger darum um rauszufinden was wirklich geschah (die Aussagen der Polizei und Staatsanwaltschaft entwickeln sich “evolutionär”, je nach dem was die Öffentlichkeit in den vorhergehenden Aussagen als inkonsistent markiert hat). Das lässt zumindest einige Fragen offen.

Beitrag melden
AlexanderK. 29.01.2016, 15:12
25.

Zwei Wochen lang hat man erzählt, dass an der Geschichte nichts dran ist. Danach kam die Bestätigung, dass sie doch verschwunden war und es doch sexuelle Handlungen gab. Im letzten Artikel sprach spon über Verletzungen am Körper. Das zeigt doch der Versuch einer vertuschung. Dann ist die Reaktion von Lawrow richtig.

Beitrag melden
cemi 29.01.2016, 15:13
26.

Zitat von derhey
ist Steinmeier Mannas genug, diesem Herren in Moskau deutlich zu machen, daß selbst wenn es so sein sollte, diese Lawrow einen feuchten Kericht angeht und er sich da mal raushalten sollte. Aus, Schluß und Basta - leider wird wohl nichts daraus.
Darf ich mal daran erinnern, was unsere Regierungsvertreter für eine diplomatische Welle geschoben haben, als ein 17 jähriger Deutscher im Türkeiurlaub eine 13 Jährige sexuell belästigt hatte, und er dafür völlig zu Recht in einen türkischen Knast einfahren durfte?
Und jetzt meinen wir, es geht die Russen einen feuchten Kehricht an, wenn der Verdacht bestht, dass sich in unserem Land an einem russischen Mädchen vergangen wurde?
Das ist eine ziemlich arrogante und bigotte Haltung. Wohlgemerkt, Lawrow beklagt in erster Linie die schlechte Informationspolitik der Deutschen, was im Lichte der Sylvestervorgänge in Köln und anderswo nun wirklich allzusehr überraschen kann.

Beitrag melden
vrag_naroda 29.01.2016, 15:16
27. Pipi in den Augen

Russland an vorderster Front im Kampf für Menschen- und hier speziell Frauenrechte. Frisch auf...

Aber mal Spaß bei Seite: In Russland ist der Begriff "5. Kolonne" für vermeintliche ausländische Agenten wieder in Mode gekommen. Hier wurde offen der Versuch unternommen, einen Teil der russisch stämmigen (mit und ohne "deutschen Migrationshintergrund") Bevölkerung und geneigter "bio"deutscher Sympathisanten für diese Zwecke zu instrumentalisieren, wie diverse nichtangekündigte Demonstrationen in Deutschland zeigten. Hier ein Mitschnitt einer deartigen Versammlung aus Lahr:
https://www.facebook.com/dima.buchmiller/videos/954105698015664/?pnref=story

Man achte mal auf die Reaktionen, die auf die Aussage hin zu sehen sind, daß auch die sogenannten Spätausssiedler also die Russlanddeutschen von der "betroffenen" Bevölkerung vor ca 20 Jahren auch als eher unerwünschte Migranten/Wirtschaftsflüchlinge angesehen wurden.

Beitrag melden
muellerthomas 29.01.2016, 15:17
28.

Zitat von Helmuth Niessner
dass es ununterbrochen neue Varianten gibt, was irgendwie den Eindruck nährt, dass die Wahrheit nur teilweise auftauchen soll.
Ununterbrochen neue Varianten? Wie kommen Sie denn darauf? Von Anfang an war die angebliche Vergewaltigung fraglich bzw. es war schnell klar, dass es keine gab.

Beitrag melden
Duracellhase 29.01.2016, 15:21
29. Natürlich

Zitat von Helmuth Niessner
dass es ununterbrochen neue Varianten gibt, was irgendwie den Eindruck nährt, dass die Wahrheit nur teilweise auftauchen soll. Zur empfohlenen Nichteinmischung: das sollte Deutschland, der Lehrmeister Europas und unentwegte Moralverkünder, der am liebsten überall mitregieren möchte, wohl selbst am meisten beachten.
...aus dem Umstand, dass der tatsächliche Hergang erst nach und nach klar wird, muss man zwingend den Schluss ziehen, dass "Irgendjemand" die "richtige" Wahrheit vertuschen will.

Sorry, mein Vertrauen in deutsche Behörden ist immer noch deutlich größer als das in die russischen Medien und Regierungsvertreter.

Ob es taktisch klug ist, sich in die inneren Angelegenheiten anderer Staaten einzumischen sei dahin gestellt, zumindest kann man Deutschland (um Ihren Terminus zu gebrauchen) nicht vorwerfen, dass es nicht immer wieder versucht, die hier vorherrschenden Wertvorstellungen (Menschenrechten, Pluralismus usw.) auch im Ausland anzumahnen.

Ich finde hier bei Weitem nicht alles gut, trotzdem ist dieses Land eines der Länder, welches seinen Bürgern am meisten Sicherheit, Gesundheit, persönliche Freiheit, wirtschaftliche Prosperität und stabile politische Verhältnisse bietet. Wenn ich mir überhaupt ein Modell vorstellen kann, dass ich gerne weltweit verbreitet sehen würde, dann ist unseres bzw. eines, dass mit unserem vergleich bar ist.

Nennen Sie das von mir aus Lehrmeisterhaft, ich wünsche mir das aus Empathie mit meinen Mitmenschen auf diesem Planeten.

Beitrag melden
Seite 3 von 18
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!