Forum: Politik
Angebliches Erdogan-Telefonat: "Sohn, bring alles Geld weg, das im Haus ist"
REUTERS

Ein YouTube-Video sorgt in der Türkei für Wirbel. Zu hören sind Telefongespräche, in denen Regierungschef Erdogan angeblich seinen Sohn auffordert, Millionen Dollar vor Korruptionsermittlern in Sicherheit zu bringen. Der Premier nennt den Mitschnitt einen "dreckigen Komplott".

Seite 1 von 14
euroman 25.02.2014, 10:53
1. Wenn das stimmt...

Will nat. nicht der Korruption das Wort reden, aber wenn der Sachverhalt mit dem Geld stimmt und auch das Telefonat so stattgefunden hat, müsste Erdogan schon wg. Dummheit zurücktreten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pommbaer123 25.02.2014, 10:58
2.

Ah deshalb auch der so dringenden EU beitritt... Damit wie in Griechenland noch mehr Geld auf korrupten Konten versenkt werden kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Levend 25.02.2014, 11:02
3. Dummheit

Zitat von euroman
Will nat. nicht der Korruption das Wort reden, aber wenn der Sachverhalt mit dem Geld stimmt und auch das Telefonat so stattgefunden hat, müsste Erdogan schon wg. Dummheit zurücktreten.
Solange die AKP dafür sorgt, dass ihre Wählerschaft "dumm" gehalten wird (sie baut lieber Moscheen als Schulen!), kann er damit rechnen, genug Rückendeckung zu bekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elizar 25.02.2014, 11:08
4.

Ich bin ja kein Erdogan-Fan, aber im heutigen Zeitalter wäre ich schon vorsichtig mit der Annahme, dass das Video echt ist. Gerade auch deshalb, wenn man liest das Geheimdienste sehr wohl in Erwägung ziehen gezielt Rufmord zu begehen (wie im anderen Artikel auf Spiegel beschrieben).
Wenn das Geheimdienste machen können, dann auch andere. Evtl. tatsächlich die Gülen-Bewegung.
Ist aber alles reine Spekulation. Im Zweifel für den Angeklagten ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mmc 25.02.2014, 11:10
5. optional

Ich glaube gar nichts mehr, was ich im Netz lese. Viel zu häufig wird deutlich, dass es sich um interessengesteuerte Nachrichten handelt. Das merkt doch mitlerweile jeder, der bisschen Verstand hat. Enthüllungen von z.B. Snowden bestätigen dies. Der britische Geheimdienst plant Rufmordkampangen im Netz. Aha... was für eine Erkenntnis.
Staaten, die die Medienlandschaft und das Internet beherrschen, Kommunikation überwachen führen Rufmordkampangen gegen andere Staaten, um ihre Interessen durchzudrücken.
In diesem Zusammenhang muss man einige Nachrichten sehen. In diesem Zusammenhang wollen einige Leute/Staaten, dass Erdogan verschwindet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kilroy-was-here 25.02.2014, 11:11
6. tja, ich glaube an das Video

jetzt weiss ich und viele andere wie Erdogan tickt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aspendos 25.02.2014, 11:11
7. ??

Und wenn's wirklich war ist, na und. Haben alle Vorgänger Regierungen genauso gehandhabt. Aber keiner hat für die Türkei so viel getan wie RTE. So denkt auch die Mehrheit der Wähler und deswegen wird die AKP bei dem nächsten Wahlen wieder erfolgreich sein. Soll er sich doch in die eigene Tasche ..... , solange er das Land weiter voranbringt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
knowit 25.02.2014, 11:13
8. Das das rausgekommen ist !

Einfach genial. Was Besseres konnte gar nicht passieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freidenker10 25.02.2014, 11:14
9. optional

Mit der Hand in der Kasse erwischt ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 14